« 16. Oktober 2005 - 22. Oktober 2005 | Start | 30. Oktober 2005 - 5. November 2005 »

29.10.2005

Projektmanagement als Teil von iWork?

Seit Steve Jobs im vergangenen Januar iWork praktisch als Nachfolger von AppleWorks vorstellte, ranken sich die Gerüchte um die Erweiterung des Softwarepaketes, das derzeit nur aus Pages und Keynote besteht. Mitte des Jahres tauchte dann 'Numbers' als Handelsmarkeneintrag auf, der die Theorie einer geplanten Tabellenkalkulation untermauerte. Ein frischer Eintrag im Markenregister legt allerdings einen weiteren (bzw. anderen) Schluss nahe: Momentan will Apple sich iWork auch für den Bereich "computer software to manage time and services spent on projects for clients" abdecken lassen und das schreit gerade zu nach Projektmanagement-Software.

Posted by Leo at 11:33 | Permalink | Kommentare (4) | TrackBack (1)

28.10.2005

Das Geheimnis hinter der verlängerten Akkulaufzeit der neuen PowerBooks

Neben einer höheren Auflösung liegt der Hauptvermarktungsaspekt bei den überarbeiteten PowerBooks in der verlängerten Akkulaufzeit: So sollen sich das neue 15" und 17"-Modell jeweils um rund eine Stunde länger mobil beackern lassen. Da sich die Watt-Zahlen der Akkus selbst allerdings nicht geändert haben, wurde allerlei über sparsamere Displays und genügsamen DDR2-RAM philosophiert. Während diese Punkte durchaus zu einer verbesserten Akkuausbeute beitragen dürften, liegt der größte Sparsamkeitsgewinn vermutlich im Power Management des Prozessors. So sind die derzeitigen PowerBooks in der Lage ihren Prozessortakt nicht nur (wie gehabt) zu halbieren, sondern gar zu vierteln, um dann mit nur noch rund 417 MHz zu laufen. Die Developer Note gibt diesbezüglich folgendes zu Protokoll: „Stepping is designed to run at full, half, or quarter processor speed and voltage to meet the demands on the processor. The processor speed will switch between 1670 MHz and 833 MHz at 1.28 V for divide by 2 and between 1670 MHz and 417 MHz at .93 V for divide by 4. The memory bus speed is not shifted. If the 15-inch PowerBook G4 detects a system temperature that is high, due to high ambient temperatures or other factors, it will immediately force the system to quarter speed mode.“
prozperf
Hinzu kommt, dass sich dies nun nicht mehr vom Nutzer selbst einstellen lässt, sondern der Prozessor ständig unter 'Automatic' betrieben wird/werden muss und damit die Entscheidung über eine Geschwindigkeitreduktion komplett selbst übernimmt. Dies dürfte sich übrigens auch auf PowerBook-Benchmarks auswirken: "Bottom line - the new machine is marginally slower - but in my own use, it does run cooler than the previous system", berichtet z.B. ein weiterer xlr8yourmac-Leser vom Vergleich des neuen 17" PowerBooks mit seinem prozessorgleichen Vorgänger.
Und wo wir gerade bei der aktualisierten PowerBook-Generation sind: Diese plagt derzeit offensichtlich die gleiche 1,5GB RAM-AirPort-Aussetz-Problematik wie sie schon von Besitzern der aktuellen iBooks berichtet wird. Mich würde außerdem interessieren, ob das kernel_task-Prozessor-Problem in den Griff bekommen wurde (sind Besitzer der neuen PowerBooks unter den fscklog-Lesern, die sich dazu äußern könnten?), ich hoffe derweil weiterhin optimistisch auf Abhilfe durch 10.4.3, nachdem schon das 10.4.2-Update enttäuschte.

Posted by Leo at 12:32 | Permalink | Kommentare (6) | TrackBack (0)

5G iPod, Apple Remote und iPod Universal Dock im Bild

CIMG2976
Drei neue fscklog-Galerien finden sich auf flickr: Zum 5G iPod, zur Apple Remote und zum iPod Universal Dock. Erste Eindrücke vom neuen iPod folgen morgen oder am Wochenende.

Posted by Leo at 01:06 | Permalink | Kommentare (0) | TrackBack (0)

Europäische Apple Stores momentan offline [Update]

Back Soon
Um den Schlaf bringen sollte dies heute allerdings ganz bestimmt niemanden zumal der US-Store noch gemütlich zum Einkauf lädt.
Update: Der Store ist schon langer wieder zu erreichen. Die einzige "Neuigkeit": Die Nvidia GeForce 7800 GT lässt sich für 350 EUR (bei den beiden großen, für 400 beim kleinen) zum neuen Power Mac hinzubestellen.

Posted by Leo at 00:10 | Permalink | Kommentare (0) | TrackBack (0)

27.10.2005

Der Beipackzettel von 10.4.3

Ob das heute noch was wird mit 10.4.3 (auch wenn es nicht bei jedem vor der Tür steht)? Die Release Notes werden laut Infinite Loop jedenfalls folgendermaßen aussehen:
„It includes fixes for:
AFP, SMB/CIFS, NFS and FTP network file services
AirPort and Bluetooth wireless access
Core Graphics, Core Audio, Core Image, and RAW camera support
disc recording when creating and burning media
.Mac sync services
Spotlight indexing and searching
Dashboard widgets: Dictionary, Flight Tracker, Stickies, and Unit ConverterAddress Book, AppleScript, Automator, Dictionary, Font Book, iCal, iSync, Mail, and Safari applications
Disk Utility, Keychain Access, Migration Assistant, and Software Update
compatibility with third party applications and devices
previous standalone security updates“

Posted by Leo at 23:32 | Permalink | Kommentare (7) | TrackBack (0)

fscklog aufgehübscht, MacOrama auf eigenen Beinen

Das fscklog hat eine dringende Renovierung hinter sich gebracht und kommt nun noch ein wenig reduzierter daher. An der ein oder anderen Ecke könnte es deshalb eventuell etwas rau zugehen, Hinweise zu Unstimmigkeiten nehme ich jederzeit gerne entgegen. Damit einhergehend steht das MacOrama nun endlich komplett auf seinen eigenen Beinen, bleibt aber zugleich weiter ins fscklog eingebunden, wenn auch nur noch rechterhand in der Seitenleiste mit Headline und Anreisser. Einen eigenen MacOrama-Feed gibts natürlich ebenfalls (genau genommen schon etwas länger, ein gemeinsamer Feed von fscklog und MacOrama ist derzeit allerdings nicht in Arbeit).

Posted by Leo at 22:57 | Permalink | Kommentare (28) | TrackBack (0)

26.10.2005

MacOrama für den 26. Oktober 2005

MacOramaWired beleuchtet den Entstehungsprozess des scheiternden ROKR: "Once Apple and Motorola came up with a product, they would need to partner with at least one major wireless operator to get it distributed. This was critical, particularly in the US, where carriers so dominate the distribution channels that only 0.5 percent of handsets are sold independently. Meetings were scheduled with some of the world's largest carriers - Vodafone, Telefonica, Orange, Cingular. But they were bound to object to the handset Moto and Apple were offering, for any number of reasons."
--

Benchmarks der neuen Power Macs (nicht vom Quad) bei MacCentral: "The dual-core 2.3GHz Power Mac fared better than a single-core dual-processor 2.3GHz model in six of our seven tests. In the seventh—MP3 encoding in iTunes 6—the dual-core and single-core 2.3GHz Power Macs turned in matching times."
--

"Tutorial: Maintaining and restoring your PowerBook/iBook battery" bei MacFixIt.
--

Apple.com zeigt zum Tode von Rosa Parks ein Motiv, das schon in der eigenen Think Different-Kampagne Verwendung fand. Ein Nachruf auf die Bürgerrechtlerin findet sich zudem in der taz und der SZ.
--

Skype 1.3.0.17 schließt eine Sicherheitslücke.
--

FCP 5.0.3-Update: "Provides improved reliability".

Posted by Leo at 18:33 | Permalink | Kommentare (0) | TrackBack (0)

25.10.2005

Apples Agentur äußert sich zu den Eminem iPod-Spot-Plagiatsvorwürfen

Die Evolution der preisgekrönten iPod-Silhouetten-Kampagne sorgte mit dem neuen Eminem-Spot letzte Woche für erhebliche Misstöne, gab es doch einen auffällig gleich aussehenden Schuh-Werbeclip, der schon ein paar Jahre mehr auf dem Buckel hat. Apples langjährige Werbeagentur TBWA/Chiat/Day nahm nun gegenüber der NYT Stellung zu den Plagiatsvorwürfen: "We can assure you that the 'Detroit' spot was created without any reference by TBWA/Chiat/Day to the 'Arrow' spot. Our intention was to develop a campaign that was a natural and independent evolution of the 'Silhouettes' campaign," the statement read. "Any similarities between the two spots are regrettable." Ein Apple-Sprecher hatte dem nichts hinzuzufügen. Die Gegenseite hält sich derzeit alle Optionen offen: "we're going to take all the steps we need to protect our rights."

Posted by Leo at 11:52 | Permalink | Kommentare (0) | TrackBack (0)

MacOrama für den 25. Oktober 2005

MacOramaGestern bei heise: "Yahoo will den monatlichen Abo-Preis für Musik aus seinem Internet-Dienst zum Teil erheblich erhöhen. Wer Songs auch unterwegs auf einem portablen Player nutzen will, soll monatlich 11,99 US-Dollar zahlen."
Vor ziemlich genau fünf Monaten im Macorama: "Seit Jobs Interview auf der D: Konferenz war die nette Anekdote bekannt, dass man bei Apple darum wette, wie lange Yahoo wartet bevor die Preise für das neueingeführte Musikabo erhöht werden (Steve Jobs tippt auf fünf Monate)." (via dogfood)
--

"Steve Jobs comparing the Apple remote control with the Media Center remote control was nothing but sheer marketing brilliance. It's totally not about which remote control is better. Not at all. By making this comparison, Steve Jobs gave the illusion the two products were on equal footing EXCEPT for the remote." Mehr bei Charlie Owen einem MS Media Center-Entwickler.
--

TechWeb: "That growth will come, in part, from the deal Disney struck with Apple to offer downloadable content for television shows "Lost" and "Desperate Housewives." While Apple's video iPod only began shipping last week, Disney already has plans in place to expand available content early next year."
--

iBelieve
"Inspired by the world's obsession and devotion to the iPod, iBelieve is a replacement lanyard for your Shuffle. Constructed using the same materials and precision ball bearing closure as the standard Shuffle cap, you can relax knowing your divine soundtrack and data is safe." (via MoCo Loco)
--

iLounge.com testet die iPod nano Tubes: "We were strongly inclined to give them a high recommendation solely on the basis of their low per-case pricing and great build quality, but when we considered the total package - specifically that we liked only two of the five colors - and nano’s scratchability, we couldn’t ignore the absence of screen film, either."
--

Apple Supportdokument: "Some earlier PowerBook G4 computers that have a SuperDrive with a 2x DVD-R write speed may not be able to burn 8x DVD-R media reliably. Because of this, you should only use 2x or 4x DVD-R media." Und dann gabs noch die neueren PowerBooks, deren Superdrive eigentlich 8x brennen sollte, dies aber partout nicht tun will.
--

Diesmal lagen die Gerüchte richtig: “We’re thrilled to bring the revolutionary iTunes Music Store to Australia,” said Eddy Cue, Apple’s vice president of iTunes. “iTunes features the largest catalog of local and international music in Australia with over one million songs, enabling music fans to purchase their favorites with one click and have them automatically sync to their iPod.” Apple PR. Ebenso wie in Japan fehlt derzeit Sony BMG. "We have now sold over 600 million songs worldwide and have nearly 80 percent market share in most of the countries we are in.… This is our 21st time and I will say that there is no place that we have ever launched where music downloads have been strong prior to us," sagte Cue auf der Pressekonferenz laut ZDNet.
--

"Consumers who own iPods are significantly more likely to create and spread consumer-generated media (CGM) on the Internet, a trend likely to increase with the incorporation of video content into iPods, says a recent consumer behavior study by buzz analytics firm Intelliseek."
--

"In den Voreinstellungen von Mail.app kann man wählen, dass als Absender einer neuen Mail automatisch der des zuletzt benutzten Accounts eingetragen wird. Aber jeder mit mehr als einer E-Mail-Adresse kennt das: Die E-Mail, die man gerade abgeschickt hat, trägt leider, weil man nicht aufgepasst hat, den falschen Absender." Abhilfe schafft die praktische Anleitung bei esse est percipi.
--

Widget: Pac Man with a M. (Danke, Markus!)
--

"NanoCount is a little utility for Mac OS X that watches the front TextEdit window and shows a running word count. It also lets you set a goal for number of words, and shows you a progress bar indicating how close you’re getting to that goal."
--

"UNO is a theme that brings the sunken unified toolbar / titlebar look & feel to every single window on your system (metal or aqua, and already unified windows as well). On an higher level, UNO's main goal is to enhance aqua interface consistence, by making all elements look and feel as one."

Posted by Leo at 11:26 | Permalink | Kommentare (3) | TrackBack (0)

Front Row außerhalb vom iMac

Front Row on my iBook
Bildquelle: "Front Row on my iBook" von goochchuang.
Auch Front Row wird zunehmend außerhalb der neuen iMacs angetroffen, tuaw liefert z.B. ein Video von Front Row auf einem Mac mini, ferngesteuert von des Filmers SE K700 aus. "Front Row transition effects run smooooth on the Mac mini [...]. First time you launch it, you'll be blown away, that's for sure. - Front Row can be controlled from the keyboard (4 arrow keys, space bar and escape)."

Posted by Leo at 10:00 | Permalink | Kommentare (28) | TrackBack (0)