« Halbherzige Anti-Streifen-Tipps fürs MacBook Pro | Start | Testbericht zum iPhone 3G - Teil 2: GPS, Akku und ein erstes Fazit »

22.07.2008

Das 1%-MobileMe-Mail-Desaster [Update]

mobme_forum.png
Dass Apple sich durch die Unannehmlichkeiten der Umstellung auf MobileMe tatsächlich zu einem, nein, zwei Entschuldigungsschreiben hinreissen ließ, ist durchaus bemerkens- und begrüßenswert. Doch entgegen der als "fertiggestellt" bezeichneten Umstellung ist das MobileMe-Ungemach längst nicht ausgestanden und betrifft aktuell ausgerechnet den sensibelsten und gewichtigsten Teil des Dienstes - MobileMe Mail.
Im "besten" Fall verzögert sich die Ankunft von E-Mails sporadisch um etliche Stunden, im deutlich schlechteren Fall erhalten Nutzer seit Tagen überhaupt keinen Zugriff auf ihre E-Mails mehr und erste Berichte über verschwundene Mails kursieren ebenfalls.
mobme_sysstatus.png
Besonders ärgerlich ist dabei Apples Rückfall in die übliche Verschwiegenheit: Außer einer schnöden Statusmeldung, laut der 1% der MobileMe-Mitglieder (vielleicht wurden schlicht zwei Nullen bei der Angabe vergessen) keinen Zugriff auf MobileMe Mail hätten und dies schnellstmöglich behoben werde, gibt es keinen weiteren Hinweis auf Ursache und anstehende Beseitigung des Problems. Vielleicht versendete Apple längst ein drittes Entschuldigungsschreiben an MobileMe-Kunden, nur bekam es problembedingt niemand zugestellt?
Update 23.07.08 11:50 Uhr: Versteckt in einem Supportdokument beschreibt Apple das Problem als "a serious issue" mit einem der MobileMe-E-Mail-Server, die am vergangenen Freitag auftrat. «We understand this is a serious issue and apologize for this service interruption. We are working hard to restore your service.»

Posted by Leo at 15:45 | Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
https://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451c7b569e200e553ccb6a68834

Listed below are links to weblogs that reference Das 1%-MobileMe-Mail-Desaster [Update]: