« Die offiziellen Preise für das iPad in Deutschland: 514 bis 814 Euro [Update_3] | Start | gfxCardStatus: Manueller Grafikwechsel für das MacBook Pro mit Core i5 und i7 »

8.05.2010

Steve Jobs über den Preis für das iPad in Deutschland: "Blame your government" [Update_2]

ipad_preise.jpg
Grafik: setteB.IT
Ein fscklog-Leser erkundigte sich per E-Mail bei Steve Jobs nach den unterschiedlichen iPad-Preisen in Europa, die in Deutschland am höchsten ausfallen - Jobs' Antwort: "Blame your government. Germany just added a new copyright levy for computers" (Mail-Header liegt mir vor). Das iPad ist in Deutschland um 15 Euro teurer als in Frankreich und Italien (dort liegt der Einstiegspreis bei 499 Euro) und genau 15,19 Euro verlangen die Verwertungsgesellschaften als Urheberrechtsabgabe für einen "PC ohne Brenner". (Danke, Michael!)

Update 10.05.10 7:35 Uhr
Die Vorbestellung wurde inzwischen eröffnet und die Preise nochmals (leicht) angepasst: Ebenso wie in Italien und Frankreich liegt der Einstiegspreis nun bei 499 Euro, das kleinste UMTS-Modell kostet 599 Euro - nur beim 64GB-Modell wird die PC-Urheberrechtsabgabe fällig (die für 'PCs ohne Brenner' ab einem Speicherplatz von 40GB gilt).

Update_2 10.05.10 8:05 Uhr
sjobs_levy.png
Screenshot: Macerkopf.de
Auf eine Nachfrage von Macerkopf.de zu den korrigierten iPad-Preisen antwortete Steve Jobs: "We found out this weekend that iPad is not subject to a new German copyright tax that we previously thought it was subject to." (Danke, Sabine77!)

Posted by Leo at 00:13 | Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
http://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451c7b569e20133ed643043970b

Listed below are links to weblogs that reference Steve Jobs über den Preis für das iPad in Deutschland: "Blame your government" [Update_2]:

Kommentare

Feed You can follow this conversation by subscribing to the comment feed for this post.