« 16. März 2008 - 22. März 2008 | Start | 30. März 2008 - 5. April 2008 »

27.03.2008

Kein Wolfson-Audiochip mehr im nächsten iPod nano und iPod touch?

wolfson.pngDer britische Chiphersteller Wolfson Microelectronics verlor angeblich einen Großkunden, bei dem es sich laut unternehmensnahen Kreisen um Apple handelt. Der deshalb nicht zustande kommende Auftrag umfasste Audiochips für MP3-Player, die im dritten Quartal 2008 erscheinen sollen und bei denen es sich nach einer Quelle von Reuters um den nächsten iPod nano und iPod touch handelt. Der iPod classic verzichtet bereits auf einen Audiochip von Wolfson (angeblich kommt dort ein Chip von Cirrus Logic zum Einsatz) und damit würde in der nächsten iPod-Generation, die Apple sowieso meist rund um das Ende des dritten Quartals (September/Oktober) auffährt, überhaupt kein Chip von Wolfson mehr stecken. Ob die Firma weiterhin den Audio-Chip für das nächste iPhone liefert (die Audiochips in iPhone und iPod touch sind derzeit identisch), bleibt unklar.

Posted by Leo at 15:02 | Permalink | Kommentare (15) | TrackBack (0)

iPhoto als Web-App: Photoshop Express

photoshop_express.png
Photoshop Express ist eine recht gefällige Web-App von Adobe, die sich klar an Privatanwender richtet und einen Platz für die eigenen Fotos im Netz bietet, die zugleich dort auch per Browser rudimentär bearbeitet und korrigiert werden können. Photoshop Express versteht sich nur auf JPGs, bietet 2GB kostenlosen Speicherplatz, setzt Safari 3 oder Firefox 2 (inklusive aktuellem Flash-Plugin) voraus und befindet sich im Beta-Stadium, das vorerst auf die USA begrenzt ist (man kann sich natürlich trotzdem anmelden, Adobe warnt aber außerhalb der USA vor Geschwindigkeitseinbußen).

Posted by Leo at 12:58 | Permalink | Kommentare (7) | TrackBack (1)

Ablenkungsreduzierung mit Isolator

isolator.jpg
Isolator gehört in die Reihe der Applikationen, die zur Konzentrationserhöhung den Fokus auf die aktive Anwendung legen, um Hintergrundablenkungen dezent auszuschalten. Isolator 3.0 wurde für 10.5 angepasst, kann dort auch das Dock ausblenden, unterstützt mehrere Monitore, erlaubt neuerdings die Hintergrund-Fenster nur zu überdecken, anstatt diese komplett auszublenden und ist Donationware. (via aptgetupdate.de)

Posted by Leo at 12:26 | Permalink | Kommentare (5) | TrackBack (0)

iLiberty+ zum Jailbreak und Entsperren von iPhone (und iPod touch)

liberty.png
iLiberty+ bietet die übliche Dreiheit aus Jailbreak, Aktivierung und SIM-Unlock für iPhone und iPod touch (nur Jailbreak) in grafischer Oberfläche. Zusätzlich können über den Payloads-Reiter weitere Softwarepakete direkt installiert werden, unter anderem auch das verbesserte Cydia BSD Subsystem. Leider hinkt die Mac-Fassung derzeit der Windows-Version etwas im Funktionsumfang hinterher, erscheint aber bereits als passable Alternative zu Ziphone.

Posted by Leo at 12:17 | Permalink | Kommentare (7) | TrackBack (0)

26.03.2008

Apple bessert nach: Security Update 2008-002 v1.1 für Aperture 2.0

Mit Version 1.1 des 'Security Updates 2008-002' bessert Apple speziell für Besitzer von Aperture 2.0 nach und beseitigt Zuverlässigkeitsprobleme mit dem dortigen "Printer Settings..."-Button. Angeblich ist nur Aperture 2.0 von dem Problem betroffen. Das Update ist entsprechend ausschließlich für Nutzer von 10.5.2 und Aperture 2.0 gedacht, die bereits das Security Update 2008-002 aufgespielt hatten. Ebenso steht die neue Version natürlich für alle Anwender bereit, die das Sicherheitsupdate immer noch nicht auf ihre 10.5.2-Installation losgelassen hatten. Die enthaltenen sicherheitsrelevanten Aktualisierungen erfuhren keine Änderung in Version 1.1.

Posted by Leo at 21:26 | Permalink | Kommentare (3) | TrackBack (0)

Mail.appetizer: Beta für 10.5

mail.appet_leopard.png
Eine der letzten kleinen Erweiterungen, die ich seit dem Umstieg auf Leopard schmerzlich vermisste, kehrt heute endlich in einer ersten Beta für Mail.app in 10.5 zurück: Mail.appetizer zeigt ankommende E-Mails in einem transparenten Fenster an, ohne dass dafür extra zu Mail gewechselt werden müsste und ermöglicht so ein erheblich störungsfreieres Arbeiten bei gleichzeitigem Im-Blick-Behalten aktuell eintrudelnder E-Mails.
appetizer_prefs.jpg
Das Benachrichtigungsfenster kann über die Mail-Einstellungen nach Herzenslust konfiguriert werden und gestattet unter anderem das direkte Löschen oder 'als Gelesen markieren' der Neueingänge. (Danke, Horst-Dieter!)

Posted by Leo at 13:08 | Permalink | Kommentare (20) | TrackBack (1)

25.03.2008

Plugin Manager 1.7.3 für Apples Pro-Apps

Plugin Manager 1.7.3, 864KB: «Dieses Update verbessert die Zuverlässigkeit der professionellen Programme von Apple und wird allen Benutzern von Final Cut Studio, Final Cut Express, Aperture, Logic Studio, Logic Express sowie der zugehörigen SDKs empfohlen».

Posted by Leo at 22:26 | Permalink | Kommentare (0) | TrackBack (0)

MacCuff - seltsame Sicherung für den Mac mini

maccuff_mini.jpg
Eine Halterung für den Mac mini zur Unter-Tischmontage oder um selbigen direkt an einen Monitor (mit Vesa-Standard 75 oder 100) zu schrauben, erscheint durchaus zu gebrauchen. Dies in Kombination mit einem (nicht mitgelieferten) Vorhängeschloss als "Security System" zu bezeichnen, grenzt zumindest bei freistehenden Monitoren aber eher an Albernheit. $50-Produkt von Sonnet.

Posted by Leo at 14:03 | Permalink | Kommentare (15) | TrackBack (0)

To Do Widget 2.0

todo2.0.png
Das praktische To Do Widget, das auf die systemweite Aufgabenliste in 10.5 zurückgreift, wurde komplett neu geschrieben und zeigt in Version 2.0 die Aufgaben ihren Kalender-Farben entsprechend an, integriert weitergehende Informationen (Notizen und URLs) zu den einzelnen Aufgaben, kann die eigene Größe der Länge der Liste anpassen und erlaubt das Anlegen neuer Kalender. Das To Do Widget setzt 10.5 voraus und ist Donationware.

Posted by Leo at 12:38 | Permalink | Kommentare (10) | TrackBack (0)

iCal als Spamopfer

ical_spam.png
Ein neuer Spam-Trick macht aktuell die Runde: An Spam-Mails angehängte iCal-Einladungen werden von Mail.app 3.2 automatisch an iCal weitergeleitet, zumindest wenn diese Funktion in iCal aktiviert wurde (was offenbar beim Einrichten von Mail.app eigenständig passiert). Dabei verwundert besonders, dass Mail.app die Einladungen sorglos weiterschiebt, selbst wenn die entsprechende E-Mail als Spam klassifiziert worden ist.

einladungen_ical.png
Wer sich also über seltsame Termine im Spam-Jargon wundert, sollte die Einladungs-Automatisierung in den iCal-Einstellungen unter 'Erweitert' deaktivieren. (via apfelquak)

Posted by Leo at 11:34 | Permalink | Kommentare (7) | TrackBack (0)