« MEMS-Gyroskop in der nächsten iPhone-Generation? | Start | Bilder zeigen iPhone nano-Hülle [Update] »

14.12.2008

Sammelsurium: App Store-Änderungen, iPhone nano (mal wieder), App Store-Goldrausch, iPhone-Kamera populär, Rosetta optional, etc.

Kleine Veränderungen rund um den App Store: Wie im mobilen App Store (ab iPhone OS 2.2) führt nun auch der iTunes-App Store jeweils eine Top-Download-Liste für jede Kategorie einzeln auf. Neu ist zudem die Kategorie 'Medizin' und das umfangreiche Spieleangebot wurde durch weitere Subkategorien aufgefächert. (Danke, Michael!)
Neben den Oberflächenänderungen verfeinert Apple offensichtlich auch den Zulassungsprozess. So erlaubt Apples obskure App Store-Geschmackspolizei inzwischen u.a. Furz-Anwendungen, die bislang mit Verweis auf ihren "geringen Nutzen" ausgeklammert worden waren. MacRumors zitiert den 'Pull My Finger'-Entwickler: «The very kind Apple Team Member told me that they didn't want to reject it originally, but that they were sorting out how this "genre" of apps were going to be handled. She told me they'd be lifting the restriction on them, and more apps will follow that may have been previously not allowed.» Zum ersten Mal ließ Apple vor wenigen Tagen mit Amateur Surgeon ein Spiel im US-iTunes Store zu, dass (nur) für Erwachsene gedacht ist und deshalb mit einer Download-Warnung versehen wurde. Trotz dieser (vielleicht nicht geschmacklich, aber zumindest grundsätzlich) erfreulichen Lockerungen bleibt Apples App Store-Zulassungspolitik weiterhin geheimnisvoll, träge und willkürlich.
--

greenapplecafe.jpg
Gesichtet im türkischen Mersin. Danke für das Foto, Kemal!
--

Schon am Tag der Vorstellung des iPhones im Januar 2007 wurde über ein iPhone nano nachgedacht, folgt man den Quellen von iDealsChina ist es Anfang 2009 tatsächlich soweit. Das iPhone nano besitze grob die Abmessungen des aktuellen iPod nano, sei allerdings etwas breiter und dicker und mit den Konturen des iPhone 3G versehen. Es verfüge außerdem über drei Sensoren, eine Kamera und einen "mirror screen", jedoch keine UMTS-Anbindung, so die chinesische Gerüchteseite.
iDealsChina besitzt zweifellos glaubwürdige Quellen was die iPhone- und iPod-Zubehörindustrie angeht und konnte damit bereits interessante Vorabinformationen zum iPhone 3G liefern. Bei spezifischen Hardware-Details sieht es allerdings schlecht aus - die Seite lag mit der Prognose eines Touchscreens im aktuellen iPod nano und GPS im iPod touch weit daneben.
--

mb_hood.jpg
Foto: Eelke Dekker.
Auch eine Möglichkeit, sein MacBook zu transportieren. (Danke, Thomas!)
--

Die massiven iPhone-Verkäufe (und das Beibehalten der EXIF-Daten beim Versenden per E-Mail seit iPhone OS 2.1) ließen das iPhone längst zum meistgenutzten Kamera-Mobiltelefon bei Flickr-Nutzern aufsteigen und nun geriet es zusätzlich unter die fünf populärsten Fotoapparate insgesamt. Gestern luden z.B. 2.700 Flickr-Mitglieder mit einer Canon EOS 40D geschossene Fotos hoch und zugleich beförderten 2.800 Nutzer mit dem iPhone aufgenommene Bilder an Flickr. Dies lässt die Kamera des iPhones zwar nicht magisch besser werden, motiviert aber hoffentlich Apple dazu, dieser im nächsten Modell einen deutlich höheren Stellenwert einzuräumen. (via Hardmac)
--

mbp_asph.jpg
MacBook Pro trifft auf Asphalt, aus knapp einem Meter Höhe. (via John Gruber)
--

Die Newsweek nimmt sich des App Store-Goldrauschs an und berichtet, dass Smule innerhalb von einem Monat rund 400.000 Ocarina-Downloads verzeichnete und die Firma dieses Jahr mit iPhone-Apps rund 1 Millionen Dollar Umsatz erzielen wird. Der hinter Pangea steckende Brian Greenstone eröffnet: «It's crazy. It's like lottery money. In the last four and a half months we've made as much money off the retail sales of iPhone apps as we've made with retail sales of all of the apps that we've made in the past 21 years—combined.» Mac-Spiele wird Pangea entsprechend künftig nicht mehr entwickeln.
--

rosetta_option.jpg
Rosetta hat langsam ausgedient und dürfte bei der Installation von Mac OS X 10.6 Snow Leopard rein optional werden, wie ein Screenshot bei HMBT zeigt.
--

Ähnlich wie iCopy vor etlichen Monaten bietet pastebud per Bookmarklet und angegliedertem Webdienst eine rudimentäre, nicht sonderlich praktische und mitunter problematische Möglichkeit für Copy&Paste, die das Kopieren und Einfügen von Text in und zwischen Mobile Mail sowie Mobile Safari erlaubt. Kostet $5 pro Jahr, wenn ein Zwangs-Werbeanhängsel vermieden werden soll. (Danke, Sam!)
--

applestore_konzert.jpg
Verschiedene Künstler absolvierten in den vergangenen Tagen Live-Auftritte im Apple Store München vor einem kleinen Publikum, die Eintrittskarten sind zugleich 10 Euro-Gutscheine für den iTunes Store (dort wird auch die Aufzeichnung des Konzerts veröffentlicht). Leser Berni schickte mir netterweise obiges Foto von Xavier Naidoos Auftritt (der Sänger bat darum, selbst nicht fotografiert zu werden) und ein Bericht zum Auftritt von Laith Al-Deen kann bei Dodge this! nachgelesen werden.
--

Apples Werbeagentur schnitt sich eine ordentliche Scheibe von Nintendos Wario Land-Werbung ab und lässt iPod touch-Banner in den vergangenen Wochen Einfluss auf ihre Umgebung nehmen, unter anderem auf youtube.com und games.yahoo.com (siehe Video). (Danke, MD und Almi!)
--

perfected.jpg
Übersetzungskapriolen. (Danke, Frederic!)
--

gdent.jpg
Zahnärzte und ihre Äpfel, Folge 841. Danke für das Foto, Pierre!
--

iboxer.jpg
iBoxer - abstruse iPhone-Anleihen in und an einem Box-Münzautomaten. (Danke, Steffen!)
--

Knapp ein Jahr verkauft Amazon DRM-freie MP3s aller vier Major-Labels und schaffte es damit zwar (geschätzt) auf Platz 2 der Online-Musikläden - doch der Abstand zum iTunes Store ist riesig und Quellen flüsterten Billboard, dass die Labels auf ein besseres Ergebnis (bei Amazon) gehofft hatten. Amazon MP3 ist inzwischen bereits in Großbritannien vertreten und dürfte in den kommenden Monaten in weiteren europäischen Ländern starten. Auch der iTunes Store bereitet offensichtlich einen weitreichenden Ausbau oder gar den Komplettumstieg auf einen DRM-freien Katalog vor - wann es letztendlich so weit ist, bleibt allerdings offen.
--

Für Wordpress-Nutzer: Der Wordpress Notifier zeigt neue Kommentare in der Menüleiste an. Künftig soll es damit auch möglich werden, Kommentare bequem zu beantworten, zu löschen, als Spam zu deklarieren oder freizugeben. (via aptgetupdate.de)

Posted by Leo at 21:33 | Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
https://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451c7b569e20105365c63dc970b

Listed below are links to weblogs that reference Sammelsurium: App Store-Änderungen, iPhone nano (mal wieder), App Store-Goldrausch, iPhone-Kamera populär, Rosetta optional, etc.: