« Apple Store Oberhausen gibt sich zu erkennen, Eröffnung scheint anzustehen [Update] | Start | Bericht: Apple kauft auf Gesichtserkennung spezialisierte Firma »

20.09.2010

Sammelsurium: Einst verbannte App-Store-Wiederkehrer, kein offizieller Desktop-Twitter-Client, iPad-Zulieferer bereiten sich auf Generation 2 vor, etc.

Apples weitreichende Kehrtwende, in deren Rahmen das Unternehmen "alle Beschränkungen der Entwicklungswerkzeuge zum Entwickeln von iOS Apps" zurücknahm, trägt erste Früchte: Manomios C64-Emulator (iTunes-Affiliate-Link) verfügt in Version 2.0 über den BASIC-Modus, der bislang für eine Veröffentlichung im App Store entfernt werden musste. Auch zwei Google-Voice-Apps kehrten zurück, die von Apple im vergangenen Sommer plötzlich aus dem App Store geworfen worden waren. Wie es um Googles offizielle, native Google-Voice-App bestellt ist, bleibt unklar - im September 2009 gab Apple zuletzt an, die App werde noch für eine Zulassung im App Store geprüft.
--

Auf die Frage, ob "the new Twitter.com" zugleich das Aus für einen offiziellen Mac-Twitter-Client bedeuten würde, antwortete Twitter-Chef Evan Williams, dass es "keine Pläne für «offizielle» Desktop-Clients" gäbe. Dies muss allerdings nicht zwingend ausschließen, dass die Mac-Version von Tweetie 2 doch vielleicht, eventuell, möglicherweise eines Tages tatsächlich erscheinen könnte - schließlich soll die Anwendung weiterhin als "Tweetie" tituliert und nicht zum offiziellen 'Twitter for Mac' umgebogen werden. Eine frische Stellungnahme des Unternehmens zum Schicksal des aufgekauften Tweetie 2 (Mac) liegt nicht vor.
--

Laut DigiTimes bereiten sich Touchpanel- sowie Glas-Zulieferer auf die zweite Generation des 9,7" iPads vor, deren Vorstellung diese im ersten Quartal 2011 vermuten - die Anlieferung der Komponenten soll angeblich zu Anfang des nächsten Jahres beginnen.
--

Der mit Guthaben versehene iTunes-Account des iPhoneblogs wurde durch wahllos wirkende Einkäufe im App Store geplündert - eine gute Erinnerung daran, trotz naheliegenden Bequemlichkeitsgründen kein allzu reduziertes Passwort zu verwenden. Apple setzt inzwischen bei neuen Accounts die Verwendung eines mindestens acht Zeichen langen Passworts voraus, das sich auch Buchstaben und Ziffern gemischt zusammensetzt. Das entwendete Guthaben wurde von Apple erstattet.
--

iphone_4gs.jpg
(Danke für das Foto, Ronnie!)
Sinnbild für den Bedeutungsgehalt von iPhone-Aufstellern vor beliebigen Telekommunikationsläden.
--

snowfox_nano.jpg
Auch der neue iPod nano besitzt noch einen altvertrauten Diagnosemodus, der durch das penentrante Gedrückthalten aller drei obenliegenden Knöpfe erreicht werden kann.
--

holzablage.jpg
$80-Holzablage für Alu-Tastatur, Remote und Trackpad. (via Gizmodo)
--

Nachdem ein Viertel der Strecke zum iPhone 5 bereits zurückgelegt ist, gelangt das iPhone 4 kommenden Samstag in China in den offiziellen Handel.
--

10.6.5_neu.png
Die im zukünftigen Mac OS X 10.6.5 steckenden Verbesserungen und Fehlerbeseitigungen. (Danke, J.!)
--

backgroundaudio.png
Im Hintergrund laufende Audioaufnahmen werden in der ersten Beta von iOS 4.2 noch nüchtern in der Menüleiste mit App-Namen angezeigt - auf dem iPhone werden diese durch einen rot pulsierenden Balken visualisiert. (Danke, J.!)
--

Bis zum kommenden Samstag ist noch eine Anmeldung zur in Frankfurt stattfindenden Entwicklerkonferenz Macoun möglich. Die Macoun 2010 findet am 2. und 3.10. statt.
--

Der Newton OS-Emulator Einstein auf einem iPhone: Quellcode. (via tuaw)
--

Neu in TinkerTool 4.2: "Einstellung für Snow Leopard und iTunes 10 hinzugefügt, um ein Standardfenster mit Titelleiste und horizontalen Tasten zur Steuerung von iTunes zu verwenden. Einstellung für Apple Mail hinzugefügt, um bei der Ansicht von Mails die Darstellungsalternative für reinen Text zu bevorzugen. Einstellung für das Dock von Leopard und Snow Leopard hinzugefügt, um alle anderen Programme automatisch auszublenden wenn das Dock benutzt wird, um zu einem Programm zu schalten oder es zu starten. Einstellung für Safari 4 und 5 hinzugefügt, um alle RSS-Funktionen abzuschalten."

Posted by Leo at 15:33 | Permalink

Kommentare

Feed You can follow this conversation by subscribing to the comment feed for this post.