« Apple und Motorola im Zeitplan - nur womit genau? | Start | Apple geht gegen Geheimnisverrat vor [Update_2: Asteroid] »

18.12.2004

MacOrama für den 18. Dezember 2004

macorama'iPodvater' Tony Fadell bekommt mails von College Studenten, die ihm für ihr verbessertes Sexleben danken, wie er einem Freund angeblich beim Mittagessen berichtete: "Why? Well, their iPods have allowed them to create personal playlists that they carry along as a soundtrack to their lives. When they publish their playlists to Rendezvous networks in their dorms, other students surf those playlists to get an idea what people are like. So, late at night a guy sitting in his dorm may hear a knock on the door and, opening it, find a girl who loves their playlist. Tony gets mail from guys thanking him for this hidden feature in the iPod." Bei einer so schönen Geschichte machts ja auch nichts, wenn iPod und iTunes durcheinander geschmissen werden (via Cult of Mac).
--

Das Fraunhofer Institut für integrierte Schaltungen hat eine Evaluierungssoftware für MP3 Surround (8 Megabyte) und einige Beispiellieder ins Netz gestellt. Bis zum 31. Dezember kommenden Jahres kann man mit der 5.1-fähigen Software rumspielen. Sie ist MP3-kompatibel, die Aufnahmen können also auf den herkömmlichen Playern abgespielt werden.
--

flo von den MacGuardians hat doch noch eine kostenlose Elster-Lösung für die USt-Voranmeldungsgeplagten ausgegraben: "Was bleibt ist eine kostenlose Möglichkeit auch für Mac- und Linux-User, die USt-Voranmeldung elektronisch ans Finanzamt zu übermitteln."
--

Uh ja, Jahresende erzwingt Jahresrückblicke, macnews.de liefert Teil 1 des Apple-Jahres: "Was hat der Mac-Hersteller 2004 wann eingeführt - und wie wurde es aufgenommen? Dieser Überblick verrät es."
--

Dass iTunes (4.7) PDF tauglich ist, wurde erst mit U2s Booklet so richtig klar, Doug hat ein praktisches Applescript namens PDF Adder zur besseren Nutzung bereitgestellt: "iTunes 4.7 can accommodate PDF files, which are useful for album art, lyrics, production notes, and what have you. PDFs added to iTunes can use the same tags as audio files. This script will use the selected track's Album and Artist tags to tag a chosen PDF so that the PDF file can be better associated with an Artist/Album."
--

Gegenüber der iPodLounge hat sich Belkin zu einem interessant klingenden neuen Zubehör für den iPod geäußert. Danach arbeiten sie derzeit an einer vorläufig TuneStage genannten Bluetoothlösung, die zur kabellosen Verbindung des iPod mit einer Stereoanlage geeignet ist. Das Produkt soll auf der Macworld im Januar vorgestellt werden. (jpf)
--

Noch ist nicht klar, wann der Tiger freigelassen wird, spekuliert wird mit dem Frühjahr 2005. Der Panther wird dann etwa anderthalb Jahre gelebt haben. Wer sich für das Leben der Raubkatze interessiert, für den empfiehlt sich ein Ausflug - nein nicht in den Zoo - sondern zu fryke. (jpf)
--

1759228 4C9D777649 M
--

Gegen die kanadische Steuer auf (u.a.) MP3 Player war neben vielen anderen Herstellern auch Apple zu Felde gezogen, heute fiel eine erste Entscheidung wie The Register meldet: "Canada's levy on blank media that could be used to record copyright material does not apply to MP3 players, the Canadian Federal Court of Appeal has ruled." Demzufolge müssten in Kürze die kanadischen iPod Preise nach unten korrigiert werden.
--

Leander Kahney interviewt Andy Hertzfeld zu seinem neuen Buch 'Revolution in the Valley: The Insanely Great Story of How the Mac Was Made' bei Wired:
WN: What did Jobs say about the book?
Hertzfeld: I got to show him the book a few weeks ago, after it was finished, and he was very warm about it, very nostalgic. We leafed through it together and he was asking the names of people he didn't recognize and what are they doing now. Seemed to be pretty warm about it.... I warned him a little bit: Maybe there are a few stories here and there that you might not like. And he said, "Oh, well." I'm sure he expects that.
--

Aktienoptionen müssen auch bei Apple ab 2005 als Ausgaben verbucht werden. TMO berichtet: "The Financial Accounting Standards Board (FASB) has issued a ruling that will require Apple Computer, among other companies, to begin deducting the value of stock options from profits, starting in 2005. The ruling ends years of debate over the issue, and will dramatically change the way many companies, especially tech companies, compensate employees and executives, and account for that compensation. The ruling effects the first annual report that public companies make after June 15th, 2005. For Apple, this would be the fiscal 2006, which begins in October, 2005."
--

Das Wall Street Journal behauptet, aufgrund der hohen Nachfrage nach dem iPod bestünden Lieferengpässe in US-Stores. Der Analyst Joe Wilcox von Jupiter Research relativiert diesen Bericht in seinem Weblog. Der 20GB iPod, vor allem aber der iPod mini seien zwar tatsächlich gelegentlich schwer zu bekommen, doch die von ihm gecheckten Läden würden in Kürze neue Lieferungen erhalten, andere hätten die Geräte sogar auf Lager. (via Think Secret, it&w)
--

Erstaunliches Ergebnis einer US-Studie: 90 Prozent der Nutzer von MP3-Playern sind über 35 Jahre alt. (ITFacts.biz) (jpf)
--

Der Betrieb eines Macintosh-Netzwerkes über das wohnungseigene Stromnetz ("dLAN-Netzwerk") ist schon seit geraumer Zeit möglich. Devolo, Hersteller der notwendigen Gerätschaften, teilte nun mit, dass jetzt auch die Einrichtung und Konfiguration des Netzwerkes unter Mac OS X ab 10.3.5 möglich sei. Bislang war dafür nämlich behelfsweise eine Dose notwendig. Alle in diesem Jahr angebotenen Geräte seien tauglich, die Einrichtungssoftware kann kostenlos über die Webseite heruntergeladen
werden. (jpf)
--

OmniWeb 5.1beta5 frisch zum Download: "Several changes for greater compatibility with Gmail, Java, forms using JavaScript, and web page counters; pages with non-Latin character sets will now render on Mac OS X 10.2." und etliches mehr.
--

Nachdem in den letzten Tagen eine Sicherheitslücke im Acrobat Reader 6.x bekannt geworden war, hat Adobe heute das 5,3 Megabyte schwere  Update 6.0.3a bereitgestellt. "This update addresses several potential vulnerabilities in Adobe Acrobat Professional and Standard versions 6.0.0-6.0.2." Auch für Adobe Acrobat wurde ein Update (5,4 MB) bereitgestellt. Beide sind leider derzeit nur in Englisch und Japanisch erhältlich. (jpf)
--

Der Zusatzfeed (nur) fürs MacOrama:

Posted by Leo at 15:00 | Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
https://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451c7b569e200d8350c26b053ef

Listed below are links to weblogs that reference MacOrama für den 18. Dezember 2004: