« Neue Core 2-Prozessoren für künftige MacBooks | Start | Unlock für iPhone 3G veröffentlicht [Update_2] »

31.12.2008

Silvester-Sammelsurium: Erneute Gerüchte zu Mac mini und 7-9" iPod touch, iWork als Web-Apps, Residuen des privaten Surfens, Brushed-Metal-Feuerwerk

Wie könnte es auch anders sein: Mit Gerüchten (über ein ultraportables MacBook, das zwei Wochen später in Form der MacBook Air erschien) begann 2008, mit Gerüchten schreitet das Jahr heute seinem Ende entgegen.
Techcrunch zerrte einen Evergreen aus dem Hut und lässt drei Quellen über einen iPod touch mit 7- oder 9-Zoll-Display plaudern, der bereits im Prototypenstadium gesichtet worden sein soll. Angeblich plant Apple die Produktion des Gerätes mit seinen fernöstlichen Auftragsfertigern und könnte den vergrößerten iPod touch im Herbst 2009 auf den Markt bringen.
Der App Store habe Apple davon überzeugt, dass ein solches Tablet nun seine Berechtigung habe, so Techcrunch - eine Logik, die sich nur schwerlich erschließt. Dass derartige Prototypen allerdings in Übersee herumgereicht werden, ist nicht sonderlich absonderlich, schließlich sind, wie es die Legende will, iPhone und iPod touch gerade einem solchen 'Safari Pad' entsprungen. Das Gerücht über ein größerschirmiges Multitouch-Gadget hält sich jedenfalls hartnäckig und ergibt auch halbwegs Sinn, allein deshalb wird es uns die nächsten Monate sicher weiter begleiten.

Tuaw wärmt alte Gerüchte über einen neuen Mac mini auf, dessen Vorstellung sich zur Macworld kommende Woche natürlich anbietet. Dieser schwenkt, wie bereits Unibody-MacBook und MacBook Pro, beim optischen Laufwerk angeblich auf SATA um, welches sich dann stattdessen optional als zweite Festplatte konfigurieren ließe. Die restlichen Randdetails, die die "wissenden Quellen" liefern, fallen leider spärlich aus: Statt auf eine weiße Oberseite setzt der Mac mini künftig angeblich auf eine schwarze und die von Time Capsule vertraute seitliche Rundum-Aussparung soll er zudem besitzen, die den Laufwerksschlitz verstecken könnte und für Luftzirkulation sorgt. Die baldige Erneuerung des Mac mini ist jedenfalls wahrscheinlich, nachdem entsprechende Spuren in Mac OS X gefunden wurden, die auf einen Macmini3,1 mit Nvidia-Chipsatz verweisen.

9to5Mac kam schließlich zu Ohren, dass sich auch iWork in Richtung 'Cloud' bewege und sowohl Numbers wie Pages und Keynote als Web-Apps auftauchen.
--

Die Sicherheitsfirma iSec Partners sah sich den 'Privates Surfen'-Modus verschiedener Browser näher an und protokollierte, welche Daten trotzdem vorbehalten werden (PDF). Durchaus interessante Lektüre also, inklusive dem wiederholenswerten Hinweis, dass die Browser zwar ihre eigenen Cookies löschen können, nicht jedoch die 'Flash-Cookies', die sich Adobes Flash-Plugin unter den Nagel reißt. Diese lassen sich nur über den haarsträubenden Settings Manager beseitigen - siehe auch Adobes Supportdokument zum Thema. (via Bits Blog)
--

icake.jpg
Ein Aqua-Brushed-Metal-Feuerwerk namens iCake, gesichtet in einer schwedischen Zeitung. Danke für das passende Foto, Marc!

Ich wünsche allen Lesern einen ordentlichen Rutsch ins neue Jahr und einen möglichst angenehmen Einstieg in 2009.

Posted by Leo at 18:02 | Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
http://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451c7b569e20105369f6bba970b

Listed below are links to weblogs that reference Silvester-Sammelsurium: Erneute Gerüchte zu Mac mini und 7-9" iPod touch, iWork als Web-Apps, Residuen des privaten Surfens, Brushed-Metal-Feuerwerk:

» Neuer Mac Mini mit Unterstützung für mehrere Displays from About Macs | Mac, iPhone und iPod News und Gerüchte
Wie AppleInsider aus internen Quellen erfahren haben möchte, wird der neue Mac Mini erstmals auch mehrere Displays gleichzeitig ansprechen können. Neben den neu eingeführten Mini DisplayPorts soll auch noch ein Mini DVI Anschluss vorhanden sein. Gle... [Mehr erfahren]

verlinkt am 03.01.2009 12:19:52

Kommentare

Feed You can follow this conversation by subscribing to the comment feed for this post.