« Das iPhone als UMTS-Modem - ab iPhone OS 2.2? | Start | fscklog-Testbericht zum 13" Alu-MacBook »

6.11.2008

iPhone (OS) springt auf Platz 2 im globalen Smartphone-Markt

Es hatte sich deutlich abgezeichnet und die Zahlen der Marktforscher von Canalys untermauern es inzwischen: Apple schnellte im weltweiten Smartphone-Markt auf Platz 2, sowohl was Hardware wie Software anbelangt.

smartphone_q308.png
Apple, RIM und HTC entrissen dem Marktführer Nokia im vergangenen dritten Quartal 2008 über 10 Prozentpunkte Marktanteil. Apple schoss mit einem Stückzahlen-Wachstum von 523% auf Platz 2 und das iPhone hält damit einen weltweiten Smartphone-Marktanteil von 17,3% - gefolgt von RIM mit 15,2% sowie Motorola und HTC, jeweils mit 5,8%.

Eine von Canalys durchgeführte Umfrage unter 13.000 europäischen Mobiltelefonnutzern zeigte, dass in den Ländern, in denen das iPhone bereits verkauft wird, 75% der Konsumenten in diesem Jahr Interesse an einem Gerät mit Touchscreen bekunden. Gerade Privatkunden würden durch reine Touchscreen-Geräte stärker angesprochen als durch Smartphones mit ausfahrbarer QWERTZ-Tastatur, so Calalys Analyst Tim Shepherd.

mobileos_q308.png
Unter den mobilen Betriebssystemen dominiert weiterhin Symbian, verlor aber massiv an Marktanteilen während das iPhone OS sich sowohl vor BlackBerry OS als auch Windows Mobile setzen konnte.

Android dürfte im auslaufenden Jahr 2008 keine größere Rolle spielen, aber möglicherweise wird RIM sich im vierten Quartal durch BlackBerry Bold und Storm wieder vor Apple schieben können, sollte das iPhone im Weihnachtsgeschäft nicht erneut deutlich zulegen.

Dieser Artikel erschien auch im 01blog (powered by CeBIT), für das ich momentan als Autor tätig bin.

Posted by Leo at 23:51 | Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
http://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451c7b569e2010535df3e83970c

Listed below are links to weblogs that reference iPhone (OS) springt auf Platz 2 im globalen Smartphone-Markt:

Kommentare

Feed You can follow this conversation by subscribing to the comment feed for this post.