« Das Interface für Videoaufnahmen in iPhone OS 3.0 [Update] | Start | Bericht: Auslieferungsbeginn der Komponenten des künftigen iPhones »

8.04.2009

Sammelsurium: Offline-Gmail fürs iPhone, iTunes dominiert Teens, Touch-Klage gegen Apple, MobileMe-Phishing, etc. [Update]

Die im Januar erstmals auf mobilen Geräten demonstrierte Gmail-Offline-Nutzung wird inzwischen allen Android- wie iPhone OS-Nutzern (ab 2.2.1) angeboten. Zudem wurde das Interface von 'Gmail for mobile' überarbeitet, beschleunigt und E-Mails lassen sich auch gebündelt löschen, archivieren, etc. In der mobilen Google Calendar-Fassung kann neuerdings außerdem der Teilnehmerstatus bei Terminen editiert werden.
--

g_apple.jpg
Gesichtet in China. Danke für die Fotos, Pascal!
--

Nach der von Piper Jaffray-Analyst Gene Munster regelmäßig durchgeführten Befragung von US-Teenagern hält der iTunes Store inzwischen in diesem Segment einen Marktanteil von 97%, "gefolgt" von RealNetworks mit 2%. Rund 8% der befragten US-Teens besitzen ein iPhone.
--

Elan Microelectronics verklagt Apple wegen einer angeblichen Patentverletzung in Hinblick auf die Touch-Technologie in iPhone, iPod touch und den Trackpads der MacBook-Reihe. Elan hält nach eigener Aussage die Rechte an der Technologie, die die Position des Fingers auf einem Touchscreen oder Touchpad ermittelt und strebt eine einstweilige Verfügung an, die den Verkauf entsprechender Apple-Produkte stoppt, so Reuters.
Update 21:45 Uhr: Hintergrundinformationen zur Elan-Patentklage.
--

mobileme_phishing.png
Erneut werden Phishing-Mails offenbar massenweise an MobileMe-Kunden geschickt, wie mir mehrere Leser berichten (Danke!). Das Phishing funktioniert nach dem üblichen Schema: Ein Kreditkartenproblem wird vorgegaukelt und lockt auf eine entsprechende an apple.com angelehnte Seite, auf der diese bequem eingesammelt werden.
--

TimeMachineEditor 2.1 erlaubt nun auch stündliche Kalender-Intervalle für das eigene Backup festzulegen.
--

Update 21:45 Uhr: Erste iMacs mit (optionaler) ATI Radeon HD 4850 werden nun auch in Deutschland ausgeliefert, wie mir ein Leser schrieb. (Danke, Christian!)

toyphone.jpg
Deichmann verkauft "iPhones". Danke für das Foto, B@tze!

«Apple hat einem laufenden Standardisierungsverfahren für Widgets beim World Wide Web Consortium (W3C) Steine in den Weg gelegt. Der kalifornische Computerkonzern hat dazu laut US-Medienberichten gegenüber dem Normierungsgremium eigene Patentansprüche auf automatische Update-Verfahren geltend gemacht», so heise.

Myst auf dem iPhone.

Posted by Leo at 11:06 | Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
http://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451c7b569e201157005e7a1970b

Listed below are links to weblogs that reference Sammelsurium: Offline-Gmail fürs iPhone, iTunes dominiert Teens, Touch-Klage gegen Apple, MobileMe-Phishing, etc. [Update]:

» TimeMachineEditor – individuelle Zeitpläne für Time Machine from datenkind/blog
Seit mit Leopard Time Machine eingeführt wurde, hat im Grund kein Mac-User (abgesehen von Tiger-Nutzern und darunter, jaja) mehr einen triftigen Grund keine Backups zu machen. Ich empfehle eine Investition in eine fixe Firewire-800-Platte, die in der ... [Mehr erfahren]

verlinkt am 08.04.2009 13:25:09

Kommentare

Feed You can follow this conversation by subscribing to the comment feed for this post.