« EFI-Firmware-Update 1.3 fürs neue 15"-MacBook Pro | Start | In eigener Sache: Mini-Sommerpause »

14.07.2007

Versteckte iPhone-Icons: Widgets, Apps sowie iPhone-Bobs Identität

Widget und App.png
Zwei nachgeschobene iPhone-Kleinigkeiten: Im iPhone stecken nicht nur .pngs für Vodafone und T-Mobile, sondern auch zwei wohlvertraute Icons aus Mac OS X in Form von app.png und widget.png. Möglicherweise handelt es nur um übersehene Mac OS X-Residuen, aber immerhin gehören die Icons zu Springboard, was ungefähr der Finder/WindowServer des iPhones sein dürfte und damit auf spätere Öffnung nicht nur für externe Widgets sondern auch für "richtige" Programme zumindest hindeuten könnte.
Bob
Die wahre Identität von Bob, dem "Jürgen Fliege des iPhones", kam inzwischen ans Licht: Bob ist nämlich keineswegs ein zurechtgecastetes Werbewesen, sondern der real existierende Bob Borchers, inzwischen Chef von Apples weltweitem iPhone-Produktmarketing. Julio Ojeda-Zapata unterhielt sich mit selbigem vor einigen Tagen, dabei kam auch der tief eingelassene Kopfhöreranschluss zur Sprache (angeblich zur Aufrechterhaltung der dünnen iPhone-Oberseite vonnöten) und ebenso die Frage nach einer seit Januar durch den Gerüchtewolf gedrehten 3G-Freischaltung per Firmware-Update, die als "hardware issue" abgebügelt wurde. Nach allen bisherigen iPhone-Zerlegeorgien dürfte im iPhone Infineons MPB8876 S-Gold2 zum Einsatz kommen, der keine 3G-Anbindung ermöglichen sollte.

Posted by Leo at 15:13 | Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
https://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451c7b569e200e008d84dcc8834

Listed below are links to weblogs that reference Versteckte iPhone-Icons: Widgets, Apps sowie iPhone-Bobs Identität: