« Spionaufnahme vom neuen iPod nano? [Update_2] | Start | Apple veröffentlicht iMovie 7.0.1 »

22.08.2007

MacBook und MacBook Pro: Ungebrochene Nachfrage

Wenig verwunderlich erscheint, dass Apple nach den Rekord-Mac-Verkäufen des zurückliegenden Quartals 17,6% der verkauften Notebooks im US-Einzelhandel stellte. Diese Zahlen veröffentlichte die NPD Group für Juni 2007, die allerdings Direktverkäufe wie z.B. über den Apple Online Store und damit auch Dell-Rechner komplett ausklammern. Bereits im vergangenen Juni lag der Retail-Marktanteil von MacBook und MacBook Pro bei 15,4% und seit Anfang 2007 weiterhin stets im zweistelligen Bereich. IDC korrigierte zudem die vorläufigen Zahlen für das vergangene Quartal und sortiert Apple nun noch vor Gateway als drittgrößten PC-Hersteller im US-Markt ein. Eine Anfang August durchgeführte (völlig unrepräsentative) Umfrage unter 3881 ChangeWave-Alliance-Mitgliedern zeigt anhaltendes Interesse an Apples Mobilrechnern. 28% der Befragten, die in den kommenden drei Monaten den Kauf eines Notebooks planen, gaben an, zu einem Mac greifen zu wollen, während 25% lieber HP in Betracht ziehen und 24% auf Dell setzen möchten.

Posted by Leo at 14:23 | Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
https://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451c7b569e200e54ecdf0898833

Listed below are links to weblogs that reference MacBook und MacBook Pro: Ungebrochene Nachfrage: