« 30. Mai 2004 - 5. Juni 2004 | Start | 13. Juni 2004 - 19. Juni 2004 »

9.06.2004

Neue Power Macs bis Dual 2,5GHz [Update_2]

Und es geschah tatsächlich an einem Mittwoch, Apple bringt die überfälligen Power Macs in folgenden Variationen:
Dual 1,8GHz PowerPC G5
900MHz Frontside-Bus pro Prozessor
512KB L2 Cache pro Prozessor
256MB DDR400 SDRAM
Erweiterbar auf 4GB SDRAM
Serial ATA-Festplatte, 80GB
8x SuperDrive Laufwerk
Drei PCI-Steckplätze
NVIDIA GeForce FX 5200 Ultra
64MB DDR Videospeicher
Eur 2.159,00 (Apple Store Preis)
ab sofort lieferbar

Dual 2GHz PowerPC G5
1GHz Frontside-Bus pro
Prozessor
512KB L2 Cache pro Prozessor
512MB DDR400 SDRAM
Erweiterbar auf 8GB SDRAM
Serial ATA-Festplatte, 160GB
8x SuperDrive Laufwerk
Drei PCI-X-Steckplätze
NVIDIA GeForce FX 5200 Ultra
64MB DDR Videospeicher
Eur 2.699,00 (Apple Store Preis)
ab sofort lieferbar

Dual 2,5GHz PowerPC G5
mit Flüssigkeitskühlung
flussigkuh
1,25GHz Frontside-Bus pro Prozessor
512KB L2 Cache pro Prozessor
512MB DDR400 SDRAM
Erweiterbar auf 8GB SDRAM
Serial ATA-Festplatte, 160GB
8x SuperDrive Laufwerk
Drei PCI-X-Steckplätze
ATI Radeon 9600 XT
128MB DDR Videospeicher
Eur 3.239,00 (Apple Store Preis)
verfügbar im Juli

Nette Produktpflege also, sicher nichts allzu spektakuläres abgesehen von der Flüssigkeitskühlung und möglicherweise wird im Winter still und leise auf die versprochenen Dual 3GHz geschraubt.

Update:
Nach allen bisherigen Informationen handelt es sich lediglich beim Topmodell um die 90nm 970FX Variante, die ebenfalls im Xserve G5 verbastelt wird.

Update_2 11.06.04:
Apple gibt auf seinen Seiten zum G5 an, dass offenbar in allen Power Mac Prozessoren ein im 90nm Prozess gefertigter G5 zum Einsatz kommt: "Over 58 million, thanks to IBM’s sophisticated process technology that builds them just 90 nanometers wide. Such superior technology developments turbo-charge the G5 processor to speeds of up to 2.5GHz."
Selbige Aussage findet sich auch im White Paper zum G5 (438 KB .pdf).
(Danke an Eric für den HInweis)

Posted by Leo at 14:46 | Permalink | Kommentare (6) | TrackBack (1)

Apple Store offline [Update_2]

applestorebacksoonDie europäischen Stores sind bereits offline. Sollte der US Store demnächst folgen, könnten heute tatsächlich frische Power Macs und möglicherweise Monitore kommen. Vielleicht schafft man es bei der Gelgenheit auch endlich AirPort Express im deutschen Apple Store bestellbar zu machen...
Und das alles an einem Mittwoch.

Update: US Store ist ebenfalls offline, das dürfte ernsthafter werden.

Update_2:
Kommt dies etwa:
powerflus
(via IT&W)

Posted by Leo at 12:32 | Permalink | Kommentare (11) | TrackBack (0)

MacOrama für den 09. Juni 2004

macoramaVor einigen Tagen sorgte ein Artikel reichlich für Schlagzeilen, in dem unter anderem dieser Satz fiel: "Literally millions of people use a big chunk of Safari on Windows. It's the browser built into iTunes. It works today. So arguably the quickest, most standards compliant browser around, which by the way is based on the open source KHTML rendering engine, is available right now on Windows. And to use iTunes, you need to use it." Was die entsprechende Safari auf/für Windows Debatte wieder mächtig anheizte. Dave Hyatt kommentiert mit einem nüchternen Einzeiler: "Just to clear up a common misconception, iTunes does not use WebKit to render the music store. What you see when you visit the iTunes music store may look "web-like", but it isn't HTML, and it isn't rendered by WebKit." Wer sich auf seiner DOSe nach Safari sehnt, dem sei nach wie vor entweder iCapture oder Firefox-Modding ans Herz gelegt.
--

Think Secret erzählt uns von den zukünftigen Apple Displays.
newdisplays
Diese sollen in 20" (1680 x 1050), 23" (1920 x 1200) und 30" (2560 x 1600) Ausführung kommen, den ADC Port für DVI eintauschen und ein Alu/Brushed Metal-Äußeres aufweisen: "The new 30-inch display will present some interesting possibilities in an entertainment environment that could spell a new direction for Apple in the living room. Together with Monday's announcement of AirPort Express, Apple could see the 30-inch display as its foray into home entertainment systems, although the company is expected to immediately play up the display's use in graphics and video production environments."
--

Wie in Aussicht gestellt wurde Fred Anderson in Apple's (als reiner ‘Jobs-Freundeskreis' gescholtenen) Aufsichtsrat berufen: "Fred is widely regarded as one of the industry’s leading financial experts and we want his guidance and judgment to continue benefiting Apple’s shareholders,” said Steve Jobs, Apple’s CEO. “Though it is currently out of vogue to add insiders to boards, Fred is the exception to the rule.”
--

Steve lädt 'persönlich' zur WWDC:
wwdceinladung
"It will be worth it"...
(via bamboozled)
--

Fernbedienung und AirTunes, das wird die Gerüchteküchen in den nächsten Monaten mit Sicherheit mächtig beschäftigen, aus einem Business Week Artikel: "The Airport Express does have one major disadvantage: You have to select the music to be played using iTunes software on the Mac or PC, not at the stereo. But Jobs suggested that a remote control to avoid the problem may be forthcoming in a future version."
Außerdem war ich auf der Suche nach Steves 'wry smile' mit dem er diese angeblich 'angekündigt' hat:
wrysmile
(Galerie via Cult of Mac)
--

Apple in der weltweiten Top Ten der 'Support Sites': " The award is adjudicated by an independent panel working to a number of set criteria, including usability, personalization and search capability. There are 25 criteria in all. This is the seventh annual award. Other winners included: Cognos, HP, Interwoven, Iomega, National Instruments, Research Machines and Xilinx. DataDirect Technologies and Think3 were named winners in the Small Company Division. " Bei Macworld UK.
--

Das wird spannend: "Representatives for The Beatles have spoken with numerous online music providers, ranging from small companies to Microsoft, which is planning to open an Internet music store this year. The Beatles' side is asking for a considerable sum in return for providing exclusive online distribution rights, perhaps for as long as a year or more." Bei CNET.
--

Government Computer News weiterhin mit sehr positiver Apple Berichterstattung: "But after a month’s use, I can say that the 1.5-GHz PowerBook with 512M of RAM and 80G hard drive multitasks on complex applications as easily as the IBM ThinkPad T42 or the Dell Latitude D800."
--

Außerdem (Halb-)Wissenswertes aus dem Terminal - heute:
06/09 Les Paul (Lester Polfus) is born in Waukesha, Wisconsin, 1923
(So geht das).

Posted by Leo at 11:07 | Permalink | Kommentare (0) | TrackBack (0)

8.06.2004

Wo bleiben die neuen Power Macs?

Nach der gestrigen Einstimmigkeit unter den Gerüchteköchen hatte ich keine großen Zweifel an einem heutigen Erscheinen der neuen Power Macs. Da dies bisher allerdings nicht passiert ist, wird heute wohl nichts mehr aus dem Hut gezaubert. Think Secret berichtet, dass sich die Vorstellung auf einen späteren Termin in dieser Woche verschiebt und liefert weitere Specs, so soll es einen Dual 2,5 GHz G5 mit Radeon 9600 XT geben, sowie einen Dual 2 GHz und einen Single 1,8 GHz G5 mit GeForce FX 5200 Ultra. Außerdem seien neue 20", 23" und 30" Displays praktisch fertig und würden möglicherweise mit den Power Macs ausgeliefert. Eine MacRumors Quelle nennt jedenfalls den morgigen Mittwoch als Vorstellungstermin. Für Unterhaltung ist also gesorgt, bis zum iTMS Europa am kommenden Dienstag.

Posted by Leo at 17:56 | Permalink | Kommentare (4) | TrackBack (0)

MacOrama für den 08. Juni 2004

macoramaNeben dem ganzen Airport Express Tohuwabohu explodierte gestern auch die Gerüchteküche zu neuen Power Macs, die angeblich heute noch kommen sollen (bisher sind die Stores noch fröhlich online) und MacRumors hat zusätzlich ein wenig Tablet-Gemunkel auf Lager: "Of more interest is another prediction for new Apple "Interactive" displays from the same source. These new displays are compared to Wacom's Cintiq tablet which is described as follows: Wacom's Cintiq 18SX and 15X interactive pen displays combine the advantages of an LCD monitor with the control, comfort, and productivity of Wacom's patented cordless, battery-free tablet technology. By working directly on the screen, you navigate much more quickly and naturally."
--

Apple Frankreich Chef Jean-René Cazeneuve verrät im (französichen) Interview, was nach OS X kommt: "Mac OS Y."
(via MacBidouille)
--

TMO über Steve Jobs angeblich so exorbitantes Gehalt: "If you think that's too much money, say what you want to about it, but use the right figures. Or, if you are a lazy-ass reporter and you want to write a catchy headline about Steve Jobs making more money than god, do your homework and mention that he made six dollars for the other 6 years he worked. While you are at it, put a little footnote in about how much shareholder value he has created during that period."
--

silicon.com berichtet von Betrugsfällen bei iPod mini Bestellungen: "silicon.com has been deluged by complaints from readers about Appleimports.co.uk and Appleimports.com. Many readers wrote to say they had paid for their iPods as far back as March and despite repeatedly contacting the company – via email and phone – they had yet to receive their goods."
--

iPod erschießen in der Macworld UK:
ipodT3shot
"The challenge involved dropping an iPod in a muddy field in Wales, driving it in an off-road vehicle, and subjecting it to a clay pigeon shoot and paintball fire. The iPod survived the field, was damaged in the car ride but still worked, and was finished off in the clay-pigeon shoot."
--

Apple und PowerSchool in einem MacNewsWorld Artikel: "Apple's recommitment to the education market is beginning to be noticed by more schools making new SIS purchases -- a trend that may likely continue. "Apple seemed to just sit on PowerSchool for a few years after they bought it. But in the last year, there's been a big change," Federoff noted. According to him, Apple appears to be putting more energy into sales efforts and better pricing and making more of an effort to meet the needs of individual schools."
--

Im Mac 911 Blog wird die unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten der Shift-Taste beim OS X Hochfahren wiederholt: "While we're discussing the Shift key at startup, I might also mention that this key can perform one of several functions at startup."
--

Schöne Freeware Empfehlung bei elbewerk.com: "Cyberduck ist ein Open Source SFTP- und FTP-Programm. Der Funktionsumfang steht den Großen, wie z. B. Transmit, in nichts nach.[…] Das besondere Highlight ist jedoch die nahtlose Integration eines Editors: Dateien auf einem entfernten Server können direkt mit dem Editor der Wahl bearbeitet werden."
--

Die OGG iPod Debatte bei Gizmodo geht in die nächste Runde, Monty von Xiph.org (wohl der OGG Erschaffer) meldet sich zu Wort: "I agree that the newer iPods are more likely to decode Ogg and Vorbis with ease. I do, however, strongly believe the original iPods can
also do so with room and cycles to spare."
--

Toshiba will immer noch bis Ende des Jahres ein Laptop mit Brennstoffzelle auf den Markt bringen: "The Toshiba micro fuel cell will last about 10 hours, or about twice as long as most new rechargeable lithium-ion batteries currently available.[…] The Toshiba laptop will initially be more expensive than a battery-powered model, Takeishi said. He declined to be more specific. The cost should fall to the equivalent of models powered by lithium-ion batteries by 2007, he said." Ins Flugzeug wird man damit allerdings vorerst nicht steigen dürfen.
(via dottocomu)
--

Außerdem (Halb-)Wissenswertes aus dem Terminal - heute:
06/08 Frank Lloyd Wright born in Richland Center, Wisconsin, 1869
(So geht das).

Posted by Leo at 11:38 | Permalink | Kommentare (0) | TrackBack (0)

Mehr als 500.000 verkaufte iPods in einem Monat?

Wenn man dem AppleInsider Bericht vom Treffen der Apple Retail Store Angestellten Glauben schenken kann, dann hat Apple momentan eine unglaubliche Menge an Erfolgszahlen zu melden. Gestern wurde bereits bekannt, dass der iTMS die 85 Millionen überschritten hat, nun wird von über 500.000 iPods in rund einem Monat berichtet, womit Apple wohl problemlos die iPod-Millionengrenze in diesem Quartal erstmals überschreiten dürfte. Zudem tauchen wieder die 500.000 .Mac Kunden auf, von denen vor gut einer Woche schon im fscklog zu lesen war. Außerdem würde der Umsatz der Retail Stores dieses Jahr eine Milliarde Dollar überschreiten, für 2005 erwarte man zudem eine Verdopplung auf zwei Milliarden US Dollar.

Posted by Leo at 09:52 | Permalink | Kommentare (0) | TrackBack (0)

7.06.2004

Notizen: iTMS bei 85 Millionen, keine Firmenzukäufe von Apple, der Apple PDA, WMA, iPod Preis

Die Apple Aktie hat sich im Rahmen der heutigen Neuigkeiten zielstrebig in Richtung 30 bewegt: "Apple climbed $1.03, or almost 4 percent, to end the day at $29.81 after Chief Executive Steve Jobs demonstrated the company's new AirPort Express at an industry conference in San Diego." Außerdem sagte Jobs, dass man momentan -trotz 5 Milliarden Dollar Barvermögen- keine Firmenaufkäufe/-fusionen im Auge hätte. "CEO Steve Jobs said during an interview on CNBC that new products will help the company grow. "Our business is healthy," he noted."

Nach einem Reuters Artikel haben die Downloads im iTunes Music Store die 85 Millionen Schwelle überschritten, woraus relativ simpel folgt, dass Apple momentan rund 3 Millionen Songs pro Woche an den Hörer zu bringen scheint. Aber auch davon werden wir sicher spätestens kommenden Dienstag mehr hören.

Jobs merkte außerdem an, dass die Retail Stores die 1 Milliarde Dollar Umsatzmarke in ihrem dreijährigen Bestehen geknackt haben (ist bereits seit Ende April bekannt), außerdem wolle er John Kerry im Rahmen einer Marketing Kampagne unter die Arme greifen: "He said he can lend a hand with getting the campaign message out because he knows "something about advertising."

AppleInsider ebenfalls mit einigen sehr interessanten Anmerkungen:
"-Jobs stated that he is proud not only of the products Apple has shipped, but also the products Apple has decided not to ship. When asked to elaborate, Jobs Steve replied, "an Apple PDA."
- Jobs was reportedly pressed hard about supporting the WMA format. He said that Apple has no plans to unless Microsoft reaches 50% market share, at which point Jobs said to ask him again.
- Jobs said Apple is working very hard at getting the price down on the iPod. When asked when it will happen, he just smiled."

Posted by Leo at 23:56 | Permalink | Kommentare (0) | TrackBack (0)

Wie AirTunes funktioniert und ein Blick auf AirPort Express [Update]

AirPort Express ersetzt für iTunes die Lautsprecher des Mac und leitet sämtliche iTunes Aktionen an die dort angeschlossenen Boxen weiter, erklärt Jason Snell in den Macworld Editors' Notes. Dabei wird allerdings weder AAC noch MP3 oder ein sonstiges Format verwendet, sondern ausschließlich Apple's verlustfreie Komprimierungstechnik. Wird also in iTunes z.B. eine beliebige MP3-Datei gestartet, wird diese in einen Audio-Stream entkomprimiert, direkt wieder mit dem Lossless Encoder komprimiert, verschlüsselt und zur AirPort Express Station versendet. Diese entschlüsselt den Stream, dekodiert und gibt ihn entsprechend analog oder digital an die angeschlossenen Boxen/Anlage weiter. Alles läuft also am Mac wie gewohnt per iTunes und wer eine Fernsteuerung vermisst, dem sei eben ein Bluetooth-fähiges Handy ans Herz gelegt.
airtunes
AirPort Express selbst taugt -wie schon erwähnt- als mobile Base Station für bis zu 10 Benutzer, hat dabei weder Modem, Antennenerweiterungsmöglichkeiten, noch einen zweiten LAN-Ethernet Port, dafür aber den USB-Port zum Printer Sharing, im Zusammenspiel mit einer Airport Extreme Base Station lässt sich außerdem deren Reichweite entsprechend erhöhen oder man kann Airport Express als Wireless Bridge nutzen, um eine Gerät per Ethernet ins vorhandene Netzwerk einzubinden.

Was ich zudem immer für die 'große‘ Airport Station vermisst habe, existiert für AirPort Express wenigstens im Ansatz: "Es besteht keine Notwendigkeit, Ihre AirPort Express Basisstation jedes Mal erneut zu konfigurieren, wenn Sie sie von einem Raum in einen anderen mitnehmen. Der AirPort Express Assistent lässt Sie bis zu fünf Profile für unterschiedliche Umgebungen speichern, sodass Sie nur von einem Profil zu einem anderen wechseln müssen, je nachdem, wo Sie Ihre AirPort Express Basisstation verwenden möchten."

Update:
Sicher gibt es noch etliche Unklarheiten, die erst beseitigt sein werden, wenn das Gerät in erste Hände gelangt. So bleibt abzuwarten, wie störungsfrei das Audio-Streaming unter ungünstigen Umständen funktioniert, wie leistungsfähig die Mini-Base als Access Point letztendlich ist und ob bzw. mit welchen Nicht-Apple Funkstationen sich AirPort Express drahtlos versteht. Die Frage der Fernbedienung bleibt ebenfalls offen, mein Hinweis auf ein Bluetooth Handy stieß im powerbook_blog auf berechtigte Kritik: "Dem würde ich entgegenhalten, dass man dann aber auch erstmal die Entfernung|Mauern mit Bluetooth überbrücken können muss." Die BT-Handy-Fernbedienung kann natürlich nur eine Zwischenlösung sein. AirPort Express dürfte erst den Anfang von Apple's Vorstellung des kabellosen 'digital home' dartellen, in dem (momentan noch) der Mac als Hub fungiert. Alles kommende ist natürlich wüste Spekulation, aber Jörn von Mac-TV hat einen vielversprechenden Ansatz: "Der iPod ist bereits die Fernbedienung, denn er wird ebenfalls mit WLAN ausgerüstet. Das bedeutet, dass der iPod auf dem Wohnzimmer-Tisch liegt und von dort auf jede Stereo-Anlage im Haus streamen kann. Apple bietet damit endlich eine runde Lösung für das Wohnzimmer an, ohne selbst HiFi-Anlagen herstellen zu müssen. Sondern Apple bindet die bestehenden Anlagen einfach per WLAN ein." Die Technik dazu ist ja bereits vorhanden...

Posted by Leo at 23:16 | Permalink | Kommentare (14) | TrackBack (0)

Da ist es ja schon: Apple Security Update 2004-06-07 [Update]

Per Software Aktualisierung; 1,3 MB groß:
Security Update 2004-06-07 delivers a number of security enhancements and is recommended for all Macintosh users. This update includes the following components:
DiskImages
LaunchServices
Safari
Terminal
Mac OS X will now present an approval alert when an application is to be run for the first time either by opening a document or clicking on a URL related to the application.

