« Setzt das erste intelBook tatsächlich auf Robson? | Start | 12” PowerBook bevorzugt auf den Boden geworfen »

5.01.2006

Bill Gates' CES-Keynote [Update]

der kleine bill möchte gerne von der bühne abgeholt werden
Bill Gates verkündete in der traditionellen CES-Keynote (diesmal ohne Conan O'Brien und PowerBook) einmal mehr seine Visionen (über eine wunderbare Zukunft, die in vier Jahren Realität sein soll und in der Familienmitglieder sich gegenseitig überwachen sowie Fingerabdrücke Passwörter ersetzt haben), verkündete altbekanntes über Windows Vista, stellte ein HD DVD-Laufwerk für die Xbox 360 vor und die Partnerschaft mit MTV in Form von URGE wurde inklusive Hilfe von Justin Timberlake dem Untergang geweiht beworben. «"We've seen a lot tonight, and I think a few themes stand out." 1) High Definition. 2) Partners. 3) "This all has to work across these devices. It's got to be user-centric. Software is providing power, but software has got to provide simplicity. Security, privacy, speech recognition .... all of this will fold into this platform"» so Gates bei Engadget mitgetickertes Fazit.
Om Malik sieht durch URGE den Kampf um den digitalen Musikvertrieb einmal mehr auf Gates vs. Jobs reduziert: «Who will win? Not sure, but here is one thing which works against Bill G: coolness is not part of his company’s DNA, I mean Justin Timberlake for god sake! Even old farts like me know, he is sooooo over! What works against Apple? Steve being Steve; keeping the ecosystem closed.»
Update: David Pogue kommentiert in der NYT die Vista-Präsentation: «If I seem to be laying on the "stolen from Apple" language a bit thick, you're darned right. Ordinarily, I'm careful about making accusations like this, because I know I'll get hammered by Apple bashers. But in this case, there's not a shred of doubt: most of the features Microsoft demonstrated last night were pure, unadulterated ripoffs from Mac OS X. I could hear actual whispers of recognition from the audience around me.» Und Christoph Dernbach berichtet über die den verzweifelten Versuch, diesmal wirklich jede Panne zu vermeiden: "Auch die Spieleeinlage mit Microsoft-CEO Steve Ballmer, mit dem Gates einen virtuellen Boxkampf an einer Xbox 360 absolvierte, war gefaked. Ballmer gab sich als Schauspieler immerhin etwas Mühe, während Gates etwas hilflos mit dem Spielecontroller auf der Bühne stand."

Posted by Leo at 14:50 | Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
https://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451c7b569e200d8349eb61f69e2

Listed below are links to weblogs that reference Bill Gates' CES-Keynote [Update]: