« Apple Store London: Eröffnung am 20. November? | Start | GSM, Bluetooth und Wi-Fi für den iPod? [Update] »

19.08.2004

15" Alu-PowerBook Akkus werden von Apple zurückgerufen [Update]

exchange-batterybarcodeDie Akkus der aktuellen 15" Alubooks können offenbar überhitzen und ein Brandrisiko darstellen. Apple liegen vier Berichte von überhitzten Akkus vor, die glimpflich (sprich verletzungsfrei) ausgingen. Dennoch drängt Apple sämtliche Nutzer der aktuellen Modelle (Verkaufszeitraum Januar-August 2004) ihre Akkus zu überprüfen. Haben diese die Modellnummer A1045 und Seriennummern, die mit HQ404, HQ405, HQ406, HQ407, oder HQ408 beginnen, sollte man den Akku nicht mehr nutzen, sich per Onlineformular an Apple wenden und einen kostenfreien Austausch beantragen. FAQ gibts ebenfalls. Insgesamt sollen laut CPSC (U.S. Consumer Product Safety Commission) rund 28.000 Akkus betroffen sein.

Update: Um wenigstens einen kleinen Eindruck von der Verbreitung des Problems in Deutschland zu bekommen, würde mich schon interessieren, ob es unter den fscklog-Lesern potenziell feurige Akkus gibt?
Laut SPON sagte eine Sprecherin, dass Apple die Kosten für die Rückrufaktion nicht tragen würde (sondern vermutlich LG Chem Ltd., der Akkuhersteller). Weiterhin kann man dort mit staunenden Augen lesen: "Apple empfahl allen vom Rückruf betroffenen Kunden, ihr Powerbook nicht mehr einzuschalten und ihren Händler zu kontaktieren." Was ziemlicher Unfug ist. Das PowerBook lässt sich natürlich auch ohne Akku bequem am Strom weiter betreiben und der Austausch findet direkt über Apple statt.

Posted by Leo at 18:22 | Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
https://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451c7b569e200d834571a7769e2

Listed below are links to weblogs that reference 15" Alu-PowerBook Akkus werden von Apple zurückgerufen [Update]:

» Rückrufaktion bei Apple from Switchpack
28.000 Akkus von 15" Powerbooks, die zwischen dem Januar und August 2004 ausgeliefert wurden können überhitzen (bei Leo und Apfeltalk). Daher ruft Apple alle Betroffenen auf, die Akkus auszutauschen. Auf der Webseite steht ein Formular zur Verfügung... [Mehr erfahren]

verlinkt am 19.08.2004 22:39:28