« Apples neue In-App-Abonnements im Detail | Start | App-Store-Tipps: SaveTunes kostenlos, GTA halbiert [Update] »

3.02.2011

Bericht: Vier Stunden iPhone-Akkulaufzeit bei WLAN-Tethering-Dauereinsatz

iphone_umtscdma.jpg
Foto: MG Siegler
Allzu spannend fallen die ersten Testberichte zum iPhone 4 bei Verizon für uns hierzulande nicht aus, interessant ist aber die Angabe zur Laufzeit des iPhones im Dauereinsatz als WLAN-Hotspot: MG Siegler konnte bei zwei Testläufen für jeweils vier Stunden das WLAN-Tethering nutzen bevor der iPhone-Akku leerlief - eine durchaus beeindruckende Zeit für einen UMTS-Hotspot. Mein Palm Pre ist nach maximal zwei Stunden in diesem Modus komplett leergesaugt und auch die Huawei-Teile, die mir bislang in die Quere kamen, schrieen meist nach gut zwei Stunden nach dem Ladekabel. Allerdings kam diese Laufzeit in einem CDMA2000-Netz mit iOS 4.2.6 und einer unbekannte Zahl an verbundenen Geräten zustande. So bleibt abzuwarten, wie sich das WLAN-Tethering in der finalen Fassung von iOS 4.3 in UMTS-Netzen schlägt und wie stark die Verbindung mehrerer Geräte zusätzlich am Akku saugt. Der iPhone-Hotspot deaktiviert sich sparsamerweise selbst, wenn kein Gerät verbunden ist - um diesen wieder zu aufzuwecken, scheint das kurze Aufrufen der Hotspot-Einstellungen vonnöten. Kleines Detail zum CDMA-iPhone: Dieses kann offensichtlich auf die ganzen FCC/CE-Logos verzichten (siehe Foto).

Posted by Leo at 12:18 | Permalink

Kommentare

Feed You can follow this conversation by subscribing to the comment feed for this post.