« 20. Mai 2007 - 26. Mai 2007 | Start | 3. Juni 2007 - 9. Juni 2007 »

30.05.2007

Steve Jobs im Interview mit Walt Mossberg

Jobs mit iPhone
Bevor sich später heute Nacht Steve Jobs und Bill Gates gemeinsam auf die Bühne der D-Konferenz begeben, ist derzeit Jobs alleine im Gespräch mit Walt Mossberg. Ein paar Gesprächspunkte im Schnelldurchlauf:
Jobs sagt, dass Apple nun in drei Geschäftsfeldern tätig ist und ein Hobby hat. Mac, Musik und Mobiltelefon sind die drei Geschäftsfelder, Apple TV läuft noch als Hobby solange die Stückzahlen nicht die Millionengrenze (pro Jahr) überschreiten.
Auf die Frage wann nach dem iPhone-Verkausstart neue iPods kämen, antwortet Jobs: «We're working on the best iPods that we've ever worked on... and they're AWESOME.»
Das iPhone soll wie angekündigt (und tausendmal wiederholt) Ende Juni (in den USA) erscheinen und hoffentlich in ausreichender Stückzahl vorhanden sein, so Jobs.
Er erklärt die Motivation für Cinguar/AT&T sich für das iPhone zu verbiegen: Erstens um eine brauchbare Musiktelefon-Lösung anzubieten und zweitens um die massiven Investitionen in 3G-Funknetze sinnvoll werden zu lassen. Das iPhone bringe das "richtige" Internet aufs Telefon, keine abgespeckte Variante und nutze damit deutlich mehr Bandbreite.
«Walt: Any undisclosed iPhone features you’d like to share with us today? Jobs: (Smiles) No.»
Mossberg und Jobs diskutieren über die fehlende (physikalische) Tastatur des iPhones. Laut Jobs hielt niemand in Cupertino deren Verwendung für sinnvoll. Er wettet mit Mossberg um ein Abendessen, dass dieser die (virtuelle) Tastatur des iPhones lieben werde.
Jobs betont, dass das "richtige" OS X auf dem iPhone zum Einsatz kommt, lediglich um überflüssige Datenmengen reduziert und mit eigener Nutzeroberfläche für den Multi-Touch-Screen. Mossberg hakt nach ob ein Mac OS X-Programm auf dem iPhone laufen würde. Jobs antwortet ausweichend, dass er dies für keine gute Idee halte, da keine Maus vorhanden sei, keine Pull-Down-Menüs etc.
HD-Content könnte in Zukunft in den iTunes Store kommen.
Youtube auf Apple TV
Die einzige konkrete Ankündigung des Abends: YouTube wird per Apple TV zugänglich werden (ohne Hack) als Softwareupdate in ein paar Wochen.
Während Jobs zugibt, sich mit seiner Skepsis an der Nutzung des iPods als Videoabspieler getäuscht zu haben (Video soll einer der Hauptgründe beim Kauf der großen iPods sein), glaubt er, dass zumindest momentan ein mobiler iTunes-Store nicht zweckmäßig sei. Er habe jedenfalls heute nichts in diese Richtung anzukündigen, zieht sich Jobs auf Nachfrage aus der Affäre.
Die Publikumsfrage nach EDGE/2.5G-Verwendung im iPhone kontert Jobs mit Verweis auf weithin verfügbare schnelle (WLAN-)Funknetze, die das iPhone speichern kann und bei Verfügbarkeit automatisch nutzt.
Auch die Frage nach externer Software für das iPhone darf natürlich nicht fehlen, Jobs Entgegnung: «We'll find a way to let 3rd parties write apps and still preserve security on the iPhone. But until we find that way we can't compromise the security of the phone.[...] If you can just be a little more patient with us I think everyone can get what they want.»
Ausführliche Mitschrift (und Bilder) bei Engadget sowie auf der AllThingsD-Konferenzseite.

Posted by Leo at 21:46 | Permalink | Kommentare (4) | TrackBack (0)

Foleo: Palms mobile Vision

Palm Foleo
Palm stellt heute mit dem Foleo die eigene Vorstellung von mobiler Computernutzung vor. Foleo ist als "Kompagnon" des eigenen Smartphones gedacht und tummelt sich irgendwo zwischen letztgenanntem und dem Markt der ultramobilen Notebooks. Das Gerät ist mit 10"-Display (1024x600), vollwertiger Tastatur, USB-Anschluss, VGA, Bluetooth sowie WLAN ausgestattet und wiegt rund 1,1 Kilogramm. Ein Festplatte ist nicht vorhanden, der interne Speicher von 256MB kann per SD oder Compact-Flash-Karte erweitert werden. Der Fokus des unter Linux laufenden Gerätes liegt auf E-Mail-Nutzung (automatisch synchronisiert mit dem Smartphone) und Browser (Opera 9) sowie rudimentärer Möglichkeit zur Bearbeitung von Office-Dokumenten und der Ansicht von PDF-Dateien. Foleo kann über Bluetooth das Mobiltelefon zur Netzverbindung nutzen oder sich direkt über WLAN in ein Funknetz einklinken. Der Akku hält angeblich für fünf Stunden, einen Schlafmodus gibt es jedoch nicht, dafür verspricht er sofortige Verfügbarkeit nach dem Anschalten. Foleo ist nicht nur für das Zusammenspiel mit dem Treo gedacht, sondern unterstützt auch Windows Mobile-Geräte. Softwareseitig ist denkbar, dass künftig eine Anbindung an iPhone, Blackberry und Symbian-Smartphones geschaffen wird. Palm Foleo wird ab Sommer im US-Handel für einen Einführungspreis von $500 (danach $600) erhältlich sein. Zwei weitere Bilder nach dem Klick.

Palm Foleo
Palm Foleo

Posted by Leo at 20:36 | Permalink | Kommentare (10) | TrackBack (0)

iTunes U zusammengepackt

iTunes U
Neben der iTunes-Plus-Neuerung bekam iTunes U (iTunes-Link) endlich eine komplette Sparte im iTunes Store eingeräumt. Dort finden sich gebündelt zahlreiche Vorlesungen von etlichen US-Universitäten (darunter Stanford, Berkely und MIT) zum Abonnieren oder gezielten kostenlosen Herunterladen. (Danke, Denis!)

Posted by Leo at 19:08 | Permalink | Kommentare (0) | TrackBack (0)

iTunes-Plus zeigt sich (langsam)

iTunes Plus
Inzwischen kann "iTunes-Plus" über den eigenen iTunes Store-Account aktiviert werden. Letztlich wird -bei Verfügbarkeit- über dem Alben-Kauf-Button "iTunes Plus" vermerkt:
iTunes Plus Album
Und vor dem Preis von 1,29 Euro steht ein kleines Plus-Icon, dessen Verknüpfung sich momentan noch nicht aufrufen lässt und vermutlich die "häufig gestellten Fragen" zu dem neuen Angebot enthält.
iTunes Plus Preis
Bereits im iTunes Store getätigte Einkäufe können auf iTunes-Plus (iTunes-Link) aktualisiert werden, dies kostet pro Musikstück 0,30 Euro, pro Musikvideo 0,60 Euro und für ganze Alben 30% des aktuellen Kaufpreises. Momentan besteht der ungeschützte Katalog aus EMI-Titeln, Jobs wiederholte aber einmal mehr, dass Apple davon ausgehe bis zum Jahresende die Hälfte der im iTunes Store angebotenen Titel DRM-frei zum Kauf bereitstellen zu können.

Posted by Leo at 15:06 | Permalink | Kommentare (14) | TrackBack (1)

Surface: Multi-Touch auf Microsoft-Art (Video) [Update]

Surface
Wow. Microsoft hat es mit 'Surface' erfolgreich geschafft, etwas so grundsätzlich faszinierendes wie Multi-Touch mit einigen seelenlosen Infomercials geradewegs auf "ich muss mir an den Kopf greifen"-Niveau zu befördern. 'Surface' ist derzeit ein im Tisch steckender 30"-Monitor, der durch Infrarotkameras die auf ihm platzierten Objekte und Fingerbewegungen wahrnimmt, mit einer Vista-basierten Softwarelösung verarbeitet und wieder auf das Display zurückprojiziert. Bluetooth sowie WLAN sind ebenfalls integriert, um z.B. direkten Zugriff auf die Speicherkarten von Mobiltelefonen oder entsprechend funkenden Digitalkameras zu ermöglichen. Erste der rund $5.000-10.000 teuren Surface-Geräte sollen Ende des Jahres bei "Partnern" wie T-Mobile und Sheraton in Verkaufs- und Informationskontexten zu sehen sein und dürften eine der Gesprächsgrundlagen für Jobs und Gates Zusammentreffen legen.
Update: Auch Steve Ballmer ist auf der D-Konferenz des WSJ vertreten und zeigte im Gespräch mit Walt Mossberg (live mitgetippt bei Engadget) eins der Surface-Geräte.
Mossberg: «I thought there was ANOTHER company that invented that? I was kidding, but Apple has shown this kind of stuff in the iPhone. HP has shown this kind of tech... does someone own the patents on this stuff? Everyone's doing this...»
Ballmer: «We feel really good about our IP position. But multitouch in general has been in academia for decades, as a concept it's been around for a very long time. What's unique what we're doing is adding into the user experience.»
Video nach dem Klick.

