« iPhone-App: Instapaper | Start | Startwochenende: 1 Million iPhone 3G verkauft, 10 Millionen App-Downloads »

14.07.2008

Sync statt Push: Apple ändert MobileMe-Seiten

alwaysuptodate.png
Links der alte Text, rechts die neue Fassung.

Apple überarbeitet die eigenen MobileMe-Seiten und ersetzt Verweise auf die Pushfunktionalität der Desktop-Apps durch den Hinweis auf eine Synchronisation, die lediglich alle 15 Minuten (bzw. jede 60 Minuten unter Mac OS X 10.4.11) automatisiert abläuft.
Damit ist bestätigt, dass am Mac vorgenommene Änderungen in iCal oder Adressbuch keineswegs sofort in Richtung me.com gepusht werden, sondern erst spätestens nach 15 Minuten per Synchronisation dort landen. Auch Änderungen am iPhone oder auf me.com werden (zumindest bei mir und nach obiger Sprachregelung insgesamt) erst beim nächsten Sync-Intervall zurück auf den Mac übertragen.

Aktuell werden zudem in iCal abonnierte Kalender überhaupt nicht in Richtung me.com geschickt und fehlen folglich unterwegs komplett auf dem iPhone oder iPod touch - abgesehen vom unveränderlichen Geburtstags-Kalender, der sich über die Einstellungen im me.com-Kalender zwar zuschalten lässt, aber dennoch nicht aufs iPhone übertragen wird.

push_me.png
Der Screenshot zeigt den ursprünglichen Text auf der MobileMe-Seite, inzwischen abgeändert in «Choose a sync interval for your Mac or PC. On your iPhone and the web, sync happens continuously.»

Auch Termin-Einladungen können derzeit mit MobileMe auf dem iPhone weder empfangen noch versendet werden, obwohl eine entsprechende Unterstützung zu den interessanteren Neuerungen der iPhone 2.0-Software gehören sollte (siehe roter Kreis im Screenshot) - die aber offenbar bis auf weiteres Exchange-Nutzern vorbehalten bleibt. Und auch dort ist, soweit ich das verstehe, nur der Empfang sowie die Annahme oder Ablehnung von Terminvereinbarungen möglich. Überhaupt speckte MobileMe im Rahmen der problematischen Umstellung merklich ab: So ist z.B. unter anderem auch die auf der WWDC-Keynote demonstrierte praktische File-Sharing-Funktionalität der iDisk komplett verschwunden.

Es ist ein recht gewöhnliches Übel bei vorab gezeigter Software und es ist nicht das erste Mal, dass auf apple.com und in Keynotes beworbene Funktionen schlussendlich spurlos verschwinden. Apple versieht die eigenen Vorab-Seiten nicht umsonst mit dem obligatorischen "All features on this page are subject to change"-Hinweis, doch die fehlenden oder geänderten MobileMe-Funktionalitäten erscheinen ebenso zahlreich wie tiefgreifend und überschatten die ansonsten gut funktionierende Push-Funktionalität.

Ob all diese Funktionen lediglich vorübergehend aus MobileMe entfernt wurden, um die Probleme der Startphase zu mindern, wird sich erst noch zeigen müssen. Die überarbeiteten Texte der MobileMe-Werbeseiten lassen jedenfalls keine allzu flinke neuerliche Änderung erwarten, nur das iDisk-File-Sharing wird laut apple.com schon "bald" nachgeliefert.
(Danke, MD, Wolfgang und Marco!)

Posted by Leo at 11:13 | Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
http://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451c7b569e200e5539c0eca8833

Listed below are links to weblogs that reference Sync statt Push: Apple ändert MobileMe-Seiten:

Kommentare

Feed You can follow this conversation by subscribing to the comment feed for this post.