« iBook G5 - nur für Studenten | Start | iPod Flash mit Bild aber ohne Bildschirm [Update] »

7.12.2004

MacOrama für den 7. Dezember 2004

macoramajason kottke aktiviert die schon lange latent vorhandene 'Werbung im Feed'-Debatte und befragte unter anderem Brent 'NetNewsWire' Simmons zum Thema: "I don't expect to get asked for ad-blocking-specific features, since I don't think ad-blocking-specific features will be needed. These already-existing and already-planned features will be highly effective at ad-blocking."
--

SPON über die Preisdebatte im europäischen iTMS: "Nach Ansicht des Brüsseler Rechtsexperten Andreas Geiger von der Kanzlei EY Law sticht das Preisargument nicht. Apple dürfe in einzelnen Länder durchaus verschiedene Vertriebswege und unterschiedliche Preisstrukturen unterhalten. Die sei nach den Regeln des Binnenmarkts zulässig. Allerdings erwartet Geiger dennoch, dass die Europäischen Kommission gegen Apples iTMS vorgehen wird. "Wer eine marktbeherrschende Stellung besitzt und Teilmärkte voneinander abschottet, bekommt Probleme mit dem Kartellrecht".
--

Oracle setzt auf Xserve RAID, wie TMO ausführlich berichtet: "Oracle today endorsed Apple's Xserve RAID as one of a handful of storage solutions supported and recommended for its Resilient Low-Cost Storage initiative (RLCS). In addition, the company announced that it had chosen Xserve RAID to expand its own storage network using RLCS.[...] "The most significant thing to me," said Mr. Grossman, "is that Oracle had to choose storage for their internal development. They could have chosen anything they wanted internally, and they chose to deploy Xserve RAID."
--

Ist Podcasting "the next big thing on the internet"? Newsweek macht jetzt jene schlau, die verstehen wollen, worum es sich eigentlich handelt. Erst vor wenigen Monaten vom früheren MTV-VJ Adam Curry gestartet, breitet es sich rasend schnell aus. Von Familienshows bis hin zu seltenen Musikmitschnitten des ehemaligen Byrds-Frontmannes Roger McGuinn, alle sind schon "drin". Die Qualität variiert beträchtlich. Noch hat es was wildes von Piratenradio, aber anders als beim Bloggen sind die großen Medien hellwach, und eine ganze Reihe mischt auch schon mit. Derzeit ist das alles noch kostenfrei. Und Geschäftsmodelle werden natürlich bereits entwickelt, zumal es mit AudioFeast und RadioShark bereits funktionierende gibt. Doch Curry betont, worum es eigentlich geht: "Like all good things on the Internet (...) you can do it yourself." (jpf)
--

Wenig verwunderlich, dass Apple gerne iTunes.co.uk für sich beansprucht, wie TMO berichtet: "Apple Computer has accused a small British company of illegally possessing the domain iTunes.co.uk, and is taking on its owner demanding it be given control of the Web address. It's owner plans to vigorously fight the iPod maker, saying it registered the domain a month before Apple was granted a British trademark for the name 'iTunes' in December of 2003." Schlammschlacht ahoi.
--

Phillip Torrene schreibt bei hack a day: "someone has figured out how to get all the fonts and graphics off the ipod’s firmware. while that’s a pretty amazing feat, i suspect the next thing will be to change the firmware with new graphics."
--

dpa versorgt heute n-tv und das manager-magazin mit einem freundlichen Artikel über Apples Mobilrechner. Natürlich wird der Mythos der teureren Alternative mit geringerem Softwareangebot gepflegt. Trotz einiger Fragwürdigkeiten, der Tenor des Artikels lautet: Notebooks von Apple sind anders, viele Besitzer begeisterte Fans und auch Experten empfehlen Apples Geräte als "gute Alternative": "(N)ach Ansicht von Experten (spricht) vieles für die iBooks für Privatanwender oder die leistungsstarken Powerbooks, die Geschäftsleute und andere professionelle Nutzer als Zielgruppe haben." (jpf)
--

"We have released Camino 0.8.2. This version adds a few small features from 0.9 development (open in tabs and cmd-up/down arrow) as well as a lot of bug fixes."
--

The Thunderbird has landed. Heute hat nun also auch die E-Mail-Anwendung aus dem Hause Mozilla Foundation final release-Status erreicht. Thunderbird 1.0, eine Alternative zu Apples Standardclient oder den anderen Mailprogrammen am Mac da draussen? Gute Chancen sieht fryke:" While Firefox still doesn't feel like an application that's 'home' on the Mac, Thunderbird - albeit with some graphical glitches in some dialogue boxes - does feel like it belongs on Mac OS X. And it will certainly lure some people away from their usual E-Mail clients - mostly those who already use Firefox as their main browser, probably, but maybe also some old Eudora Light (or ad-based) and Netscape users who think it's time to try something new." Nicht nur für Euch geht's hier zur Downloadseite. (jpf)
--

Es gibt Momente, in denen ich mir still und heimlich wünsche, Apple würde weiterhin nur ein paar hunderttausend iPods im Quartal verkaufen. "Transform your photos into colorful and exciting iPod ads. iPod My Photo will customize any photo (.JPG and less than 1 MB in size) and once you've seen the amazing results, you can print your own unique iPodified photo on t-shirts, greeting cards and much more. iPod your photo - give it a try!" Für geschlagene 20$, unfassbar. Engadget merkt an: "They should be getting a cease & desist right…about…now."
--

Der Zusatzfeed (nur) fürs MacOrama:

Posted by Leo at 14:44 | Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
https://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451c7b569e200d83439b11053ef

Listed below are links to weblogs that reference MacOrama für den 7. Dezember 2004: