« 17. August 2003 - 23. August 2003 | Start | 31. August 2003 - 6. September 2003 »

30.08.2003

SamstagsMacorama

"The demand for the dual processor Power Mac has been overwhelming and our employees are working around the clock to meet demand"...
Es sieht nun ganz danach aus, als würden die Dual G5s in 10-15 Werktagen ausgeliefert.

Think Secret liefert ein paar interessante Einblicke warum eine Universität Schuld an den langen Wartezeiten auf die PowerMacs hat, was aus den ersehnten PowerBooks geworden is, sowie Hinweise zu Filemaker 7 und Canon.

Auch bei O'Reilly kann ein Artikel zum Dauerthema Marktanteil/Virensicherheit gelesen werden:
"The Windows security model, which, contrary to popular belief, does exist, isn't as well thought out as that present in a Unix operating system. On top of that, it doesn't have 30 years of corrections and adaptations integrated into it like Unix does. With Mac OS X, Apple adopted Unix and inherited 30 years of tried, tested, and true security. Are there viruses and worms on Unix? Of course, but they are fewer in number and usually, once discovered, corrected much faster than anything coming out of Microsoft."

Schöne Ansammlung an Problemlösungen und Tricks:
"A couple of Photoshop speed tips"
"Airport cards may cause kernel panics on 12" PowerBooks"
"Solution for naming problems when saving PDF files from Word, other apps"
"Mac OS X: Preference Pane Icons Are Missing"
"Troubleshooting Safari 1.0: Corrupt fonts can cause load failures, unexpected quits"

macfixit erzählt von Gefahren durch Haxies unter X.2.6 und vom schnellen Voranschreiten des Panthers.

Die Macworld New York zieht jetzt endgültig nächstes Jahr nach Boston und Apple zieht nach wie vor nicht mit. Dafür gibt es nach wie vor die jannuarliche/jannuärlich Macworld San Francisco.

Apple scheint nun so ziemlich alle Verweise auf Virtual PC von seinen Switch Seiten getilgt zu haben vermeldet macdailynews.

Die US Computer and Communications Industry Association (CCIA) wünscht sich eine Abkehr der Microsoft-Marschrichtung des US Department of Homeland Security:
"Design flaws in Microsoft's products have recently been responsible for temporary closure of Maryland's Department of Motor Vehicles offices, failure of the passenger check-in system at Air Canada, an intrusion on the Navy-Marine intranet, and cancellations and suspensions of service on the CSX railroad. Additionally, a Microsoft exploit managed to disable a safety monitoring system at an off-line nuclear power plant."
Der Brief der CCIA an Tom Ridge findet sich hier im .pdf Format.
(via macdailynews)

Bei den macguardians wird die beständige Frage nach der Lautstärke der G5 PowerMacs beantwortet und von ersten Tests der NASA mit dem neuen IBM-Compiler berichtet.

macnews und macmotion melden eine 300EUR Preissenkung bei den 17" PowerBooks in D/A/CH, jetzt wird es wirklich langsam mal mehr als Zeit für die Nachfolgemodelle.

Und Bloggende Switcher lese ich natürlich besonders gerne.
(via Mac Net Journal)

Posted by Leo at 15:57 | Permalink | Kommentare (0) | TrackBack (0)

29.08.2003

FreitagsMacorama

Die Diskussion um Apple's Marktanteil im Zusammenhang mit Virenanfälligkeit geht weiter, insbesondere äußerst lesenswert dabei David Zeiler's Artikel bei sunspot.net:
"While creating a Mac OS X virus is not impossible, Janz said, "the degree of difficulty here is at least 9.5 on a scale of 1 to 10."
Und vor allem die Umkehr des oft angeführten: 'aufgrund des geringen Marktanteils von OS X/Linux kann sich dort keiner Cracker Ruhm erwerben':
"If I were a fame-driven cracker with solid technical skills, cracking a BSD-based system would be the fastest way to show off my capabilities," said Rich Morin, a programmer and consultant based in San Bruno, Calif. "My suspicion, therefore, is that many crackers have tried this challenge and failed," Morin added. Still, he cautioned "nobody has any way to know for sure."

Dazu ebenso (wie immer) lesenswert Daring Fireball der sich über die Problematiken einer Monokultur (insbesondere Outlook) nachvollziehbar ereifert:
"This fallacy implies that the natural state of affairs is a software monoculture, where everyone runs identical software. In the larger sense, the same argument holds that if it weren’t for Windows, there’d be some other dominant OS with 90+ percent market share; and that if there were no Microsoft, there would be some other monopolist ruling the industry."

Während die ersten 'kleinen' PowerMacs auch in Deutschland einzutrudeln scheinen, könnte es sich mit der Lieferung der DualG5s noch etwas hinziehen, mehr dazu bei macminute und macnn.

Bei den macguardians freut man sich über den Achtungserfolg für den iTunes Music Store.

macnetjournal macht sich Gedanken über die 'Problematik' der Änderung seiner browser agent settings:
"While spoofing another browser is helpful on the one hand, it does nothing to ensure that Webmasters see how many Mac users are visiting their site".

Außerdem: Analystenhickhack.

Posted by Leo at 12:33 | Permalink | Kommentare (0) | TrackBack (0)

28.08.2003

DonnerstagsMacorama

Ein 'visual redesign' soll es wohl nicht werden, trotzdem darf man gespannt sein, was bei apple.com passiert, wenn Douglas Bowman und Jeffrey Zeldmann das Apple-eigene (Web)Design-Team zukünftig beraten.

In der Business Week wird mal wieder Apple's geringer Marktanteil als Grund für Viren-/Sorgenfreiheit angeführt, das allerdings mit merkwürdigsten Analogien und in ansonsten positivsten Tönen:
"If you think about it, Macs are not unlike remoras, those fish that freeload under the mouths of whales. They gorge themselves when their host sucks in plankton from the ocean, but then swim to safety if the whale gets harpooned."

Beim Mac Observer freut man sich, dass Apple trotz verlgeichbar geringem Marktanteil eine enorme medial Aufmerksamkeit zuteil wird:
"It's just that when Microsoft is in the news it tends to be negative, while Apple-related news is more positive. At least lately it is. Again, that's a good thing, and I'm not complaining, because while I may find a report on the brand of toothpaste Steve J. uses mildly annoying, the same report that features Billy G. may cause projectile vomiting."

In der Computerworld findet sich eine weitere Abhandlung zu Apple's Einstieg in den Geschäftskundenmarkt:
"While the specifications of the Power Mac G5 are impressive, the benchmark results remarkable and the price points competitive, the actual numbers aren't what's most important. The new G5 once again makes Apple a player in the corporate world and instantly revitalizes an area where Apple had been desperately lacking. This new machine is a quantum leap forward in power and performance and shows that Apple is in no danger of becoming obsolete or left out of a Windows-dominated world. That's important to IT decision-makers leery of buying thousands of dollars' worth of hardware and software for a company whose future they might have thought was uncertain."

In den Government Computer News ist zu lesen, dass Linux und OS X Einzug
in das Technical Reference Model of the Federal Enterprise Architecture gefunden haben:
"In Version 1 of the TRM, OMB included only Java 2 Enterprise Edition, Java 2 Micro Edition, Microsoft .Net and Windows 2000, and wireless and mobile technologies as supporting platforms, which are the underlying technologies to make systems interoperable. But the program office added Linux and Mac OS X, as more and more agencies use these technologies."
Mehr dazu auch bei den macguardians.

Kleines 'Making Of' des "Pods Unite" (2,4MB QT) Spots gibt es hier.
(via macnews)

Cancom-Vorstand äußert sich zum langen 'Leidensweg des Wartens auf den G5' (und damit ist mal ausnahmsweise nicht die aktuelle Auslieferungssituation gemeint), praktisch zusammengefasst bei macmotion.

Powerlogix arbeitet wohl schon an Prozessor Upgrades für den PowerMac G5.

Apple hat eine Klage wegen Rendezvous am Hals.

Auch gibt es nach wie vor keine Stellungnahme seitens Apple zur Inkompatibilität zwischen G5 und Virtual PC.

Außerdem geht es in eine neue Runde im Benchmarks-Krieg: IBM Compiler für den G5 und OS X, die macguardians und heise berichten.

Posted by Leo at 15:23 | Permalink | Kommentare (0) | TrackBack (0)

Weiteres:

Appleinsider liefert endlich mal etwas Ausführlicheres zu iCal 1.5, iSync 1.2 und Preview 2.1 .

Beim Spiegel freut man sich berechtigt über das Ende von Robert T-Online.

macnews gibt sich überzeugt: Nun wird der G5 wirklich ausgeliefert!

Casio hat Nachwuchs in der EXILIM-Familie zu vermelden.

Und bei macbiduoille ist man sich nicht allzu sicher,ob der 7457 PowerPC in die (irgendwann mal) kommenden PowerBooks gelangt.

Posted by Leo at 00:23 | Permalink | Kommentare (0) | TrackBack (0)

27.08.2003

MittwochsMacorama

Die Knowledge Base hält nun eine wirklich sehr ausführliche Anleitung bei Problemen mit Safari ('1.0 or later') bereit, von denen zumindest ich bis jetzt glücklicherweise verschont geblieben bin.

Ganz grandios ausführlich ist auch der Browser Smackdown bei ars.technica:
"There are nine browsers to choose from. Which of the teeming multitude is the best? Ars rounded up the contenders, threw a few web pages at them, and took note of the results. In this browser smackdown, we wanted to look at three aspects of the browsing experience: user experience, compatibility, and speed".

Bei O'Reilly findet sich ein ebenso ausführlicher Artikel zu der bis jetzt doch eher unglücklichen Verbindung aus Scanner und Mac OS X:
"So there are a number of good ways to get scanning on Mac OS X. But no matter how you do it, you'll be glad you did; Mac OS X has finally become a solid platform for scanning on the Mac. Was it worth the wait? For that, you'll have to be the judge."

Im Linux Journal gibt es einen Installationsbericht von Gentoo Linux auf einem 15" PowerBook:
"The Apple notebook is worth its price, and you surely will not be displeased with it. Once Linux has been installed, you have access to all of the software you use on your x86, but it also offers you the possibility of running Mac OS X software at a native speed. What do you think about running Microsoft Office for Mac OS X in a Linux window?"

TechNewsWorld meint, der Xserve "puts to shame many of the Linux distributions available".
(via macdailynews)

Bei WinInformant.com (!) wird hart verneint, dass Windows grundsätzlich unsicherer sei als OS X oder Linux, vielmehr wird wieder altbekanntes ausgegraben: Diese Betriebssysteme hätten einfach zu wenige Nutzer.
(via macdailynews)

macrumors hat Photoshop 7 Benchmarks des G5 (1,6GHz) zusammengetragen.

TheRegister meldet noch ein paar neue (?) SPEC-Benchmarks die Apple bei VeriTest in Auftrag gegeben haben soll und:
"A clutch of other benchmarks have been released by Apple, including a Quake 3 benchmark at 1024x768 giving the G5 a score of 337 frames per second compared to the Pentium's 275, and impressive Photoshop and Cubase plug-in scores."
Update:
Dies wird gewohnt heftig auch bei ./ diskutiert...

Der gute Ive ist wohl mal weider geehrt worden.

7B49 scheint mit neuen Bugfixes an die Entwickler gegangen zu sein und auch 10.2.7 (6B50) schreitet voran und sollte bald endgültig herunterladbar sein.

Es ist schon durch die Foren gegeistert, inwzischen ist es offiziell: VPC läuft (noch) nicht auf dem G5.

Wohingegen sich FWB's RealPC leider komplett als Vaporware entpuppt (auf französisch berichtet) hat und eingestellt wurde: "Quelle déception!"

Nette Sache auch bei IT&W:
"Hilft uns hierzulande auch nicht weiter, aber eine nette Idee: die Site ifo Apple Store bringt News und Infos über die US-Läden und ist allen gewidmet, die schon nächtelang vor (in front of = ifo) einem Apple Store kampieren."

Vor OS X gab es noch eindeutig schönere Fehlermeldungen (vielleicht demnächst noch etwas mehr dazu...)

Die Yahoo News besitzen jetzt auch praktischerweise eine Auswahl an zahlreichen RSS-Feeds.
(via boing boing)

Wer sich schonmal in die Zukunft von NetNewsWire vorwagen möchte wird in Brent Simmon's weblog fündig.

Außerdem noch das:
"Dr. Michael C. Labossiere, the author of a Macintosh tutorial named Fallacy Tutorial Pro 3.0, has kindly agreed to allow the text of his work to appear on the Nizkor site, as a Nizkor Feature."
Schöne Ansammlung von "logical fallacies", gefunden bei hebig.org.

Posted by Leo at 15:08 | Permalink | Kommentare (0) | TrackBack (0)

G5 zerschossen im Hagelsturm

Bei xlr8yourmac gibt es die "PowerMac G5 (1,6GHz) First Impressions" eines Lesers.

macfixit beantwortet Fragen zur RAM-Verwendung im neuen PowerMac.

ThinkSecret erklärt, dass der Bildungsbereich als erster mit den ersehnten G5s beliefert wird:
"The initial supply of dual processor G5s will be allocated primarily to education orders so we can meet back to school deadlines," Apple said. "Our innovative products often require time to ramp to full production quantities."

Auch über eine angebliche neue Apple "Enterprise Sales Group" berichtet ThinkSecret:
"The group is already showing early signs of success. Cisco employees are reportedly purchasing Apple products, and after Panther ships, Cisco may start to replace some non-Apple systems with Macs. Sun is internally purchasing some Mac hardware, and Pixar, which has been rumored to be switching to Mac OS X, reportedly has a significant number of G5s on order."

No One Lives Forever 2 has gone 'gold', Auslieferung beginnt am 15.09.
(via macnn)

Auch heise bemerkt, dass man den Norton Disk Doktor lieber nicht auf X loslassen sollte.

Und wer schon immer mal sehen wollte, wie ein EasyJet 737 nach einem Hagelsturm aussieht wird hier fündig.
(via boing boing)

Posted by Leo at 02:13 | Permalink | Kommentare (0) | TrackBack (0)

26.08.2003

DienstagsMacorama

Weitere Screenshots zu 7b44 gibt es bei mactechnews.

Die macguardians berichten ausführlich über das OpenOffice für OS X Dilemma:

Letzlich übt Williams noch harsche Kritik: "Anyone who's pissed about this could have been helping out. Over the past two years, there have been a total of TWO half-time developers on this port, and for both of us that half-time is completely volunteer outside of full-time jobs. That's simply not enough man-hours."


macmotion hat ein leidlich interessantes Interview mit Jan Sperlich, dem deutschen Apple Sales Manager Education über (wie könnte es anders sein?) den Bildungsmarkt in D/A/CH, welches sich allerdings rein deshalb lohnt, um das Bild des Herrn Sperlich zu erblicken und den Rest des Tages mit einem Lächeln zu verbringen...
Aus dem Interview:

macmotion.de
Welche Ziele hat sich Apple Education in D/A/CH kurz-, mittel- und langfristig gesetzt?
Jan Sperlich, Sales Manager Education, Apple Deutschland
Wir wollen unser Wachstum fortsetzen und weiter innovative Lösungen für den Education Markt anbieten. Dieses Ziel ist allen Ländern gemein.

Das hätte sicher niemand erwartet.

xlr8yourmac hat den Link auf die scheinbar gerade erst finalisierte PowerMac G5 Developer Note.

Das "Märchen von der Tür" findet sich heute auch bei macmotion.

Bei Problemen mit NetNewsWire 1.0.4 und einigen proxies findet sich eine Lösung bei inessential.com, dem Weblog des Entwicklers Brent Simmons.

Was passiert, wenn man per msn nach 'linux' sucht ist durchaus bezeichnend.

TidBits liefert einen weiteren ausführlichen Bericht über den allseits beliebten "Salling Clicker in Action".

Und Anke Groener fasst ihre Macanbetungsgründe innerhalb eines minimal kleinen "OS-Flamewars" bei astrid-paprotta.de zusammen:

"Okay, jetzt kommt der ultimative Mädchen-Eintrag: Ich habe jahrelang eine DOS-Fräse benutzt. Spitzname: die Kiste. Seit zwei Jahren habe ich ein iBook, und das kriegt jeden Abend einen Gute-Nacht-Kuss, weil es mich zum Lächeln bringt, wann immer ich es anschalte, anfasse oder auch nur bewundernd drüberstreiche. Einfach, weil es so wunderwunderschön ist. Für mich reicht das als "Argument" völlig :-)"


Wem mehr nach hart technischen und überaus männlichen OS-, Chip- und Compilerflamewars zumute ist, der wird momentan sicher bei den macguardians fündig, einfach nach dem Beitrag mit der größten Kommentarmenge suchen...

Posted by Leo at 13:54 | Permalink | Kommentare (0) | TrackBack (0)

Einflugschneise

Direkt über den Zauberkönig, sicher eins der lustigeren Ladengeschäfte in der Hermannstraße, das zugehörige Bild findet sich mal wieder beim Schockwellenreiter.
Die Tagesvariante ist bei Zebu einsehbar.

Posted by Leo at 13:51 | Permalink | Kommentare (2) | TrackBack (0)

Wundersames

Hauptthema heute waren sicherlich die angeblich zurückgerufenen G5 PowerMacs, komplett losgetreten heute morgen um kurz nach elf durch macnews.
Der weitere Verlauf lässt sich einfachheitshalber angemessen kommentiert bei IT&W nachlesen.
Bis zu macnn ist die Nachricht letztendlich gelangt, die anderen amerikanischen Newsspezialisten schwiegen sich nämlich ansonsten äußerst hartnäckig aus, was diese merkwürdigen Lieferprobleme betraf.
Und auch auf Seite 2 bei macrumors.com war folgendes zu lesen:
"A few unsubstiated rumors are floating around the European web..."
"Seltsamerweise" fischte ich vorhin folgende Google-Suchanfrage aus meinen Referrern:
'Mactechnews peinlich'

Recht wenig informatives zu 7B44 gab es bei appleinsider, thinksecret und mactechnews.

Laut macrumors Seite 2 ist außerdem auch das 12" PowerBook jetzt bei amazon "not stocked or has been discontinued".
Ich hoffe doch ein wenig auf heute, schließlich ist Dienstag!

Bei DaringFireball dreht es sich nochmals komplett um die Frage, ob Macs nicht aus Gründen der "Arbeitsplatzsicherung" in vielen Firmen gemieden werden:

"It’s therefore no surprise that Macintosh computers are much more common in the publishing industry than in corporate America at large. So am I claiming that Apple’s market share suffers because its products are too reliable and require too little maintenance? Well, yes."


NetNewsWire 1.0.4 ist raus und es hört sich SEHR gut an!

Wer sowieso schon Angst um sein Notebook hat, darf sich jetzt noch ein paar Sorgen mehr machen.
(via macnetjournal)

Der Nachfolger für das T610 wurde angeblich gesichtet, das T620 welches aus unerfindlichen Gründen wohl kein Bluetooth haben soll (ich hoffe, SonyEricsson kommt noch zu Vernunft) und damit von vornherein schon gestorben ist...

Und in der Chicago Tribune wird der Wechsel zu OS X all den Virenleidgeplagten empfohlen, allerdings unter den recht zweifelhaften Annahmen, dass Apple nur 3% Marktanteil hat und deshalb auch nicht für Virenschreiber interessant sei. Mehr dazu u.a. in den Kommentaren bei macdailynews.

Posted by Leo at 02:52 | Permalink | Kommentare (0) | TrackBack (0)

25.08.2003

Weiteres:

G5 tours Australia 'like a rockstar'
Beim momentanen Seltenheitswert ist das sicher kein allzu großes Wunder...

macdailynews berichtet sowohl über Patenthickhack im Zusammenhang mit Apple's "devices that dynamically change color" (die letzten Dezember zu allerlei Spekulationen führten) sowie über MS Angst Longhorn könnte "kopiert" werden!

"MacDailyNews Take: Whoops! Longhorn's "Aqua...errrrr, Aero" UI look and feel has already been copied due to a dastardly act by Apple Computer, Inc. The Cupertino company seems to have employed some nefarious method of time travel; jumping forward to 2005 to steal Longhorn's "Aqua....errrrr, Aero" UI look and feel, then jumping back to March 2001 to release a copy going by the unoriginal (and obviously Aero-inspired) name "Aqua" and employing a so-called technology named "Quartz."

macnews hat einen Hinweis, wie sich AAC Files auch unter Windows abspielen lassen.

Und macrumors hat auf Seite 2 ein paar Gerüchte über angebliche Magnesium-Legierungs Bestellungen durch Apple, was auch immer das bedeuten mag...

Posted by Leo at 16:32 | Permalink | Kommentare (0) | TrackBack (0)