« 4. Mai 2008 - 10. Mai 2008 | Start | 18. Mai 2008 - 24. Mai 2008 »

14.05.2008

Swisscom wird iPhone in der Schweiz anbieten [Update]

Nach unzähligen Gerüchten und der Masse an iPhone-Ankündigungen durch diverse Mobilfunkanbieter die vergangene Woche über, bestätigt sich heute der Anbieter für die Schweiz: Die Swisscom wird das iPhone "noch in diesem Jahr" ins Programm nehmen, lässt aber ebenso wie bei den Ankündigungen anderer Netzanbieter die Details zu Modell, Preis und Tarifen offen - lediglich von "attraktiven neuen Datenpaketen" ist die Rede. Bei macprime.ch wird seit gestern bereits fleißig über mögliche Tarife und Termine spekuliert.
Le Matin erfuhr über den Vertragsabschluss durch eine Swisscom-Quelle bereits vor einer Woche und fantasiert sich im selben Artikel eine zweite iPhone-Generation zusammen, die nicht nur GPS-Modul und Videokonferenz-Tauglichkeit umfasst, sondern zudem mobiles Fernsehen anbietet. Sollte Apple im nächsten iPhone urplötzlich auf DVB-H setzen, ist letzteres zwar nicht völlig abwegig (zumal Swisscom seit April einen entsprechenden Dienst anbietet), scheint momentan aber insgesamt nicht sonderlich plausibel. (Danke, Toni und st-v!)
Update: Orange wird das iPhone ebenfalls in der Schweiz anbieten.

Posted by Leo at 09:01 | Permalink | Kommentare (9) | TrackBack (0)

13.05.2008

Steve Jobs widmet sich 'OS X Leopard' und 'OS X iPhone' auf WWDC-Keynote

Am Montag, den 9. Juni wird Steve Jobs im Verbund mit "anderen Mitgliedern des Führungsteams von Apple" die Eröffnungsrede der WWDC 2008 abhalten (ab 19 Uhr deutscher Zeit). Apples diesjährige Entwicklerkonferenz ist komplett fixiert auf iPhone OS und Mac OS X, die erstmals von Apple als "OS X Leopard" und "OS X iPhone" tituliert werden. «Das Programm der fünftägigen Veranstaltung vom 9. bis 13. Juni beinhaltet zum ersten Mal einen dedizierten iPhone Track für Entwickler mobiler Applikationen. In tiefgreifenden Sessions und Hands-On-Workshops wird gezeigt, wie Entwickler ein Maximum aus der OS X iPhone 2.0 Software herausholen können. Dies beinhaltet das iPhone Software Development Kit (SDK) und den App Store, eine bahnbrechende Möglichkeit für Entwickler, ihre Anwendungen für iPhone und iPod touch-Anwender drahtlos anzubieten», so Apple in der Pressemeldung.

Posted by Leo at 15:06 | Permalink | Kommentare (12) | TrackBack (0)