« T-Mobile entfernt Hinweis auf lange Lieferzeiten des iPhone 3GS [Update] | Start | Apples really great amazing incredible awesome fantastic iPod-Keynote (Video) »

15.09.2009

T-Mobile: Kein iPhone-Tethering für Kunden mit Complete-Verträgen der 1. Generation [Update]

tethering.jpg
Die Geschäftsführung von T-Mobile Deutschland "hat sich entschieden, die Option Modem Nutzung ausschließlich für Kunden der aktuell vermarkteten Complete-Tarife anzubieten". Dies erklärte ein Telekom-Sprecher gegenüber fscklog.com auf Nachfrage. Entgegen der Ende August getroffenen Aussage wird es deshalb für Complete-Kunden der 1. Generation überhaupt nicht möglich sein, ihr iPhone als Modem zu nutzen, wenn sie iPhone OS 3.1 nutzen. "Die Unterscheidung zwischen Kunden der 1. und 2. Generation wäre technisch zu aufwändig", so die Begründung.

Kunden mit Complete-Tarifen der 1. Generation können also weder ihr iPhone im Rahmen ihres jeweiligen Datenvolumens kostenlos als Modem heranziehen, noch können sie (selbst wenn sie wollten) die kostenpflichtige "Option Modem-Nutzung" buchen. Tethering lässt sich für Bestandskunden mit Verträgen der 1. Generation nämlich ausschließlich dann nutzen, wenn diese in einen Complete-Vertrag der 2. Generation wechseln und daraufhin die Option mit 3GB zusätzlichem Datenvolumen zum monatlichen Preis von 20 Euro hinzubuchen.

T-Mobile versucht dementsprechend, die aktuell vermarkteten Tarife schmackhaft zu machen: "Für die Mehrheit unserer Kunden bietet die neue Complete-Generation weitere Vorteile. So sind, bei gleichen Kosten, mehr Gesprächsminuten und SMS inkludiert als bei den alten Verträgen." Der Umstieg in die 2. Complete-Generation ist "jederzeit und ohne Kosten oder eine frühzeitige Vertragsverlängerung möglich."

Ironischerweise schließt aber gerade der Wechsel in die 2. Complete-Generation die Nutzung des iPhones als Modem aus (solange nicht die kostenpflichtige Tethering-Option gebucht wird). Außerdem darf das Datenvolumen in den aktuellen Complete-Tarifen nicht mehr mit zusätzlichen SIM-Karten (MultiSIM) außerhalb eines Telefons (also beispielsweise in einem UMTS-Stick) verbraucht werden - dies war und ist in Verträgen der 1. Generation gestattet. Besonders absurd an der Situation: Mit einem anderen Smartphone bzw. beliebigen Mobiltelefonen darf und kann Tethering in Complete-Verträgen der 1. Generation genutzt werden, nur mit dem iPhone 3G und 3GS ist dies seit iPhone OS 3.1 nicht mehr möglich.

complete_erstegen.png
Die Complete-Verträge der 1. Generation wurden bis Ende Februar 2009 für iPhone-Kunden angeboten. Wer einen der alten Verträge besitzt, sieht den entsprechenden Hinweis in seinen Vertragsdaten bei "Mein T-Mobile".

Auch wenn das iPhone durch fehlendes HSUPA und die hinter den meisten HSPA-Sticks zurückbleibende Empfangsstärke wahrlich kein großartiges UMTS-Modem abgibt, ist die Tethering-Funktionsverweigerung gerade gegenüber langgedienten Complete-Kunden durch T-Mobile (und mit Apples gezielter Hilfe) nicht nur unverständlich, sondern absurd und hochgradig kundenfeindlich.

Eine Anfrage bei Apple mit einer Bitte um Stellungnahme zur Tethering-Reglementierung durch iPhone OS 3.1 (auch im Zusammenhang mit offiziell entsperrten Geräten aus dem EU-Umland) läuft noch.
(Danke auch für alle Hinweise zu dem Thema in den letzten Tagen!)

Update 16.09.09 11:20 Uhr: Apple Deutschland verweist auf Nachfrage lediglich zurück an T-Mobile. "Dienste und Services beim iPhone werden vom jeweiligen Operator angeboten", so ein Sprecher gegenüber fscklog.com. Die Frage, warum dies auch carrier- und netlockfreie iPhones (z.B. aus Italien) betrifft, blieb bislang unbeantwortet.

In einer Facebook-Gruppe versammeln sich inzwischen über 350 Mitglieder, die ihren Unmut über die Tethering-Geschichte zum Ausdruck bringen.

Posted by Leo at 19:19 | Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
http://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451c7b569e20120a571612e970b

Listed below are links to weblogs that reference T-Mobile: Kein iPhone-Tethering für Kunden mit Complete-Verträgen der 1. Generation [Update]:

Kommentare

Feed You can follow this conversation by subscribing to the comment feed for this post.