« MacBook und MacBook Pro: Einheitliches Gehäuse, geänderte Anschlüsse? | Start | Apple verkauft iPhone 3G in Hongkong ohne Vertrag und ohne Netlock »

26.09.2008

Mac Pro: Giftige Dämpfe bei den ersten Baureihen?

Unter den ersten zwei Mac Pro Generationen fanden sich etliche Exemplare, die einen oft als "faulig" beschriebenen Duft absonderten. Einige Anwender erhielten auch nach Reparatur oder Austausch ein erneut stinkendes Modell zurück. Ein französischer Molekularbiologie, der mit einem derartigen geruchsbelästigenden 2007er-Mac Pro arbeitete, klagte über Reizungen seiner Augen sowie Atemwege und kontaktiere daraufhin Greenpeace. Deren Laboruntersuchung des Mac Pro ergab angeblich, dass die Dämpfe Spuren von Benzol und Styrol enthielten.
Insbesondere das Einatmen von Benzol über längere Zeiträume hinweg könne das Knochenmark schädigen, so eine Expertin für chemische Risiken bei der AFFSET, die von der französischen Tageszeitung Libération zu den Greenpeace-Laborergebnissen befragt wurde. Von Apple liegt laut Libération bislang keine Stellungnahme vor, obwohl dem Unternehmen die Laboranalyse seit Februar des Jahres vorliegen soll.
Erst mit der aktuellen 2008er-Baureihe des Mac Pro bekam Apple das Problem offenbar in den Griff, Berichte über übelriechende Modelle der aktuellen Baureihe liegen nicht vor.

Posted by Leo at 13:23 | Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
https://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451c7b569e2010534d7017b970c

Listed below are links to weblogs that reference Mac Pro: Giftige Dämpfe bei den ersten Baureihen?:

Kommentare

Feed You can follow this conversation by subscribing to the comment feed for this post.