« Apple erbittet die Rückgabe des iPhone-Prototypen | Start | iPad 3G: US-Verkaufsstart am 30. April »

20.04.2010

Sammelsurium: Jobs' neueste Antworten, Klage wegen Flüssigkeistssensoren, Austauschprogramm für iPod shuffle-Kopfhörer, MacBook-Dockingstation, Facebook-Integration in iPhone OS 4, Lonely Planet-Stadtführer kostenlos, etc.

mbp_display.jpg
Foto: Smoothie97
Das neue 15" MacBook Pro mit dem optionalen "Hi-Res Antiglare Widescreen Display" (1680x1050) neben dem MacBook Pro mit Standard-Glossy-Display (1440x900). (Danke, Andre!)
--

Steve Jobs reagiert weiter fleißig auf E-Mail-Zuschriften:
Auf die Frage nach Blu-ray-Laufwerken in Macs zur Weitergabe eigener HD-Videos antwortete Jobs: "YouTube now supports HD video."

Auf den Wunsch nach einem schnellen Zugriff auf bestimmte Einstellungen für das iPhone OS (z.B. in SBSettings-Manier), antwortete Jobs angeblich: "You don’t need to turn off the radios to save battery life. It doesn’t save much." (Danke, Ben!)

In einer E-Mail an den Apple-Chef beschwert sich ein Kunde über Apples "Rolle als Moralpolizei" in Hinblick auf den App Store. Jobs' Antwort: "[...] we do believe we have a moral responsibility to keep porn off the iPhone. Folks who want porn can buy and Android phone."
--

Eine iPhone-Besitzerin, deren defektes iPhone nicht als Garantiefall akzeptiert worden war, da die Flüssigkeitssensoren sich verfärbt hatten, klagt nun gegen diese Praxis. Die Liquid Submersion Indicators bzw. Liquid Contact Indicators könnten nicht zuverlässig klären, ob ein Schaden tatsächlich durch Flüssigkeitseinwirkung verursacht wurde, so die Klageschrift. Stattdessen würden die "Sensoren" unter Umständen auch auf Kälte und Luftfeuchtigkeit reagieren, die sich in den von Apple vorgegebenen 'Umgebungsbedingungen' bewegen. Seit 2007 sind Liquid Contact Indicators in iPhone und iPod zu finden, seit 2008 auch in mobilen Macs (und laut Apple auch in aktuellen Desktop-Macs). Das iPad besitzt die Flüssigkeitssensoren ebenfalls im Kopfhörereingang sowie dem Dock-Anschluss.
--

Henge Docks wartet mit einer interessant erscheinenden Dockingstation für MacBook und MacBook Pro auf. (Danke, Nicki!)
--

iPhone OS 4.0 scheint neben der Möglichkeit zur Verknüpfung von Kontakten auch eine (integrierte) Anbindung an Facebook zu enthalten, die sowohl Ereignisse wie Kontaktdaten abgleichen könnte.
--

Austauschprogramm für die Kopfhörer des iPod shuffle: "Apple hat erfahren, dass die dem iPod shuffle (3. Generation) beiliegenden Apple Kopfhörer mit Fernbedienung unter bestimmten Bedingungen nicht funktionieren. Dieses Problem ist jedoch nur bei sehr wenigen iPod shuffle-Besitzern aufgetreten. Die Kopfhörer waren im Lieferumfang des iPod shuffle (3. Generation) enthalten, der etwa zwischen Februar 2009 und Februar 2010 produziert wurde. Falls Ihre Kopfhörer, wie unten beschrieben, gänzlich oder zeitweise nicht mehr funktionieren, wird Apple die Kopfhörer bis zwei Jahre ab Kaufdatum kostenlos austauschen."
--

Zwei neue iPhone-Werbespots: Dog Lover und Backpacker.
--

Apple wehrt sich gegen die laufende Kodak-Klage mit einer Gegenklage, die dem Unternehmen die Verletzung zweier Apple-Patente vorwirft.
--

Eine Reihe von Lonely Planet-Stadtführern für europäische Städte (iTunes-Link) werden derzeit kostenlos angeboten, darunter Berlin, London, Istanbul, München, Paris, Rom, Amsterdam, Barcelona, Wien, Stockholm, Kopenhagen, Moskau und Budapest.

Posted by Leo at 12:31 | Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
http://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451c7b569e201347fff8413970c

Listed below are links to weblogs that reference Sammelsurium: Jobs' neueste Antworten, Klage wegen Flüssigkeistssensoren, Austauschprogramm für iPod shuffle-Kopfhörer, MacBook-Dockingstation, Facebook-Integration in iPhone OS 4, Lonely Planet-Stadtführer kostenlos, etc.:

Kommentare

Feed You can follow this conversation by subscribing to the comment feed for this post.