« iTunes Pepsi Promo, die Zweite. [Update] | Start | Über Schwebepaletten und Web-Protokolle [Update] »

18.01.2005

MacOrama für den 18. Januar 2005

MacOramaDells CEO hält den iPod für eine Modeerscheinung und glaubt nicht an eine Kehrtwendung bei Apples Marktanteil durch den Mac mini. "But Rollins was careful to add that this wasn't meant as any kind of disparagement of Apple. "They've done a nice job," he said." Gänzlich lesbar bei silicon.com.
--

Erstaunlich viele Google-Suchanfragen nach 'iHome' landen noch im fscklog und tatsächlich: es gibt ihn wirklich. "Maybe Steve Jobs just ran out of time in his keynote at Macworld '05, but we have undeniable proof that the rumored iHome product does exist. The following pictures are undoctored, irrefutable proof that Apple still has an iHome up their sleeve."
real iHome

Derweil wurde versucht, die wirklich 'wirkliche' iHome Pappkiste bei ebay zu verscherbeln: "Yes, this is your chance to buy the famous iHome fake! As seen on Appleinsider.com, Macosrumors.com etc etc. This dummy Mac has been lovingly created from a real cardboard iBook box. Fake product shots were painstakingly mocked up and printed out on an epson before being carefully sellotaped to the box." Bieter/Käufer fanden sich dafür allerdings nicht.
--

Scott Knaster über den iPod shuffle 'shadow mode' (der iPod shuffle kann ungemountet in der iTunes Source-Liste behalten werden): "Even though the iPod isn't there, you can mess around with its music library: add or delete songs, create a new list with Autofill, even change the song order. The next time you connect the iPod, it will update to reflect the changes you made. Handy! One of the iPod folks I talked to at Macworld called this "shadow mode"."
--

.Mac geht am Wochende in eine rund achtstündige Offline-Wartungsphase.
--

iPodlounge legt den traditionell überausführlichen iPod shuffle Test vor, wie immer gespalten in Neulinge ("The iPod shuffle's super-small body, ease of use, and once unthinkable price will lure millions of new people into the iPod community.") und iPod Profis ("Power users with cash will unquestionably find the iPod mini a better value, and almost equally suitable for all of their needs - it's almost equally workout-friendly and more resilient in case of an accident."). Die PC Welt kann sich ebenfalls kaum beherrschen: "Fazit: Apples neuer Player ist kein Ipod für Arme. Vielmehr ist er der Beweis dafür, dass auch günstige Geräte höchsten Ansprüchen in Sachen Bedienkomfort und Klang genügen können. Im Testfeld der MP3-Player hat sich der Ipod Shuffle 512 MB auf Anhieb den ersten Platz gesichert." Nur an der Schreibweise muss noch geübt werden.
--

iPod shuffle und Mac mini waren inklusive Holger Niederländer bei Giga Help zu sehen. (Danke, Jan!)
--

Man kann an QT das ein oder andere rummäkeln, nur eins ist wirklich unverzeihlich: Fullscreen Modus nur gegen Bares. Zur Abhilfe empfiehlt sich QuikTime FS 1.1: "The free version of QuickTime Player will not play full-screen movies. QuikTime FS is an application that when run enables people who own the free version of QuickTime Player to play their movies in full screen mode!" Klingt gut, wenn auch nicht von mir getestet.
--

Bei eBay, mit Schreibschwächen und "für einen Euro": Apple Mac mini + E-Plus-Kombivertrag (ausgegraben von dermattin, via Forum der Macguardians) (jpf)
--

Cube Mini
(via MacBidouille)
--

Es soll sie ja noch vereinzelt geben, die Modembenutzer. Für diese hat sich imove.org ein nettes Konzept ausgedacht: "Hier finden Sie freundliche Mac-User mit schnellem Internetzugang, die Ihnen das [OS X] Update kostenlos auf einen mitgebrachten CD Rohling Brennen!" Sämtliche größere deutsche Städte sind gut vertreten. (via Apfeltalk)
--

Apple hat seine iPod-Service- und Supportseiten überarbeitet und für den iPod und iPod mini sowie für den iPod shuffle neue Tutorials und weitere Informationen bereit gestellt. (jpf)
--

SideTrack kommt aktualisiert in Version 1.1. Der Treiber für das Trackpad der PowerBooks und iBooks eröffnet erheblich mehr Möglichkeiten als Apples betriebssystemeigener Treiber. Die Software ist Shareware und kostet 15 US-Dollar, seit November gibt es eine deutsche Lokalisierung. (jpf)
--

Skype 0.14.0.4, Conference Call und 10.4 tauglich.

Posted by Leo at 11:05 | Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
https://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451c7b569e200d8343c544253ef

Listed below are links to weblogs that reference MacOrama für den 18. Januar 2005:

Kommentare

Feed You can follow this conversation by subscribing to the comment feed for this post.