« PwnageTool 3.1.4: Jailbreak für iPhone 3GS mit iPhone OS 3.1.2 [Update] | Start | Apple veröffentlicht iMovie 8.0.5 »

13.10.2009

Sammelsurium: Zahlen zu Jailbreak und gecrackten Apps, Apple arbeitet an Gast-Account-Bugfix, Open Specs für iTunes LP, etc.

iPhone-App-Datensammler Pinch Media veröffentlichte Zahlenmaterial nach dem auf knapp 40% der jailbroken iPhones gecrackte Apps benutzt werden - insgesamt zählte das Unternehmen bislang 4 Millionen jailbroken iPhones. Die weiteren Erkenntnisse sind dabei nicht sonderlich überraschend: In Ländern mit geringerem BIP pro Kopf wird häufiger zu gecrackten Apps gegriffen. Die auf diese Weise beschafften iPhone-Apps werden außerdem weniger genutzt und stürzen häufiger ab.
--

Zum gleichen Thema unterhielt sich Macworld UK mit dem Entwickler des iPhone-Malprogramms Layers:
«I don't think Apple does enough to limit app piracy. Until recently, the iPhone marketplace was heavily biased toward 99¢ apps, and it made it difficult to justify the development of a complex application. While they've corrected the store by adding a list of "Top Grossing" apps, piracy is still making it difficult for developers to write expensive apps. For every copy of Layers sold through the store, three more are downloaded illegally. That's pretty bad for a $5/£2.99 app, and I imagine apps like TomTom GPS ($99/£59.99) are even more severely undercut by piracy.»
--

Apple äußerte sich inzwischen zum eventuell etwas zu löschfreudigen Gast-Account in Snow Leopard: "We are aware of the issue, which occurs only in extremely rare cases, and we are working on a fix".
--

Bald will Apple angeblich die "open specs" für iTunes LP veröffentlichen, sodass Labels ihre eigenen Werke erstellen und über den iTunes Store anbieten können. Natürlich lässt sich dies auch jetzt schon selbst bewerkstelligen, allerdings führt noch kein Weg in den iTunes Store.
--

Neben dem etwas schnelleren Zugriff auf Find my iPhone passte Apple auch das Interface des öffentlichen iDisk-Ordners endlich an, der per http://public.me.com/membername zu erreichen ist. Es empfiehlt sich bei dieser Gelegenheit, nochmals die eigenen iDisk-Einstellungen für den öffentlichen Ordner zu überprüfen - die Änderung der Schreibrechte und die Passwortvergabe ist nun auch über das iDisk-Webinterface möglich. (Danke, Nicholas!)
--

«“Spirit of Berlin” is a project of the Artificial Intelligence Group, directed by Prof. Raul Rojas, at Freie Universitaet Berlin. This Video shows our autonomous car controlled with an iPhone». (Danke, Nicolas!)
--

Der Beipackzettel von Mac OS X 10.6.2 Build 10C519f.
--

Bruce Tognazzini unterbreitet Vorschläge für ein überarbeitetes Springboard.
--

Arthur Levinson verabschiedet sich aus Googles Board of Directors - damit bestehen keine personellen Verbindungen mehr zwischen Apples und Googles Board of Directors, nachdem unlängst Google-Chef Eric Schmidt seinen Platz in Apples Board aufgab. Die Federal Trade Commission untersucht seit einigen Monaten enge Board-Verbindungen konkurrierender US-Unternehmen und begrüßte Levinsons Entscheidung: «Google, Apple, and Mr. Levinson should be commended for recognizing that overlapping board members between competing companies raise serious antitrust issues and for their willingness to resolve our concerns without the need for litigation,” Mr. Leibowitz said in a statement. “Beyond this matter, we will continue to monitor companies that share board members and take enforcement actions where appropriate.”»
--

Netter Tipp bei Finer Things in Mac: Druckaufträge können in Snow Leopard auch per Quick Look betrachtet werden.
--

Disney orientiert sich an den Apple Retail Stores bei der Neugestaltung der eigenen Geschäfte: «The involvement of Mr. Jobs, the Apple chief executive who joined the Disney board with the 2006 acquisition of Pixar, is particularly notable. For the first time, Mr. Jobs’s fingerprints can be seen on Disney strategy, in the same way that he influenced the look and feel of Apple’s own immensely popular retail chain. While Mr. Jobs did not personally toil on the Imagination Park concept, he pushed Disney to move far past a refurbishment. “Dream bigger — that was Steve’s message,” said Andy Mooney, chairman of Disney Consumer Products.»
--

Der Studiengang Mediendesign der Rheinischen Fachhochschule Köln veranstaltet erneut das 'Forum Mediendesign' am 7.11.09 im Filmforum im Museum Ludwig. Zu den Referenten gehören u.a. Fons Hickmann, Indra Kupferschmid und Dieter Blum.

Posted by Leo at 16:20 | Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
http://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451c7b569e20120a5e093f3970b

Listed below are links to weblogs that reference Sammelsurium: Zahlen zu Jailbreak und gecrackten Apps, Apple arbeitet an Gast-Account-Bugfix, Open Specs für iTunes LP, etc.:

Kommentare

Feed You can follow this conversation by subscribing to the comment feed for this post.