« Münchner Marienplatz: Eröffnung des ersten Apple Stores im November? [Update] | Start | Spionaufnahme des künftigen MacBook (Pro): Topcase, Anschlüsse? [Update_2] »

8.10.2008

Sammelsurium: Ausstehende MacBooks, alte Fertigungsmethoden, iPhone-Trickbetrügereien, Clickjacking, iPhone-Sammelklage durchgewunken, etc.

Ein Special-Event am 14. Oktober wird zusehends unwahrscheinlich, da bis zum heutigen Abend noch keine Einladungen an Pressevertreter verschickt worden sind. Was dies für die überfällige Aktualisierung von MacBook, MacBook Pro und MacBook Air bedeutet, bleibt dabei offen - Apple könnte diese schlicht mit einer Pressemeldung vorstellen (wie 2006 bei der Einführung des MacBooks geschehen), oder sich noch etwas Zeit lassen - auch Anfang November gab es in der Vergangenheit Aktualisierungen bei der MacBook-Reihe.
AppleInsider listet einstige Special-Events auf, jeweils mit den vorgestellten Produkten und der jeweiligen Einladungs-Vorlaufzeit. MacRumors verweist auf anthony.tw.apple.pro (die Quelle des vermeintlichen MacBook Pro-Gehäuseprototypen), dort wurde schon vor Tagen die Vorstellung neuer MacBooks für November angesetzt.
--

mitte_bz.jpg
So stellt sich die Berliner Zeitung Morgenpost Mitte vor. Danke für das Foto, Stefan! (Und Danke Ronny, seb!)
--

Apple benutze Laser und Waterjets schon seit langem in der Produktion, so ein frog design-Mitarbeiter, der nichts Revolutionäres in dem gemunkelten neuen Fertigungsprozess für die künftigen MacBooks erkennen kann. «Having said that, and not discounting Apple's ability to go beyond the bounds of what others pull off, going by the 9to5mac article there isn't necessarily anything very revolutionary being described.»
--

fake_iphone.jpg
English Russia zeigt ein geschickt modifiziertes iPhone, das nur aus Gehäuse, etwas Stahl und einem beleuchteten Apple-Logo besteht - damit werden angeblich kaputte iPhones an unbedarfte Zeitgenossen gewinnbringend verscherbelt.
--

Eine Sammelklage wegen der festen Bindung des iPhones an AT&T aus dem Oktober 2007 kann in einigen entscheidenden Punkten fortgeführt werden, wie ein US-Richter Anfang Oktober entschied. Sollte Apple die Klage nicht außergerichtlich beilegen, könnte der weitere Verlauf spannend ausfallen, denn dann dürften u.a. folgende Punkte breit diskutiert und möglicherweise juristisch geklärt werden: Die feste Exklusivbindung des iPhones an AT&T, die Limitierung von Drittsoftware auf den App Store und das angebliche Beschädigen von entsperrten iPhones durch das einstige Update auf iPhone OS 1.1.1.
--

aqua_forest.jpg
Aqua Forest (iTunes-Affiliate-Link) ist momentan kostenlos im App Store zu finden und zu diesem "Preis" rundum zu empfehlen.
--

Adobe warnt vor Clickjacking in Verbindung mit dem Flash Player (bis hin zur aktuellen Version 9.0.124.0). Ein Patch soll im weiteren Verlauf des Oktobers folgen, bis dahin empfiehlt Adobe, die Zugriffsmöglichkeit auf Webcam und Mikrofon grundsätzlich zu deaktivieren.
Weitere Details und Vorsorgemaßnahmen zu Clickjacking, das alle Plattformen und Browser betrifft, können bei securosis.com nachgelesen werden.
--

gesund.jpg
Aus einer Lokalzeitung. Danke für das Foto, Julius!
--

iphysics.jpg
Mit iPhysics Lite (iTunes-Affiliate-Link) gelangt ein weiteres Programm aus Jailbreak-Tagen in den App Store. Die Lite-Version ist als vollständige Applikation gedacht, kostet 1,60 Euro und soll künftig auch die Möglichkeit erhalten, weitere Levelpacks herunterzuladen - allerdings in einem begrenzteren Umfang als die noch folgende "Vollversion" von iPhysics, die 8 Euro kosten wird, sämtliche bisherige Levelpacks umfasst, einen Online-Levelpack-Editor mitbringt und wöchentlich mit neuen Levelpacks bespeist wird.
--

IBM Research benutzt das iPhone als Versuchslabor: «Scientists studying the mobile web are seeding Apple's iPhone Applications Store with research projects in a bid to see how users in the real world take to them. The projects include an experimental text-input system and an application to sync multiple devices.»
--

enigmo.jpg
App Store: Enigmo wird derzeit für 1,60 Euro verscherbelt: iTunes-Affiliate-Link.
--

JuicePhone extrahiert Backups von iPhone oder iPod touch. Nicht getestet.
--

Weitere Fehlerbeseitigungen in VLC 0.9.4. Macs ohne Quartz Extreme werden nicht mehr unterstützt. (Danke, Peter!)

Posted by Leo at 19:32 | Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
https://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451c7b569e2010535646412970b

Listed below are links to weblogs that reference Sammelsurium: Ausstehende MacBooks, alte Fertigungsmethoden, iPhone-Trickbetrügereien, Clickjacking, iPhone-Sammelklage durchgewunken, etc.: