« K91: Has Lenovo "finally cracked it"? | Start | Lion-Tipp: Kopierbereite Textauswahl in Quick Look aktivieren »

9.01.2012

iOS-Mythen: Manuelles App-Beenden und die wundersame Home-Button-Kalibrierung (Video)

Kleiner iOS-4-Flashback: Fraser Speirs stellt das iOS-Multitasking-Verhalten nochmals ausführlich und lehrreich in einem gut sechzenminütigen Video zusammen. Tl;dw: Apps manuell in der iOS-Multitasking-Bar zu beenden kann man sich im Alltagsgebrauch nach wie vor sparen - außer es tritt ein konkretes Problem mit einer Anwendung auf, die im Hintergrund weiterläuft oder sich an ihren Speicher klammert.
Auch schön: Die wundersamen Vorstellung, dass bei bei der Standardmethode zum Zwangsbeenden einer iOS-App zugleich dem zickigen Home-Button eine Heil-Kalibrierung widerfährt, kann man ebenfalls getrost aus dem Fenster werfen. Grant Paul, besser bekannt als @chpwn, machte sich mit Reverse-Engineering an die App-Abschussmethode - Fazit: "It's complete bullshit". (via Marco.org)

Posted by Leo at 19:24 | Permalink

Kommentare

Feed You can follow this conversation by subscribing to the comment feed for this post.