Das sieht gut aus, Apple scheint sich allen bekannten Lücken angenommen zu haben, weitere Informationen finden sich in diesem Knowledge Base Artikel:
"This system component has been modified to only open applications that have previously been explicitly run on the system. Attempts to run an application that has not previously been explicitly run will result in a user alert." Mehr dazu auch hier. Und: "The registration of the disk:// URI type is removed from the system as a preventative measure against attempts to automatically mount remote disk image file systems."

Zusätzlich in der Knowledge Base: 'Safety tips for handling email attachments and content downloaded from the Internet'.

Update:
Die verbleibenden Lücken sind damit geschlossen, ich habe meine Anleitung entsprechend aktualisiert. Bleibt zu hoffen, dass Apple tatsächlich aus dem Kommunikationsdebakel lernt: "Schiller said Apple would accept criticism on communicating with its customers and improve the language in the updates beginning with the one issued today. Apple is also placing the URL for its security Web site in related software updates to make people more aware of resources that are -- and have been for some time -- available to them."

Posted by Leo at 22:50 | Permalink | Kommentare (0) | TrackBack (0)

Beachtlich: AirPort Express und AirTunes, Power Macs morgen und OS X Security Patch in Kürze

airportexpressGestern erwähnte MacRumors noch 'Wireless is reported to be "big" coming from Apple' und schon wurden heute im Rahmen der D: All Things Digital AirPort Express und AirTunes vorgestellt: "We looked at the most popular place people listen to their music," Jobs reportedly said during his keynote at "D." "The first place is on the computer; Second is the iPod; The third place is in the car -- right now the solutions out there aren't very good but we are working with some folks on that; the next place is in the home." Mal sehen, was da noch fürs Auto gebastelt wird...

AirPort Express
Eine ziemlich geniale Hostentaschen-Airport-Base-Station für bis zu 10 Nutzer (802.11g; es fehlt lediglich der zweite Ethernet Anschluß und das optionale Modem) im i/PowerBook Stromstecker Format, 189 Gramm leicht, inklusive USB Port zum Printer Sharing und Audio Mini Jack (analog und optisch) zum Anschließen der Stereoanlage bzw. Boxen, womit
AirTunes
ins Spiel kommt. Eine mit iTunes 4.6 (kommt im Laufe der Woche, manche munkeln noch am heutigen Abend) eingeführte Technologie, die es ermöglicht über iTunes die an AirPort Express angeschlossen Anlage anzusteuern: "The music is encoded, so it's protected in the air and it uses a lossless compression technology from Apple, so there is no loss of sound quality," said Joswiak."

Soll Mitte Juli auf den Markt kommen, für 149 EUR, natürlich Mac & Windows tauglich; ist momentan allerdings im deutschen Apple Store leider noch nicht gelistet. Damit sollte es für Apple spielend einfach sein, die Dominanz im 802.11g Wi-Fi Markt zu halten bzw. weiter auszubauen.

Außerdem berichtet MacRumors von weiteren Jobs-Worten:
- Ein weiteres Security Update soll wie versprochen diese Woche kommen und die offengebliebenen Sicherheitslücken endlich schließen.
- am 15. wird wohl definitiv der iTMS Europa vorgestellt (welche Länder das auch immer umfassen mag)
und Gerüchteküche:
- viele Quellen sprechen angeblich von einem Power Mac Update schon morgen (immerhin ist ja Dienstag).

Update:
Think Secret, ernstzunehmenster Gerüchtekoch, verspricht für morgen ebenfalls neue Power Macs mit bis zu 2,6GHz: "...but stressed that announcement dates for speed bumps can be subject to change." (Und Grüße von MacOSRumors) "The source also pointed to increased talk in Cupertino about quad G5 models, but emphasized that the news was unconfirmed."

Ebenso bei AppleInsider: "Previous rumors indicate that Apple plans to introduce dual 2.2, 2.4 and 2.6 GHz configurations of the new Power Mac G5s, though AppleInsider is currently unable to positively confirm these plans.[…] According to some of AppleInsider's most reliable sources, Apple is also readying a new line of displays, based on OLED technology, which could be announced alongside the new Power Macs, this week."

Posted by Leo at 21:30 | Permalink | Kommentare (0) | TrackBack (2)