Posted by Leo at 10:14 | Permalink | Kommentare (16) | TrackBack (2)

iTunes 7.2 sorgt für DRM-freie Musiktitel [Update_2]

iTunes 7.2
Mit iTunes 7.2 können die angekündigten DRM-freien Titel von EMI und weiteren Labels (gerade noch rechtzeitig im Mai) im iTunes Store erworben werden. Die als "Plus-Musik" (Minus-Minus-Musik wäre treffender) titulierten Stücke werden in deutlich höherer Qualität (256kbps AAC) und ohne Rechtebeschränkungen zum Kauf bereitstehen (vermutlich im Laufe des heutigen Mittwochs). Über die Softwareaktualisiserung und apple.com zu bekommen: iTunes 7.2 für Mac OS X (29,6MB) oder Windows (36,3MB). (Danke für die zahlreichen Hinweise!)
Update: Beim allerersten Kauf eine "iTunes-Plus"-Titels lässt sich künftig wählen, ob alle weiteren Einkäufe ebenfalls DRM-frei (soweit vorhanden) sein sollen.
Update_2: Mehr zu iTunes-Plus in einem eigenen Artikel.

Posted by Leo at 08:42 | Permalink | Kommentare (8) | TrackBack (2)

29.05.2007

Sicherheitsupdate für QuickTime 7.1.6

Über die Softwareaktualisierung oder apple.com kann ein Sicherheitsupdate für QuickTime 7.1.6 heruntergeladen werden. Das 1,4MB große Update setzt 10.3.9 oder 10.4.9 ("or later") voraus. Ebenfalls für Windows zu haben. Gestopft werden zwei Schwachstellen von "QT for Java".

Posted by Leo at 23:24 | Permalink | Kommentare (3) | TrackBack (0)

Nokia Media Manager zum besseren Mac-Abgleich?

NokiaJüngst erst tat sich Nokia durch die Veröffentlichung von hauseigenen und kostenlosen iSync-Plugins für aktuelle Modelle hervor, angeblich folgt demnächst ein besserer Abgleich von Fotos und Musik zwischen Mobiltelefon und Mac. Unter Berufung auf eine Quelle berichtet Om Malik, dass derzeit am "Nokia Media Manager" gearbeitet wird, welcher den nicht allzu beeindruckenden Nokia Music Manager ersetzen und um die Synchronisation von Bildern mit iPhoto erweitern soll. Vermutlich dürfte die Software in erster Linie auf die N-Serie gemünzt werden. Vor etlichen Jahren stellte Nokia mit dem 'Nokia Collector' bereits etwas derartiges bereit, dieser wurde allerdings nie ernsthaft weiterentwickelt.

Posted by Leo at 18:59 | Permalink | Kommentare (2) | TrackBack (1)

Was würdest Du Steve Jobs und Bill Gates fragen? (Video)


Mit-Gastgaberin der D-Konferenz Kara Swisher fragt nach weiteren Fragen für Jobs und Gates gemeinsames Auftreten. Viel spannender aber: Was würdet ihr Steve Jobs und/oder Bill Gates fragen?

Posted by Leo at 13:38 | Permalink | Kommentare (8) | TrackBack (0)

iPhone-Splitter: Safari mobile, Quanta, Google-Apps

PhoneiMit den verbleibenden rund 30 Tagen zum US-Erscheinungstermin für das iPhone, sorgt die Berichterstattung zunehmend für Ermüdung. So wird beinahe täglich ein neues Datum als "sicherer" Starttermin ausgepackt, von iPhone-Alltagssichtungen berichtet (bei denen nie wirklich ein iPhone erkannt werden kann) und manch anderer Unfug durchgekaut, der ebenso wenig erwähnenswert ist. Wer dennoch inzwischen nicht schon beim Wort 'iPhone' allergische Reaktionen an den Tag legt, kann das Marketing-Gefloskele des bei AT&T für das iPhone zuständigen Glenn Lurie im Interview für die Seattle Times (plus Nachtrag) überfliegen («There are other things — you have the widgets, some of the Google applications that are coming — there are just so many things here that the price will not be an issue.»), oder sich darüber Gedanken machen, was wohl in der Übersetzung eines Artikels der chinesischen Commercial Times auf der Strecke blieb. Die Zeitung meldete unter Berufung auf Branchenkreise, dass neben Foxconn auch Quanta einen Auftrag zur Fertigung von weiteren fünf Millionen iPhones («second generation») erhalten habe, die im September ausgeliefert werden und ein anderes Design für verschiedene Märkte («different outer design to fit different markets») aufweisen sollen. Quanta greift das Gerücht auf der eigenen Seite auf, will dessen Wahrheitsgehalt aber explizit nicht kommentieren. Vermutlich handelt es sich schlicht um die Geräte für den europäischen Markt, pünktlich zum Weihnachtsgeschäft und hoffentlich dann doch vielleicht noch mit UMTS/HSDPA-Anbindung. Inzwischen taucht außerdem das iPhone in mehr und mehr Serverlogs auf (unter anderem bei MacRumors) und verdeutlicht die schnelle Weiterentwicklung der mobilen Safari-Version: Während Anfang Mai der Client noch "Version/3.0 Mobile/1A001a" ausspuckt, ist er inzwischen "Version/3.0 Mobile/1A538a" gelandet.

Posted by Leo at 13:13 | Permalink | Kommentare (4) | TrackBack (0)