« Mac Box Set mit Snow Leopard taucht kurz im Apple Store auf | Start | GTA-Klon Gangstar im App Store angekommen (Video) »

20.08.2009

Bericht: Jobs wollte Abwerbung von Apple-Mitarbeitern durch Palm verhindern

Steve Jobs soll dem einstigen Palm-Chef Ed Colligan nach dem Verkaufsstart des iPhones im August 2007 vorgeschlagen haben, von einer gegenseitigen Mitarbeiter-Abwerbung Abstand zu nehmen. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg, der ein Teil der "Kommunikation" zwischen den beiden Geschäftsführern vorliegen soll. Jobs war demnach besorgt, weil der von Palm angeheuerte einstige Chef der iPod-Sparte Jon Rubinstein weitere Apple-Mitarbeiter zu Palm lockte. "We must do whatever we can to stop this", schrieb Jobs laut Bloomberg.
"Exakte Details" des Nicht-Abwerbungsvorschlags liegen Bloomberg allerdings nicht vor, nur Colligans Bezugnahme ist überliefert. Der ehemalige Palm-Chef soll den Vorschlag erwogen und sich schließlich dagegen entschieden haben: "Your proposal that we agree that neither company will hire the other’s employees, regardless of the individual’s desires, is not only wrong, it is likely illegal", zitiert Bloomberg aus Colligans Antwort an Jobs.

Jon Rubinstein, der inzwischen zu Palms CEO ernannt wurde, heuerte in den vergangenen Jahren eine ganze Reihe von Apple-Mitarbeitern ab und stellte ehemalige Apple-Mitarbeiter ein, die ihren Teil zu Palms webOS sowie der Entwicklung des Pre beitrugen. Dadurch entstand eine regelmäßig hochkochende persönlich wirkende Konfrontation zwischen den beiden Unternehmen - zuletzt lebhaft an dem Zirkus um die iTunes-Sync-Fähigkeiten des Pre zu beobachten.

In der Kommunikation zwischen Colligan und Jobs deutete der einstige Palm-Chef an, dass Apple während der Entwicklung des iPhones "mindestens 2% der Palm-Mitarbeiter" abwarb.

Seit Juni 2009 untersucht das US-Justizministerium die Anwerbungsmethoden etlicher US-Hightechunternehmen, darunter Apple, Google, Microsoft und Intel. Gerüchteweise soll eine entsprechende Übereinkunft zwischen Apple und Google bestanden haben, Mitarbeiter nicht untereinander abzuwerben. Möglicherweise wird das US-Justizministerium sich auch der vorgeschlagenen Nicht-Abwerbung zwischen Apple und Palm widmen, auch wenn diese offensichtlich nie zustande kam.

Posted by Leo at 12:40 | Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
http://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451c7b569e20120a55eccff970c

Listed below are links to weblogs that reference Bericht: Jobs wollte Abwerbung von Apple-Mitarbeitern durch Palm verhindern:

Kommentare

Feed You can follow this conversation by subscribing to the comment feed for this post.