13. Januar 12

Deutschlandstart für Rdio: Musikstreaming mit App-Anbindung

rdio_app.jpg

Rdio ist heute/gestern auch in Deutschland gestartet und bietet Musik-Streaming mit Social-Beigemisch und App zur On- und Offlinenutzung - kann man für eine Woche zahlungsfrei ausprobieren. Kostet anschließend 10 Euro pro Monat, App-Nutzung eingeschlossen. Die Bezahlung ist eigentlich auch bequem als In-App-Abo möglich, allerdings veranschlagt dieses momentan 17 Euro monatlich - es empfiehlt sich also abzuwarten oder doch ganz klassisch über den Browser zu abonnieren.

Posted by Leo at 00:13 | Permalink | Kommentare (7)

10. Januar 12

Type2Phone 1.3: Mac-Funktionstastenfernsteuerung fürs iPhone

type2phone.jpg
Nettes Update für Type2Phone, die kleine Mac-Software, die die Tastatur des Macs zur Bluetooth-Tastatur für ein nahliegendes iOS-Gerät umbiegt: Version 1.3 leitet zusätzlich einige F-Tasten-Funktionen an iPhone, iPad oder iPod touch weiter - dies reicht von Lautstärke- und Helligkeitsanpassung über die direkte Rückkehr zum Homescreen bis hin zum Einblenden der virtuellen Tastatur und (besonders praktisch) zum Wechsel zwischen den eigenen iOS-Tastaturbelegungen. 4 Euro im Mac App Store (Affiliate-Link).

Posted by Leo at 21:41 | Permalink | Kommentare (6)

09. Januar 12

iPhone 4S: UMTS abschalten ab iOS 5.1 Beta 3

umtsoff_4S.jpg
Das "Drama" um den fehlenden UMTS-Schalter des iPhone 4S scheint beendet - in der frischen dritten Beta von iOS 5.1 lässt sich jedenfalls dem Befehl des Nutzers gehorchend auf EDGE zurückschalten, so wie von vorherigen iPhone-Generationen gewohnt. (Danke, C.!)

Posted by Leo at 20:44 | Permalink | Kommentare (14)

iOS-Mythen: Manuelles App-Beenden und die wundersame Home-Button-Kalibrierung (Video)

Kleiner iOS-4-Flashback: Fraser Speirs stellt das iOS-Multitasking-Verhalten nochmals ausführlich und lehrreich in einem gut sechzenminütigen Video zusammen. Tl;dw: Apps manuell in der iOS-Multitasking-Bar zu beenden kann man sich im Alltagsgebrauch nach wie vor sparen - außer es tritt ein konkretes Problem mit einer Anwendung auf, die im Hintergrund weiterläuft oder sich an ihren Speicher klammert.
Auch schön: Die wundersamen Vorstellung, dass bei bei der Standardmethode zum Zwangsbeenden einer iOS-App zugleich dem zickigen Home-Button eine Heil-Kalibrierung widerfährt, kann man ebenfalls getrost aus dem Fenster werfen. Grant Paul, besser bekannt als @chpwn, machte sich mit Reverse-Engineering an die App-Abschussmethode - Fazit: "It's complete bullshit". (via Marco.org)

Posted by Leo at 19:24 | Permalink | Kommentare (3)

12. Dezember 11

Neu in iOS 5.1 Beta 2: Fotos aus dem Fotostream werfen

fotostream_delete.jpg
Ab iOS 5.1 Beta 2 lassen sich endlich bestimmte Fotos im Fotostream (innerhalb der Fotos-App) löschen und verschwinden dann auch aus dem Fotostream auf anderen Geräten, solange diese ebenfalls unter mindestens iOS 5.1 laufen. iPhoto und Aperture brauchen (vermutlich) ebenfalls noch ein Update, das für entsprechende Fotostream-Löschanbindung sorgt. Zwar ist das Entfernen weiterhin nur nachträglich möglich, wenn das Bild schon auf einem iCloud-Server liegt, aber immerhin. (Danke, A.!)

Posted by Leo at 21:32 | Permalink | Kommentare (11)

09. Dezember 11

Tipp: Tweetbot für 80 Cent

tweetbot_iphone.jpg
Tweetbot (Affiliate-Link) nutzt sinnvollerweise die Aufregung um die in vielen Details ungewohnte und rückschrittliche Version 4 der offiziellen Twitter-App (Affiliate-Link) und bietet sich kurzzeitig für 80 Cent (statt 2,40 Euro) zum Kauf an. Für mich bleibt Tweetbot der unangefochten beste Twitter-Client für das iPhone, nicht zuletzt durch die fantastische Tweet-Marker-Integration, nette Wisch- und Tap-Kürzel und umfangreiche Push-Benachrichtigungen.

Posted by Leo at 21:03 | Permalink | Kommentare (4)

Nach Flipboard: Zite hüpft auf das iPhone

zite_iphone.jpg
Mit Zite ist heute in Version 1.3 eine weitere "Magazin-App" von der reinen iPad-Anwendung zur Universal-App geworden. Im Gegensatz zu Flipboard aggregiert Zite nicht die in den eigenen Netzwerken umhergereichten Artikel, sondern bietet nach einer thematischen Vorauswahl Meldungen an, die sich dann durch fortlaufende Lesung besser auf die eigenen Interessen abstimmen sollen. Fällt nicht immer allzu überzeugend aus, ist aber eine nette und ebenfalls kostenlose Alternative zu Flipboard (gute Tipps übrigens zur schicken Flipboard-iPhone-Version heute im Flipboard-Blog). Beide Apps sind außerdem deutlich reizvoller als das weitestgehend furchtbare Currents, das Google gestern in den US-App-Store warf.

Posted by Leo at 17:52 | Permalink | Kommentare (1)

iPad-App-Store zeigt Trailer für Apps

trailer_appstore.jpg
Der Jahresrückblick des iTunes Stores (Rewind 2011, Affiliate-Link) beinhaltet etwas Erstaunliches: Trailer für Apps. Derzeit allerdings ausschließlich für zwei Anwendungen im US-iPad-App-Store [Update: Und mit Instagram und Tiny Tower zwei weitere Apps im iTunes-App-Store]. Ob Apple damit auf den Wunsch vieler Entwickler reagiert und demnächst die Präsentation von Apps auch mit einem Video und nicht nur durch Screenshots zulässt, bleibt natürlich noch offen - ein erstes Anzeichen ist es jedenfalls. (via @gernot)
snapseed_trailer.jpg

Posted by Leo at 00:48 | Permalink | Kommentare (5)

18. November 11

iPad-App-Store lässt sich endlich angenehm durchwischen

ipadappstore.jpg
Neu: iPad-App-Store reagiert unmittelbar auf Fingerbewegung

Kleine Änderung mit erheblicher Wirkung: Einzelne Sparten im iPad-App-Store reagieren endlich auf das simple Vor- und Zurückziehen mit dem Finger (ähnlich dem Durchwischen der Screenshots in der App-Ansicht) anstatt ein punktgenaues Antippen von relativ kleinen Pfeiltasten zu verlangen. Die bislang oft zäh anmutende Store-App wirkt damit merklich reaktionsfreudiger und ist erheblich angenehmer zu durchstöbern. Die neue Wischbarkeit ist u.a. bei den Highlights sowie in den einzelnen Kategorien vertreten, die "Gekauften Artikel" zeigen sich noch in alter Form und erinnern unmittelbar an die vorherige Trägheit. (via @subraumpixel)

gek_apps.jpg
Alt: Navigation erfordert Pfeiltasten-Antippen mit zähem Ansichtswechsel

Posted by Leo at 00:03 | Permalink | Kommentare (3)

16. November 11

iCloud-Sync für TV Forecast

tvforecast.jpg
Heute mischt sich mit TV Forecast (iPhone, iPad; Affiliate-Links) ein Neueinsteiger unter die noch sehr überschaubare App-Anzahl, die Dokumente und Einstellungen per iCloud synchron hält: Die für Anhänger des US-Seriengeschehens gedachte Anwendung gleicht alle hinterlegten Serien sowie die neuen Episoden-Bookmarks zwischen den iOS-Versionen ab und erspart damit endlich lästiges Doppeleintragen auf iPhone und iPad. Einen derartigen iCloud-Zustandsabgleich bieten derzeit neben TV Forecast nur der Podcast-Client Instacast (demnächst auch mit schicker iPad-Version) sowie Apples Trailer-App (was die Favoriten anbelangt), die iWork-Apps und GoodReader sind dahingegen auf die Synchronisierung einzelner Nutzer-Dokumente ausgelegt.

Posted by Leo at 23:06 | Permalink | Kommentare (1)