« iPhone OS 2.2: Gefülltes Podcast-Verzeichnis im mobilen iTunes Store [Update_2] | Start | iPhone (OS) springt auf Platz 2 im globalen Smartphone-Markt »

6.11.2008

Das iPhone als UMTS-Modem - ab iPhone OS 2.2?

Nach einem Jailbreak lässt sich der eigene Rechner schon lange über das iPhone per Mobilfunknetz ins Internet befördern, der anfänglich komplizierte Prozess wurde dabei zusehends vereinfacht. Schließlich landete vor etlichen Wochen mit Netshare eine Anwendung kurzzeitig im App Store, die diesen Prozess auch ohne Jailbreak ermöglichte, bis Apple das Programm endgültig verbannte. Damals wurde gemunkelt, dass AT&T hinter dem Verkaufsstopp von Netshare stehe, denn der US-Exklusivanbieter schließt das sogenannte Tethering in seinen iPhone-Verträgen aktuell explizit aus.
Grob zeichnete sich bereits eine Änderung ab, die der Chef von AT&T Mobility am Rande des Web 2.0 Summit heute erstmals offiziell bekanntgab: AT&T arbeitet angeblich gemeinsam mit Apple daran, das iPhone schon "bald" (CNET spricht von 2009) als drahtloses Modem für ein Notebook nutzen zu können. In anderen Konstellationen verlangt AT&T für das Tethering rund $30 Aufpreis zum normalen Datentarif pro Monat, die Details in Verbindung mit dem iPhone stehen allerdings noch aus.
Hierzulande erlaubt T-Mobile die Nutzung des Complete-Datenvolumens auch außerhalb des iPhones seit Juli 2008, benötigt wird lediglich eine MultiSIM und natürlich das passende UMTS-Modem. Beides könnte man sich künftig sparen, sollte Apple dem iPhone endlich eigenhändig ermöglichen, auch als UMTS-Modem genutzt zu werden.
MacRumors kam zu Ohren, dass sich eine entsprechende Funktionalität bereits in iPhone OS 2.2 findet - ob dies dann eine Verbindung über Bluetooth oder Kabel erlaubt (oder das iPhone wie bei bisherigen Methoden zum WLAN-Hotspot umfunktioniert wird), bleibt vorerst offen. Zwei entscheidende Nachteile bringt eine Nutzung des iPhones als Modem allerdings mit sich: Der iPhone-Akku wird in Windeseile leergesaugt und das iPhone 3G unterstützt HSDPA nur bis 3,6 MBit/s und HSUPA überhaupt nicht - die Uploadgeschwindigkeit ist damit auf maximal 48 KB/s begrenzt.

Posted by Leo at 21:55 | Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
http://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451c7b569e2010535def828970c

Listed below are links to weblogs that reference Das iPhone als UMTS-Modem - ab iPhone OS 2.2?:

Kommentare

Feed You can follow this conversation by subscribing to the comment feed for this post.