« MacOrama für den 20. Mai 2005 | Start | Apple Akkurückruf bei iBook und PowerBook G4 [Update] »

20.05.2005

kernel_task-Schuldiger: Trackpad der neuen PowerBooks

Tp ScrollSo nett die 'Blätterfunktion' auch sein mag, Probleme gab es seit Auslieferung der erstmals nicht von Synaptics stammenden (und vermutlich von Apple selbst entwickelten) Trackpads in Hülle und Fülle. Mit dem Update auf 10.3.9 wurden zuletzt die gröbsten Schnitzer und Kinderkrankheiten entfernt, aber ein Problem blieb bzw. kam erst mit 10.4(.1): Die Benutzung des Trackpads treibt den Prozess kernel_task auf eine recht konstante Prozessorauslastung in Höhe von rund 6-10% (je nach Prozessoreinstellung). Wird das Trackpad über einen längeren Zeitraum nicht benutzt/berührt, sinkt die kernel_task-Auslastung auf (gewöhnliche) 0-1%. Einzige (praktisch unmögliche) 'Problemlösung' momentan: Auf die Nutzung des Trackpads verzichten, Lärm machen und darauf hoffen, dass Apple nachbessert - und zwar bald. Interessant wäre noch, ob die Problematik bei iScroll-Nutzern unter 10.4.x auftritt.

Posted by Leo at 10:53 | Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
https://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451c7b569e200d8347b22ab69e2

Listed below are links to weblogs that reference kernel_task-Schuldiger: Trackpad der neuen PowerBooks: