« 6. Juni 2010 - 12. Juni 2010 | Start | 20. Juni 2010 - 26. Juni 2010 »

16.06.2010

iPhone 4 für Bestandskunden mit Complete-Vertrag: Ein Versuch, das Chaos zu lichten [Update_2]

Wenn die Entscheidung zur Bindung an die Telekom gefallen ist, dann hatten es Neukunden gestern vergleichsweise einfach, ein iPhone 4 vorzubestellen (Affiliate-Link) - lediglich die überlasteten Server wollten überwunden werden. Bei Bestandskunden mit laufenden Telekom-Verträgen sah und sieht es dahingegen knifflig bis chaotisch aus. Da praktisch keine offiziell abgesegneten Informationen vorliegen und sich aus diversen Telekom-Hotline- oder T-Shop-Mitarbeitern lediglich ebenso diverse wie teils komplett konträre Angaben herauslocken lassen, ist die Situation -um es vorsichtig auszudrücken- undurchsichtig. Meine Inbox quoll gestern über mit Erfahrungsberichten zu Telekom-Shop-Besuchen und Hotline-Gesprächen, die lediglich einen einzigen Schluss zulassen: Es herrscht komplette Verwirrung auf allen Seiten. Auch die Nachfrage bei der Pressestelle der Telekom bringt wenig Erkenntnis: "Wir arbeiten daran, dass zum 24.6. der Upgradeprozess steht", so ein Telekom-Sprecher heute gegenüber fscklog.com - ob es vor dem Verkaufsstart des iPhone 4 verbindliche Informationen zu den Umstiegsmöglichkeiten für Bestandskunden geben wird, bleibt somit fraglich.

Es folgt deshalb der Versuch, einen Hauch von Klarheit in die Angelegenheit zu bringen unter Rückgriff auf eure zahlreichen Erfahrungsberichte (Danke!), meine eigenen Upgrade-Erlebnisse und den Abläufen in den letzten Jahren - dies sind also keinesfalls offiziell bestätigte Informationen und können sich täglich ändern. Für iPhone-Bestandskunden mit Complete-Vertrag dürfte es jedenfalls grundsätzlich drei Möglichkeiten geben, um an ein iPhone 4 zu kommen:

Läuft der Complete-Vertrag seit mehr als 18 Monaten, dann kann eine übliche Vertragsverlängerung vorgenommen werden - d.h. man erhält direkt ein iPhone 4 zum subventionierten Preis und der eigene Vertrag verlängert sich um weitere zwei Jahre - die Verlängerung knüpft dabei am Ende der regulären Vertragslaufzeit an. Eine frühzeitige Vertragsverlängerung vor Ablauf der zwei Jahre spart also keine Vertragslaufzeit ein, sie zieht nur die Möglichkeit vor, ein subventioniertes Endgerät zu erwerben.
Der Gerätepreis sollte sich hierbei am iPhone 4-Gerätepreis mit Neuvertrag orientieren, Besitzer eines Complete-Vertrags der 1. Generation müssen sich dabei an den geänderten Bezeichnungen orientieren: Der einstige Complete M ist z.B. der jetzige Complete 120, der alte Complete XL ist der jetzige Complete 1200, etc.
Die große offene Frage hierbei: Werden Complete-Verträge der 1. Generation bei einer Vertragsverlängerung beibehalten? Die Antwort scheint grundsätzlich ja zu sein, allerdings sind offenbar viele Hotline-Mitarbeiter darum bemüht, den Vertrag auf die 2. Generation umzustellen - ein expliziter Hinweis, dass man einen Complete-Vertrag der 1. Generation beibehalten will, sollte helfen. Meine eigene Verlängerung eines Complete XL (1. Generation) konnte z.B. nach Angabe der Hotline problemlos durchgeführt werden - das iPhone 4 kostet mit diesem Vertrag 20 Euro (16GB) oder 100 Euro (32GB). Ob die Verlängerung letztendlich richtig durchgeführt wird, ist natürlich eine andere Frage und wird sich erst in den nächsten Tagen herausstellen.
Eine Bestätigung habe ich bislang übrigens nicht für die Verlängerung erhalten, nach Angabe der Hotline wird erst eine SMS verschickt, sobald das iPhone 4 bereits versendet worden ist.

Ist der Complete-Vertrag mehr als 12 aber noch keine 18 Monate alt, dann konnte in den letzten Jahren über einen begrenzten Zeitraum hinweg "Upgrade Anytime" gewählt werden. Dieses Angebot soll auch in diesem Jahr ab dem 24.6. (teilweise nach Angabe der Hotline auch schon früher) wieder bereitstehen. Dabei ist die Möglichkeit gegeben, sich aus der restlichen Vertragslaufzeit freizukaufen - jeder verbleibende Monat kostet eine "Ablösegebühr" von 25 Euro. Beträgt die Restlaufzeit des eigenen Vertrags z.B. noch 11 Monate, dann kostet dies 11x25 also 275 Euro. Der bisherige Vertrag endet dann unmittelbar (im Gegensatz zur normalen Vertragsverlängerung, die eben erst am Vertragsende anknüpft) und ein neuer Vertrag mit iPhone 4 zu den bekannten subventionierten Preisen wird direkt abgeschlossen. Das mit dem ursprünglichen Vertrag erworbene iPhone verbleibt natürlich im eigenen Besitz, wurde bisher aber trotzdem erst nach 24 Monaten (kostenlos) entsperrt.

Ist der Complete-Vertrag noch relativ frisch und wurde vor weniger als 12 Monaten abgeschlossen, dann bleibt nur die Möglichkeit, einen weiteren Neuvertrag abzuschließen (das 16er mit Complete XS und Netlock würde dann beispielsweise auf zwei Jahre gerechnet 923,70 Euro kosten) oder das iPhone entsperrt aus dem Ausland zu beziehen, was vorerst wiederum in Frankreich oder Großbritannien ab 600 Euro möglich ist.
Wer sich ein freies iPhone 4 besorgt, wird die Micro-SIM vorerst selbst zurechtschneiden müssen - nach bisherigem Kenntnisstand rückt die Telekom Micro-SIMs nur an Neukunden oder Vertragsverlängerer heraus.

Update 17:05 Uhr
Einige Nachträge:
Leser Dennis erhielt für seinen Complete-Vertrag eine Micro-SIM zugestellt, nachdem er der Hotline erklärt hatte, dass er diese in einem iPhone 4 nutzen will - allerdings ist noch unklar, ob diese als Ersatz für die normale SIM gewertet wird (und letztere damit nicht mehr funktioniert). Als MultiSIM wollte T-Mobile bislang jedenfalls keine Micro-SIMs herausgeben, ob sich dies mit dem iPhone 4 bald ändert, bleibt abzuwarten.

Rabattierte Tarife sind nochmals zusätzlich problembeladen, so sollen z.B. Journalisten mit Pressetarifen sich auch erst ab dem 24. Juni melden und auch Geschäftskunden werden teils auf diesen Termin vertröstet. Unklar ist ebenfalls die Handhabung der rabattierten "For Friends"-Tarife - teils werden diese nach Angabe der Hotline klaglos verlängert, teils wird ein neuer Code verlangt und teils schlicht auf später vertröstet.

Manche (telefonische) Bestellung findet sich bereits im Telekom-System, dies scheint z.B. der Fall zu sein, wenn von einem Complete der 1. Generation auf einen Complete der 2. Generation gewechselt wurde. Einzusehen ist dies über das eigene Kundencenter - Vertragsdaten (dort sollte schon die verlängerte Laufzeit vermerkt sein) - "Hardware-Bestellstatus anzeigen".
statusanzeige.jpg
Meine Vertragsverlängerung und iPhone-Bestellung ist dort momentan allerdings nicht zu finden. (Danke, Tobias!)

Update_2 23:20 Uhr
minisimkarte.jpg
Wer schon eine Versandbestätigung erhalten hat, dürfte bald seine Micro-SIM alias "Mini-SIM-Karte" zugestellt bekommen - bei einigen Vorbestellern kam diese schon heute an. (Danke, Nils und Marko!)

Posted by Leo at 13:55 | Permalink | Kommentare (120)

2010er Mac mini: Blick aufs Logic-Board, Stromverbrauch und Wärmeabstrahlung, Festplattentausch

Einige kleinere Details zum neuen Mac mini:
macmini_logic.jpg
Hardmac zeigt einen dem (internen) Reparaturhandbuch entnommenen Blick auf das Logic-Board. Zum Wechseln der Festplatte muss dieses offenbar ebenso wie der Lüfter entfernt werden - allerdings bestätigte Apple gegenüber der Macworld, dass ein Tausch der Festplatte im Mac mini weiterhin nicht die Garantie hinfällig werden lässt, solange dabei eben nichts beschädigt wird.
ram_tausch.png
Der RAM-Wechsel gestaltet sich dahingegen neuerdings denkbar einfach, wie auch dem inzwischen als PDF vorliegenden Handbuch zu entnehmen ist.
macmini_stromverbrauch.png
Apple führt außerdem den Stromverbrauch und die Wärmeabstrahlung auf, die sich beide im Vergleich zum Vorgänger teils deutlich verringerten.
macmini_anschl.jpg
Und ein Überblick zu sämtlichen Anschlüssen und Öffnungen auf der Rückseite darf natürlich nicht fehlen.

Posted by Leo at 11:08 | Permalink | Kommentare (20)

iPad-Spieltipp: Galcon Fusion stark preisreduziert (Video)

Galcon zählt zu den App Store-Urgesteinen und das Schieben von Dreiecken in Richtung gegnerischer Planeten ließ sich schon 2008 fingergerecht auf dem iPhone vornehmen. Pünktlich zum Start des iPads schob der Entwickler Galcon Fusion für das iPad hinterher, das natürlich ebenfalls über den ausgiebigen Online-Multiplayer-Modus verfügt, mit dem sich selbst gegen Mac-, Windows- und Linux-Nutzer antreten lässt. Auf dem größeren Display des iPads ist Galcon Fusion jedenfalls gut aufgehoben und derzeit für eine Woche stark reduziert zum Preis von 1,60 Euro (statt gewöhnlich 6 Euro) zu haben: iTunes-Affiliate-Link.

Posted by Leo at 09:00 | Permalink | Kommentare (4)

15.06.2010

Mac OS X 10.6.4 steht zum Download bereit [Update]

10.6.4.jpg
In der Softwareaktualisierung oder auf apple.com ist Mac OS X 10.6.4 (Build 10F569 - Delta mit 607MB oder Combo mit 887MB) zu finden: Das Update "enthält Safari 5 sowie allgemeine Fehlerbehebungen für das Betriebssystem zur Optimierung der Stabilität, Kompatibilität und Sicherheit Ihres Macs, einschließlich Fehlerbehebungen für: Ein Problem, das verursacht, dass die Tastatur oder das Trackpad nicht mehr reagiert. Ein Problem, das einige Adobe Creative Suite 3-Programme möglicherweise am Öffnen hindert. Probleme beim Kopieren, Umbenennen und Löschen von Dateien auf SMB-Dateiservern. Verbesserte Zuverlässigkeit von VPN-Verbindungen. Ein Problem bei der Wiedergabe mit dem DVD Player, wenn Good Quality Deinterlacing verwendet wird. Probleme beim Bearbeiten von Fotos in iPhoto oder Aperture im Vollbildmodus. Verbesserte Kompatibilität mit einigen Braille-Bildschirmen."
Mac OS X 10.6.4 beseitigt eine längere Liste an Sicherheitslücken (umfasst aber die veraltete Version 10.0.45.2 des Flash-Players, die bereits neuere installierte Versionen glücklicherweise nicht überschreibt), ist (je nach Mac variierend) 313,5MB groß und erfordert einen Neustart. Die Sicherheitslücken werden in Mac OS X 10.5.8 durch das ebenfalls frisch veröffentlichte Sicherheitsupdate 2010-004 gestopft.
Alle Details zu den Neuerungen in 10.6.4 finden sich in einem eigenen Supportdokument, so werden u.a. die RAW-Formate weiterer Kameras unterstützt und auch zwei spezifische Probleme bei den aktuellen MacBook Pro-Modellen beseitigt, nämlich ein "Problem mit dem Ruhezustand des Bildschirms" sowie ein Problem, "bei dem der rechte Lautsprecher lauter zu sein scheint als der linke". (Danke, Memo und Tommi!)

Update 16.06.10 8:40 Uhr
Nach dem erfolgreichen Update wird die Datenbank beim ersten Öffnen von Mail.app aktualisiert - das kann je nach Größe und Mac-Geschwindigkeit etwas Zeit in Anspruch nehmen. Außerdem deaktiviert die neue Mail-Version 4.3 sicherheitshalber alle (?) installierten Mail-Plugins - diese müssen jeweils vom Entwickler angepasst werden. Eine weitere Kleinigkeit: Nach dem Update kommt es unter Umständen zur langwierigen Überprüfung von Backups auf einer Time Capsule.

Posted by Leo at 22:25 | Permalink | Kommentare (55)

Sammelsurium: Mac mini-Auspackgalerie, Ansturm auf iPhone 4-Vorbestellung, DCIM-Trick für iPad+Camera-Kit, Google Earth fürs iPad, Apples Apple-Store-App, etc.

macmini_neu.jpg
Erste Auspackgalerie des frischen Mac mini bei Engadget.
--

Wie unschwer an t-mobile.de und Apples Online-Store zu erkennen ist/war, fiel der Ansturm auf die Möglichkeit zur Vorbestellung des iPhone 4 drastisch aus - laut @deutschetelekom lag dieser um ein zehnfaches höher als im vergangenen Jahr beim iPhone 3GS.
tokio_schlange.jpg
Foto: Business Insider
In New York und Tokio bildeten sich teils sogar (lange) Schlangen aus Leuten, die ein iPhone 4 vorbestellen wollten (um sich dann am 24. Juni erneut in eine lange Schlange zum Abholen zu begeben).
--

Guter Tipp für iPad-Besitzer mit Camera-Connection-Kit von @marcoschmidt: Legt man auf einem USB-Stick einen Ordner "DCIM" an, dann können alle darin befindlichen Fotos und Videos vom iPad importiert werden.
--

Mac OS X 10.6.4 Build 10F569 - eine weitere Entwicklerversion, weiterhin keine neu aufgeführten Änderungen/Probleme.
--

Ein Valve-Mitarbeiter verspricht optimierte Mac-Grafikleistung im Lauf der Zeit: "Performance is going to improve as drivers are updated. I would expect modest improvements in short term and larger ones in longer term. No, I can't put dates on them. We are making a lot of progress is identifying specific issues that need work inside the game and inside OpenGL and drivers. Apple, ATI and NVIDIA are all involved." 10.6.4 dürfte bereits erste leichte Verbesserungen bei den Grafikkartentreibern beinhalten. (via Macrumors)
--

2grafikkarten.jpg
Kurioses aus dem Apple Store: 2 Grafikkarten zum doppelten Spaß beim neuen Mac mini (Danke @janries!)
--

Google Earth ist in Version 3.0 zur Universal-App geworden und damit auch fürs iPad angepasst: iTunes-Link.
--

applestore_app.jpg
Apple veröffentlichte eine "Apple Store"-App zum mobilen Zugriff auf den Apple Store und verschiedene Angebote der Retail-Stores, allerdings ist die iPhone-App mit dem bemerkenswert hässlichen Icon derzeit nur im US-App Store zu finden: iTunes-Link.
--

Update 18:20 Uhr
Apple-Stellenanzeige: "The applications division is looking for an engineer keen on working with a team of highly motivated engineers and designers tasked with creating the next generation application for manipulating media. The candidate must be focused and motivated to solving problems that involve creating new user interfaces and allowing the user to manipulate content in new and exciting ways." (via Macrumors)

Posted by Leo at 18:05 | Permalink | Kommentare (16)

Telekom: Prepaid-Option bei iPhone 4 "derzeit nicht geplant"

Das iPhone 4 wird es bis auf weiteres in Deutschland nur mit einem Zweijahresvertrag der Telekom geben - eine Prepaid-Option "ist derzeit nicht geplant", so ein Telekom-Sprecher gegenüber fscklog.com. Damit stellt sich auch die vorübergehend aufgetauchte Möglichkeit einer Reservierung des iPhone 4 mit Prepaid-Tarif zur Abholung im Apple-Retail-Store als schlichtes Relikt heraus. In Frankreich sowie Großbritannien gibt es erstmals die Möglichkeit, das iPhone 4 auch direkt bei Apple ohne Vertrag und ohne Netzsperre zu beziehen. In den USA ist das iPhone 4 dahingegen ebenfalls nur in gewohnter Form mit Zweijahresvertrag bei AT&T zu erhalten und auch in Japan ist es mit einem Netlock an den dortigen Exklusivanbieter Softbank geknüpft.

Posted by Leo at 12:54 | Permalink | Kommentare (32)

Vertrags- und netlockfreies iPhone 4 in Frankreich und Großbritannien ab rund 600 Euro [Update_2]

iphone4_vertragsfrei.jpg
Im deutschen Apple Store gibt es leider weiterhin kein iPhone 4 zur direkten vertragsfreien Bestellmöglichkeit, doch in der unmittelbaren und mittelbaren Nachbarschaft sieht es diesmal anders aus: In Frankreich lässt sich ein entsperrtes und vertragsfreies iPhone 4 zum Preis von 629 Euro (16GB) bzw. 739 Euro (32GB) direkt im Apple Store erwerben. Auch in Großbritannien kann ein Netlock- wie vertragsfreies iPhone 4 zum Preis von umgerechnet rund 600 Euro (16GB) bzw. 720 Euro (32GB) bei Apple selbst vorbestellt werden und die dortigen Apple-Retail-Stores dürften diese Modelle ebenfalls zum Verkaufsstart am 24. Juni führen. Die Vorbestellung ist derzeit auf zwei Geräte pro Person beschränkt und das weiße iPhone 4 ist "derzeit nicht" vertreten. (Danke an alle Tippgeber!)

Update 11:35 Uhr
prepaid_iphone4.jpg
Reserviert man online über den deutschen Apple Store (Affiliate-Link) ein iPhone 4 zur Abholung in einem der drei hiesigen Apple-Retail-Stores, dann wird bei der Auswahl des Tarifs auch die Option "Prepaid" angeboten - da dies aber schon seit langem exakt so im Reservierungssystem für das iPhone zur Auswahl steht, würde ich das als schlichtes Relikt aus iPhone 3G-Zeiten ansehen, das (mit Netlock) lange genug als vertragslose Option im Programm der Telekom war. (Danke an alle Tippgeber!)

Update_2 12:55 Uhr
Eine Prepaid-Option ist für das iPhone "derzeit nicht geplant".

Posted by Leo at 11:19 | Permalink | Kommentare (175)

iPhone 4: Vorbestellung bei der Telekom möglich, Preise wie erwartet, Lieferung ab 24. Juni [Update_3]

lieferung_iphone4.jpg
Die Telekom-Hotline nimmt teilweise längst Bestellungen, ab jetzt kann das iPhone 4 auch direkt online bestellt werden* - wie gehabt leider nur direkt bei der Telekom sowie einigen Händlern, aber nicht im Apple Store. Die Lieferung soll "ab dem 24.06.2010" stattfinden, und die Preise fallen wie inzwischen bekannt aus. Die Complete-Tarife selbst bleiben unverändert.
preise_iphone4completem.jpg
iphone4_complete120.jpg

Update 11:00 Uhr
iphone4_bumper.jpg
Im Apple Store sind die neuen Accessoires für das iPhone 4 vertreten: Bumper in wilden Farben für 29 Euro*, versandfertig teils erst Mitte Juli, das simple Dock ebenfalls für 29 Euro* (versandfertig bis zum 2.07.) und das Dreierpack an Universal-Dock-Adaptern* zum Preis von 9 Euro.
*Affiliate-Links: Wer über einen dieser Links bestellt, unterstützt das fscklog mit einem kleinen Prozentsatz des (unveränderten) Kaufpreises.

Update_2 11:10 Uhr
Die Telekom hat das Kleingedruckte der Complete-Tarife offenbar bereits vor einigen Tagen leicht angepasst und schließt dort inzwischen nur noch VoIP aber nicht mehr Instant Messaging aus. (Danke @Pingu!)

Update_3 11:25 Uhr
iphone4_jungeleute.jpg
Die Preise des iPhone 4 für "junge Leute" bis 25 bzw. Studenten bis 29. (Danke, Kevin!)

Posted by Leo at 10:34 | Permalink | Kommentare (97)

Mac mini: Neues Unibody-Gehäuse, GeForce 320M, HDMI [Update_2]

macmini_unibody.jpg
Apple hat soeben einen neuen Mac mini ins Programm genommen (Affiliate-Link), der in einem Alu-Unibody-Gehäuse steckt, mit einem 2,4GHz Core 2 Duo versehen ist und eine GeForce 320M mitbringt. Zum Mini-DisplayPort tritt außerdem der erwartete HDMI-Anschluss hinzu, der eine Auflösung von 1920x1200 unterstützt.
Mit 2GB Arbeitsspeicher, 320GB Festplatte und SuperDrive kostet der neue Mac mini 809 Euro ($700+Steuer) und ist angeblich ab sofort verfügbar. Das Modell ohne optisches Laufwerk mit Snow Leopard Server, einem 2,66GHz Core 2 Duo, 4GB RAM und zwei 500GB-Festplatten (7.200rpm) liegt bei 1.149 Euro (1.000 US-Dollar+Steuer) - 200 Euro über dem Preis des Vorgängermodells.
macmini_anschl.jpg

Update 10:15 Uhr
Der Unibody-Mac mini ist mit einer Höhe von 3,6 cm ein deutliches Stück dünner ausgefallen als zuvor (5,1 cm) - dafür dehnte er sich mit einer Kantenlänge von jeweils 19,7 cm in Breite und Länge aus (vorher jeweils 16,5 cm) und entspricht exakt den Abmessungen der Time Capsule. Der neue Mac mini unterstützt jetzt außerdem auch offiziell 8GB Arbeitsspeicher, besitzt vier USB-Anschlüsse (einen weniger als zuvor) sowie einen SD-Kartensteckplatz und kann auch über Apples Kopfhörer mit Mikrofon ferngesteuert werden.

Update_2 10:50 Uhr
macmini_innen.jpg
Auf den Arbeitsspeicher lässt sich erstmals direkt über die einfach zu öffnende Unterseite zugreifen. Das (einst massive) Netzteil wurde außerdem ins Innere verlagert.

Posted by Leo at 10:02 | Permalink | Kommentare (121)

Apple Store offline - iPhone 4 auch dort vertreten? [Update_2]

Apple Store offline
Der Apple Store (Affiliate-Link) ist nun weltweit nicht mehr zu erreichen und natürlich bietet sich pünktlich zum Vorverkaufsbeginn des iPhone 4 die entsprechende Einspeisung der neuesten iPhone-Generation mit ihrem Zubehör (Dock, Bumper) an. Nach Apples Angabe kann das iPhone 4 (erstmals) auch im deutschen Apple-Online-Store vorbestellt werden - die spannende Frage bleibt, ob dieses dort gewöhnlich mit Telekom-Vertrag und Netlock angeboten wird, oder etwa vertragsfrei (mit oder gar ohne Netzsperre) zu haben sein könnte - zwei Lesern wurde dies nämlich gestern von der Apple-Store-Hotline nahgelegt. In Italien lässt sich das iPhone z.B. problemlos komplett frei im Apple Store erwerben - wie dies allerdings mit der durch die Telekom selbst verkündeten anhaltenden Exklusivität in Deutschland zusammen passen soll, bleibt unklar. Apple Deutschland wollte sich auf Nachfrage nicht konkret äußern und verwies für eine Antwort lediglich auf den heutigen Dienstag. Bei der Telekom steht das iPhone 4 ab 10 Uhr zur Vorbestellung bereit - gerüchteweise soll zu diesem Zeitpunkt der offizielle iPhone-Verkaufsstart in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Japan und USA stattfinden und der Apple Store damit auch wieder zurückkehren. (Danke, Michael und Paul!)

Update 10:45 Uhr
Das iPhone 4 verweist im deutschen Apple-Online-Store wie gehabt lediglich auf die Apple-Retail-Stores oder die Telekom-Shops, eine Vorbestellung ist inzwischen bei der Telekom möglich.

Update 12:30 Uhr
Der Apple-Store ist inzwischen teils (z.B. in Europa) längst wieder offline - vermutlich dem Ansturm nicht gewachsen. (Danke an alle Tippgeber!)

Posted by Leo at 07:29 | Permalink | Kommentare (73)