« 18. September 2005 - 24. September 2005 | Start | 2. Oktober 2005 - 8. Oktober 2005 »

27.09.2005

Kommt heute ein neuer Mac mini? [Update_2]

Mm Sep
Gerüchte über eine Aktualisierung des Mac mini flossen bereits verstärkt in den letzten Tagen, vielleicht ist es nun heute soweit. Schließlich ist Dienstag und in einem frisch aktualisierten Knowledge Base-Dokument taucht zudem der "Mac mini (late 2005)" auf, Erscheinungstermin: September 2005. Der Mac mini war zuletzt Ende Juli sanft mit etwas mehr RAM und Funkmodulen bedacht worden. (Danke, Karl!)
Update: Glaubt man einem tuaw-Leser, befinden sich schon erste der neuen Mac mini Modelle im Umlauf: "I just set up my coworker's new Mac mini, and discovered that it has a 1.5 Ghz processor, 64meg Radeon 9200, and 8x superdrive. Not sure if Bluetooth has been upgraded or not. The box lists it as a 1.42 Ghz model, but the system profiler says otherwise."
Mm 15
Update_2: Laut Think Secret befinden sich die neuen Mac minis tatsächlich bereits in Auslieferung, allerdings auf "russische Roulette-Art" (nur positiv): Auf der Verpackung sind noch die alten Specs gelistet, aber möglicherweise steckt einer neuer Mac mini darin. "The motivation behind this is to help clear current inventory without lowering prices. Essentially, customers are promised that the Mac mini they purchase will have specifications "at least" equal to the label, but that their system may exceed those."

Posted by Leo at 09:50 | Permalink | Kommentare (8) | TrackBack (0)

26.09.2005

MacOrama für den 26. September 2005

MacOramaNach Jobs 'greedy'-Vorwurf wehrt sich nun Edgar Bronfman Jr., Chef der Warner Music Group und fordert flexible Preise im iTMS, sowie Anteile am iPod-Umsatz (!): "“We are selling our songs through iPod, but we don’t have a share of iPod’s revenue,” he said. “We want to share in those revenue streams. We have to get out of the mindset that our content has promotional value only. “We have to keep thinking how we are going to monetize our product for our shareholders,” added Mr. Bronfman. “We are the arms supplier in the device wars between Samsung, Sony, Apple, and others.” Besser lässt sich ein Vorwurf der Gier wohl kaum bestätigen entkräften. Die EFF erinnert derweil daran, dass Mr. Bronfman durchaus ein Faible für 'price fixing' vorweisen kann: "What? Bronfman singing the praises of "variable pricing"?! Lest anyone forget, he was at the helm of Universal Music Group back when it (along with all the other major labels) was engaged in a scheme of price fixing aimed at keeping CD prices high."
--

Weisheiten zu 'nano noir' und 'nano blanc' aus den Apple Discussions: "The Nano Noir makes a statement of a more determined intent than the Nano Blanc. Lay your Nano Noir on your desk as you work. A clear message of no disturbance is suggested by that black box. It's a stop sign. The Nano Blanc presents the opposite message, one of openess, a willingness to be interrupted. Of course, your own body language may overwhelm any signal provided by either Nano so you must get some feedback on this matter from others. Obviously, these comments should be taken with a grain of salt." Es lohnt sich, den Rest des Postings ebenfalls in Ruhe zu lesen.
--

"To explain this change to employees, Microsoft hosted an internal event with CEO Steve Ballmer, chairman Bill Gates, Johnson, Allchin, Raikes, and Bach. Most of the discussion and Q & A that happened that day is largely irrelevant to Nexus readers, but the company did take one impromptu question about competition with Apple Computer that I thought you'd enjoy. Here's a transcript of that portion of the session, and some photos taken from a video of the event."
--

"In this article I'm going to show you how to set up Backup 3. There's a lot more to this new version than a brighter red umbrella icon. Apple has made substantial changes to the software, and in my opinion, has created a workflow that's truly useful." MacDevCenter.
--

Cuppa 1.4.0 sorgt für eine Growl-Anbindung.

Posted by Leo at 13:04 | Permalink | Kommentare (2) | TrackBack (0)

Interview mit iPod-Chef Rubinstein

Die Berliner Zeitung sprach mit (Phil Schiller und) Jon Rubinstein, der seit Mitte letzten Jahres für Apples neugegründete iPod-Abteilung zuständig ist, unter anderem über Konvergenz, iTunes mobile, Wimax und ein Abo-Modell für den iTMS:

Sie verantworten das Geschäft mit dem mobilen Musikspieler iPod. Werden Sie damit künftig auch Chef der Mobiltelefonsparte von Apple sein?
Rubinstein: Wie meinen Sie das?
Es ist doch absehbar, dass digitaler Musikspieler, Kamera und Handy in einem Gerät verschmelzen. Künftig muss man dann keine drei Geräte mehr in die Hosentasche stecken, wenn man aus dem Haus geht, sondern nur noch eins.
Rubinstein: Das nenne ich die große Vereinigungstheorie. Viele Firmen glauben daran. Ich persönlich aber nicht.

Posted by Leo at 10:05 | Permalink | Kommentare (4) | TrackBack (0)

25.09.2005

iTunes Musikkarten

iTunes MusikkarteMit der 'iTunes Musikkarte' (iTMS-Link) findet ein weiteres Zahlungsmittel Einzug in den deutschen iTunes Music Store. Die Prepaid-Karten lassen sich derzeit über den Apple Store mit 15 oder 25 EUR Guthaben bestellen, behalten für zwei Jahre ihre Gültigkeit und werden kostenfrei geliefert. Nach Eingabe der rückseitigen Nummer wird das Guthaben dem eigenen iTMS-Konto gutgeschrieben. FAQ zur Musikkarte gibts ebenfalls. (entdeckt bei/von Björn Wallmeier).

Posted by Leo at 10:28 | Permalink | Kommentare (9) | TrackBack (0)