« iPhone-Bug: Beschleunigte Photoalben (Video) | Start | Preise für neue iMacs bereits durchgesickert? [Update] »

7.08.2007

NES-Emulator fürs iPhone sowie weitere Apps und Entwicklungen (Video)


Seit 'Hello World' bewegte sich einiges, inzwischen kursieren -neben obigem NES-Emulator- etliche (Fremd-)Applikationen für das iPhone. Eine kurze Auswahl: mobileterminal, Screenshot Utility, Sprachaufzeichnung, Tetris und das Zune-Abschuss-Spiel.
iPhoneDevDocs macht sich derweil an eine gemeinschaftliche Dokumentation der iPhone Cocoa Frameworks, um die Entwicklungen weiter voranzutreiben.

iFuntastic 2.5.0 sorgt neben dem einfachen Austauschen von Klingeltönen und Betreiberlogos nun auch für einen kompletten Dateibrowser mit dem sich bequem auf das iPhone zugreifen lassen dürfte. iFuntastic ist bislang auf Intel-Macs beschränkt, eine PPC-Version soll jedoch in Kürze folgen.

deafmac.org berichtet von einem Treffen mit Apple- und AT&T-Mitarbeitern, das spezielle Anpassungen des iPhones für Gehörlose behandelte. Dabei wurde erwähnt, dass iChat seinen Weg bislang nicht aufs iPhone fand, da die Verhandlungen darüber zwischen AOL und Apple noch nicht abgeschlossen seien. «Highlighting/copy/paste - he was embarassed to admit “we dropped the ball on this - we just missed it” so I would not be surprised that this would be a high priority for Apple in their next flash update for iPhones.»

Der Umweg über aufwändig geklonte SIM-Karten führte inzwischen teilweise zum Erfolg: Einige wenige schafften es angeblich das iPhone mit ihrem eigenen Netzbetreiber komplett nutzen zu können. Voraussetzung ist eine haarsträubende Prozedur, die in Deutschland (wenn überhaupt) nur mit sehr alten SIM-Karten funktionieren dürfte und sich in legal äußerst trüben Gewässern abspielt. Insofern ist davon klar abzuraten, zumal die richtige Entsperrung des iPhones nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen dürfte.

Apple legt den aus der Reparatur zurückkehrenden iPhones eine Büroklammer zum Wiedereinsetzen der eigenen SIM-Karte bei. Schmunzeltauglich ist dies unter Beachtung des ziemlich ähnlich aufgebauten MacGyver-Multitools, aber letztlich handelt es sich um eine ungemein hilfreiche Angelegenheit: Schließlich fehlte die Büroklammer schon früher ausgerechnet dann, wenn gerade eine Diskette im Power Mac steckenblieb.

Ein notorischer Patentkläger und verurteilter Healthcare-Betrüger verklagte Apple wegen einer angeblichen Patentverletzung im Zusammenhang mit der Touchscreen-Tastatur des iPhones. Die wohl erste aber sicherlich nicht letzte Patentklage rund ums iPhone.

Auch id Software-Mitgründer John Carmack wünscht sich eine offenere Entwicklungsumgebung für das iPhone: «He described arguing with Steve Jobs about this, and Jobs explained to him that the closed environment was necessary to maintain "security" for the platform. Carmack flatly said (to the audience) he didn't believe Jobs. Regardless of his differences with Jobs, Carmack thinks the iPhone is "neat," and has assigned some of his people to look into developing for it.»

Posted by Leo at 01:46 | Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
http://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451c7b569e200e39336ea948834

Listed below are links to weblogs that reference NES-Emulator fürs iPhone sowie weitere Apps und Entwicklungen (Video):

Kommentare

Feed You can follow this conversation by subscribing to the comment feed for this post.