« Evernote: Weitere Einladungen zu vergeben [Update: weg] | Start | Aperture 2.1 mit Plug-In-Architektur »

28.03.2008

Hon Hai angeblich in Verhandlungen über 3G-iPhone-Fertigung

Der weltgrößte Elekronik-Auftragsfertiger Hon Hai, besser bekannt unter dem Namen Foxconn, soll mit Apple in Verhandlungen über die Fertigung der nächsten iPhone-Generation stehen. Dies meldet sowohl Dow Jones Newswire (unter Berufung auf einen nicht näher genannten Hon Hai-Mitarbeiter) sowie die chinesische Commercial Times, die branchennahe Kreise heranzieht und das nächste iPhone als 3G/UMTS-Gerät bezeichnet. Gerüchte über das 3G-iPhone gehen schon länger mit hochgradigen Ermüdungserscheinungen einher, gerade diese Woche wurde erst wieder ein Gartner-Analyst zu 3G-iPhone-Gerüchten aus dritter Hand derart weitläufig zitiert, dass sich die Marktforscher selbst darum bemühten die Angelegenheit klarzustellen: Nein, man habe keine konkreten Informationen über die angebliche Bestellung von 10 Millionen UMTS-iPhones, aber dies wäre eine durchaus plausible Zahl, so Bob Hafner, Managing VP bei Gartner.
Dass ein 3G-iPhone kommt, ist sowieso ausgemachte Sache, die weiterhin offene und entscheidende Frage -und daran ändern auch die angeblichen Verhandlungen mit Foxconn nichts- bleibt nur das Wann. (via Dem iPhone auf den Zahen gefühlt)

Posted by Leo at 10:30 | Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
https://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451c7b569e200e5519298718834

Listed below are links to weblogs that reference Hon Hai angeblich in Verhandlungen über 3G-iPhone-Fertigung: