« 25. Dezember 2005 - 31. Dezember 2005 | Start | 8. Januar 2006 - 14. Januar 2006 »

5.01.2006

Setzt das erste intelBook tatsächlich auf Robson?

Laut Quellen der DigiTimes (die wie immer mit Vorsicht zu genießen sind) wird Apple Mitte Januar ein Notebook auf den Markt bringen, das auf Intels Robson-Technologie zurückgreifen soll. Erste Robson-Spekulationen brachen bereits Ende November los, damals noch als relativ logisches Gedankenspiel des Motley Fool nach Apples massivem Flash-Einkauf. "Robson war Mitte Oktober auf Intels Entwicklerforum in Taipei vorgestellt worden und soll durch den Rückgriff auf NAND Flash-Speicher (anstelle der Festplatte) nur wenige Sekunden dauerndes Hochfahren ebenso ermöglichen wie beschleunigte Programmstarts. Hinzu gesellt sich (bei der bislang nur auf/in Notebooks gezeigten Technologie) erhöhte Akkusparsamkeit."

Posted by Leo at 13:08 | Permalink | Kommentare (0) | TrackBack (0)

4.01.2006

Apple Patentanträge: An Autoradio funkender iPod und ein mobiler Browser

Zwei kurz vor Jahreswechsel veröffentlichte Patentanträgen, die zwar Apple nicht direkt als Antragsteller nennen, sich aber explizit auf Produkte des kalifornischen Herstellers beziehen, laden zu allerlei Spekulation ein. Im ersten Patentantrag #0050286481 tritt als Erfinder Tony Fadell in Erscheinung, der gemeinhin als "Vater des iPod" gehandelt wird und ab April 2006 die iPod-Abteilung bei Apple leiten wird. Das Patent dreht sich um Datenübertragungsmöglichkeiten eines tragbaren Multimediagerätes. Eine mögliche Anwendung ist dabei die kabelgebundene oder auch kabellose Datenübertragung (per FM-Transmitter, inklusive der Metadaten wie Künstler, Liedname, etc.) vom iPod an ein Autoradio:
Ipod Radio
«The invention described herein pertains to a method, apparatus, and system that affords a user of a remote communication device, such as a multimedia player (along the lines of an IPOD.TM. multimedia player manufactured by Apple Computer Corporation of Cupertino, Calif.) the ability to conveniently send audio and/or associated textual information either wired or wirelessly to a compatible receiver unit (such as, for example, a Radio Data System (RDS) enabled radio).» Natürlich ist der Antrag erheblich weiter gefasst, als sich nur auf einen iPod mit integriertem FM-Transmitter zu beschränken: «This invention relates generally to remote communication devices such as multimedia players, cell phones, radios (either mobile or stationary) and personal digital assistants. More specifically, the invention describes a method and apparatus for wirelessly transmitting digital media data and any related information between any of a number of such communication devices.»
Patentantrag #0050289468, der unter anderem Steve Jobs unter den Erfindern listet, bezieht sich in erster Linie auf die seit Safari 2.0 integrierte Erkennung von RSS-Feeds. Ein kleiner Abschnitt ist dennoch besonders beachtenswert: "In one embodiment, the present invention is implemented in a conventional personal computer system, such as an iMac, Power Mac, or PowerBook (available from Apple Computer, Inc. of Cupertino, Calif.), running an operating system such as Mac OS X (also available from Apple Computer, Inc.). It will be recognized that the invention can be implemented on other devices as well, such as handhelds, personal digital assistants (PDAs), mobile telephones, consumer electronics devices, and the like." (Danke, Werner!)

Posted by Leo at 18:33 | Permalink | Kommentare (4) | TrackBack (0)

Kein Stream zur MWSF Keynote?

Wahrscheinlich wird es von Steve Jobs Keynote am kommenden Dienstag auch dieses Jahr wieder keinen Livestream geben. Die E-Mail, die ein MacRumors-Leser von Apples Investor Relations bekommen haben will, lässt daran jedenfalls keinen Zweifel: "A replay will be available on http://www.apple.com/quicktime/mac.html, but there are no plans for live streaming." Im fscklog wird in jedem Fall aus allen verfügbaren Kanälen mitgetickert werden.

Posted by Leo at 14:12 | Permalink | Kommentare (6) | TrackBack (0)

Firmware Update für AirPort Express und Extreme

Firmware Update
Apple veröffentlichte ein Firmware Update für die AirPort Extreme (Version 5.7; 2,5 MB) und eins für die AirPort Express (Version 6.3; 2,5 MB): "It addresses reliability and resolves issues with AirTunes, AirPort compatibility, and issues with some third party Routers." 10.4.3 bzw. 10.3.9 sowie die entsprechende AirPort-Station sind Voraussetzung. Das Update meiner AirPort Express erweist sich bislang als problemlos.

Posted by Leo at 06:00 | Permalink | Kommentare (8) | TrackBack (0)

3.01.2006

EyeBud: Dorkbrille für den 5G iPod [Update]

Eyepod
Die Firma eMagin hat sich ein 600$ Kopfgehänge aus den Fingern gesaugt (wortspielreich EyeBud genannt), dass nicht nur zu dezent gediegenem Äußeren beiträgt, sondern zudem Bilder vom 5G iPod hochaufgelöst direkt vor ein Auge befördert: «The company says that using the headset is akin to watching a 105-inch display from 12 feet away.» Ein Effekt der sich zumindest bei Zyklopen und anderen Einäugigen problemlos einstellen dürfte. «Suddenly you've got this big-screen, movie-screen, home-theater experience, wherever you are,» zitiert der Seattle Post-Intelligencer den eMagin-Chef Gary Jones.
Update: EyeBud ist allerdings nicht das einzige momentan kursierende alberne iPod-Accessoire.
Isee
Statt 249$ für einen "iSee" auszugeben (und mit der Schande zu leben, ein derart benanntes Produkt erworben zu haben), könnte man direkt den eigenen alten iPod verkaufen und durch einen 5G iPod ersetzen (zumal die iSee-Seite schwer nach Vaporware riecht).
Und dann gab es da noch folgende Tavo-Handschuhe (iPod-Finger lässt grüßen), die hier nur kommentarlos wiedergegeben werden wollen:
Tav Glov
(via OhGizmo!)

Posted by Leo at 18:10 | Permalink | Kommentare (4) | TrackBack (0)

Was nicht auf der MWSF vorgestellt werden wird

Wer schon jetzt wissen will, was Steve Jobs kommende Woche sicher nicht vorstellen wird, braucht nur den entsprechenden Artikel im SPONzettenblog zu lesen: "Nach Neuheiten wie dem Mac mini und dem iPod video im vergangenen Jahr überschlagen sich die Auguren von Web-Sites wie ThinkSecret.com mit ihren Spekulationen. Allenthalben wird vermutet, dass es neue Versionen des iPods geben wird, möglicherweise auch ein iPod-Handy zum Telefonieren. Viele Beobachter erwarten einen iPod mit drahtlosem Internet-Anschluss, Analysten von Marktforschungsinstituten rechnen damit, dass ein iPod mit einem größeren Bildschirm eingeführt wird, der besser für Videos geeignet ist." Lausige Übersetzung eines schon schwachen AP-Artikels, der sich bereits auf vergangenen Dezember zurückdatiert. (Und was um alles in der Welt sind "Appleaner"?)

Posted by Leo at 17:44 | Permalink | Kommentare (4) | TrackBack (0)

Bluetooth Firmware Update 1.2 für einige Macsorten

Per Softwareaktualisierung oder apple.com (1,5 MB) lässt sich das Bluetooth Firmware Update 1.2 beziehen. "The Bluetooth Firmware Update 1.2 improves Bluetooth performance and reliability issues." Voraussetzung ist 10.4.3 und einer der folgenden Macs: "iMac G4 (Gooseneck), 12" Titanium PowerBook (das es gar nicht gibt), 15" Titanium PowerBook, iMac G5 und Mac Mini." Neustart erforderlich.

Posted by Leo at 13:33 | Permalink | Kommentare (5) | TrackBack (0)

1.01.2006

Kreisrunde Menüs per Quicksilver

Quicksilver ist eines der wenigen Programme, ohne die ich es keine fünf Minuten am Mac aushalte. Wer sich einmal an in Windeseile per Tastenkürzel geöffnete Programme gewöhnt hat, wird kaum mehr ohne eine derartige Applikation zurechtkommen. Aber Quicksilver kann weitaus mehr als nur den banalen Launcher zu spielen.
constellation screen_1
Unzählige halbwegs versteckte Funktionen überraschen immer wieder. So auch das auf dem Screenshot zu erspähende kreisrunde Menü, welches sich per Tastenkürzel um den Mauszeiger herum öffnet. Man kann dies natürlich nicht nur -wie oben zu sehen- in Verbindung mit iTunes einsetzen, sondern sich sein eigenes radiales Menü nach Wunsch zusammenstellen (z.B. die zuletzt in Safari besuchten Seiten oder die Ordner im eigenen Nutzerverzeichnis). Leider ist die Aktivierung derzeit noch etwas mühsam, eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findet sich bei garoo.net. Zudem ist das benötigte Constellation-Plugin noch merklich im Beta-Stadium, beim Konfigurieren sollte man sich über diverse Quicksilver-Abstürze also nicht allzu sehr wundern. (via Tao of Mac)

Posted by Leo at 22:19 | Permalink | Kommentare (5) | TrackBack (1)