« Mac-Notebooks: Akkuwerte gesucht | Start | iGoogle?! »

30.04.2007

Menüleistenexhibitionismus

Neben der Veröffentlichung des eigenen Desktops gehört auch das detaillierte Freilegen der Menüleiste zu einem jährlich wiederkehrenden Ritual, dessen Unterhaltsamkeit nicht gänzlich von der Hand zu weisen ist. Aktuell sieht es bei mir folgendermaßen aus:
Menüleiste
Von links nach rechts:
Google Reader Notifier:
zeigt ungelesene Feeds im Google Reader schmerzhaft deutlich in der Menüleiste an.
Twitterific:
Bespeist Twitter.
SMARTReporter:
Warnt theoretisch vor Festplattenproblemen (aber auch nicht immer).
MenuMeters:
Netzwerkaktivität, RAM-Belegung und Prozessorauslastung direkt im Blick (Macs ohne MenuMeters machen mich nervös).
Plus die handelsüblichen Geschichten wie VPN, AirPort, Bluetooth, Modem, iChat, dotMac-Sync, etc.
Auf was könnt ihr in der Menüleiste keinesfalls verzichten?
(via admartinator und 43Folders)

Posted by Leo at 14:53 | Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
https://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451c7b569e200d8352dd39569e2

Listed below are links to weblogs that reference Menüleistenexhibitionismus: