« MacOrama für den 1. Februar 2005 | Start | Pepsi iTunes Promo-Spot ist online »

2.02.2005

MacOrama für den 2. Februar 2005 [Update]

MacOramaApples Ausgaben für Jobs Gulfstream (Danke, Markus!) Fliegerei und massig weitere Zahlen aus den Untiefen des aktuellen Apple SEC Filings finden sich überblickend bei TMO: "The report said costs related to the use of an executive Gulfstream V jet by Apple Chief Executive Officer Steve Jobs jumped to $419,000 in the fiscal first quarter of 2005. "The company recognized a total of $419,000 and $282,000 in expenses pursuant to the Reimbursement Agreement during the first quarters of 2005 and 2004, respectively," the report stated." und MacNN.
Weiteres aus dem SEC-Zahlenwerk: Nachdem bereits 415 Mitarbeiter ihren Job bei Apple durch Umstrukturierungen verloren haben, stehen noch zusätzliche 70 in den kommenden Monaten auf der Abschussliste. (jpf)
--

Das schreibt zumindest die BUNTE: "Der Modedesigner besitzt 22 iPods - nach Musikrichtungen wie Klassik, Chanson, Rap, Disco, Pop und Latin getrennt. Das hat Hersteller Apple so gut gefallen, dass Kaiser Karl jetzt sogar Werbung für die kultigen MP3-Player macht." Über Lagerfelds iPod Zahl gibt es allerdings weithin differierende Meldungen, der Telegraph meldete zuletzt im Dezember 2004 70 als aktuellen Stand.
Update: Wie Apple Deutschland auf Nachfrage mitteilte, hat Karl Lagerfeld 'keinerlei vertragliche Bindungen' mit Apple.
--

Update: Leben nach dem Zufallsprinzip oder das Chaos unter Kontrolle bringen: Newsweek schreibt über die Zufallswiedergabe des iPod. Wer sich wundert, dass bestimmte Lieder immer und immer wieder abgespielt werden, während andere noch nicht einmal angeklungen sind, für den hat Paul Kocher, Präsident von Cryptography Research die Erklärung: "Our brains aren't wired to understand randomness." (jpf)
--

Laut AppleInsider gehen die Analysten von Piper Jaffray davon aus, dass Apple die überwältigende Nachfrage nach dem Mac mini und dem iPod shuffle nicht erwartet hat. "We believe initial demand for the Mac mini and the iPod shuffle has exceeded what Apple had been expecting." Dem Analystenbericht zufolge warten durchschnittlich 18 Kunden pro Store auf einen Mac mini und 120 auf einen iPod shuffle. (jpf)
--

Einem Cnet-Bericht zufolge sieht es derzeit gar nicht gut aus für ein PowerBook G5. Die technischen Probleme seien durch den IBM PowerPC 970-Chip noch zu groß. "Thus, to fit the G5 into a typical PowerBook-size chassis, Apple would either have to throttle down the G5, causing the chip to run more slowly than current G4 mobile chips. The G4 also would likely still consume less power--or produce a bulkier laptop, probably with noisy cooling fans". Scheint, als müssten wir uns einige Tage länger auf unsere Dreammachine gedulden. (jpf)
--

AI berichtet vom Aufbau eines weiteren Macintosh-Clusters. 640 Dual-Prozessor XServe G5 laufen seit rund einem Monat an der University of Illinois. Noch mit Kinderkrankheiten, die aber in einem Monat überwunden sein sollen. Apples Xserve lösen an der Uni Dell- und HP-Rechner ab, die unter Linux betrieben wurden. Eine Liste in den Beitragskommentaren weist weltweit weitere zwölf Mac-Cluster mit mindestens 32 Prozessoren aus. (jpf)
--

The Christian Science Monitor huldigt in einem langen Beitrag His Steveness: "The myth also reflects Jobs's breathtaking audacity. Daring has helped him - a college dropout, an Apple founder at age 21, humiliated and sent into oblivion by the soft-drink executive he hired for company president - to return to rescue Apple from certain oblivion. It has helped him run two profitable companies that are changing entire industries - consumer electronics, music, and motion pictures. It has helped make him a icon of the world's technology, business, and, indeed, cultural frontier." (jpf)
tuaw.com listet die darin gehäuft vorkommenden Jobs Synonyme, wie 'Guru of Gadgets' etc.
--

Apples Neuvorstellungen von der Macworld sind jetzt also auch in Indien erhältlich - wer das schon immer wissen wollte. (The Hindustan Times via TUAW.com) (jpf)
--

Die USA Today Titelseite ziert der iPod, den zugehörigen Artikel muss man nicht gelesen haben: "We had no idea this thing would get this huge, but now that we do, we just plan to innovate faster than any of our competitors," Apple Senior Vice President Phil Schiller says."
--

Think Secret listet Apples neue Patente aus dem Januar 2005, einige wurden bereits diverserorts durchgekaut, andere sind wenig spannend (zumindest was zukünftige entwicklungen betreffen könnte).
--

In der ersten Dezemberhälfte sah es nach einer glatten Übernahme IBMs durch die chinesische Lenovo Group aus (MacOrama vom 8.12.2004). Doch nun kommen der amerikanischen Politik Bedenken. Der Standard berichtet, dass die Einspruchsfrist um 45 Tage verlängert wurde, weil der US-Kongress überprüfen will, ob das Geschäft die nationale Sicherheit der USA beeinträchtigen könnte. (jpf)
--

Derrick Story im MacDevCenter: "I'm going to show you some of my tricks for creating standout slideshows in iPhoto 5 -- regardless if you shoot JPEG or RAW. I'll then show you how to export your slideshows to QuickTime. You can share these presentations with anyone who has a Mac or PC."
--

'iDVD 5 + externer DVD-Brenner = Ja', so schreibt Jonathan Seff im Editors' Notes Weblog der Macworld: "But what Apple doesn’t say—and for good reason, from Apple’s perspective, since it also wants to sell new SuperDrive-equipped Macs—is that the new Save As Disc Image command in iDVD’s File menu creates a standard .img file. That means that, as Jeff Carlson mentions in his first look at iDVD 5, you can now burn your finished iDVD creations to external DVD burners as well."
--

Skype in Version 1.0 (Danke, Ralf!).
--

Update: Und endlich mal wieder ein nur wenige Sekundsen dauernder Fehler.
--

Der Zusatzfeed (nur) fürs MacOrama:

Posted by Leo at 09:55 | Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
http://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451c7b569e200d83472bd8d69e2

Listed below are links to weblogs that reference MacOrama für den 2. Februar 2005 [Update]:

Kommentare

Feed You can follow this conversation by subscribing to the comment feed for this post.