« 18. Mai 2008 - 24. Mai 2008 | Start | 1. Juni 2008 - 7. Juni 2008 »

28.05.2008

Neu in Mac OS X 10.5.3: Google-Sync, Backup im Akkubetrieb, Spaces-Einstellung [Update_2]

Drei kleine Neuigkeiten in 10.5.3:

google_adressbuch.png
Das Adressbuch kann mit den Google-Kontakten abgeglichen werden (Adressbuch - Einstellungen - Allgemein). Diese Option wird jedoch offenbar nur dann angeboten, wenn bereits ein iPhone oder iPod touch auf dem jeweiligen Rechner mit iTunes verbunden worden ist. Der Abgleich mit Google startet sobald man sein iPhone oder seinen iPod touch mit iTunes synchronisiert.

tm_backup.png
Time Machine legt Backups auch im Akkubetrieb an.
(Systemeinstellungen - Time Machine - Optionen)

spaces_fenster.png
Und Spaces lässt die Wahl beim Programmspringen - falls angehakt wird in den jeweiligen Space mit dem zuletzt geöffneten Fenster des entsprechenden Programms gewechselt. (Systemeinstellungen - Spaces)

Update 23:35 Uhr:
btmm_status.png
Back to My Mac erhielt ein Statuslämpchen und Hinweise, die bei der Fehlersuche etwas weiterhelfen könnten.

Update_2 29.05.08 10:55 Uhr:
ical_woche.png
Die Wochenansicht in iCal kann optional nur tagesweise "geblättert" werden.

Über welche neuen Funktionen in 10.5.3 seid ihr bisher gestolpert?

Posted by Leo at 21:36 | Permalink | Kommentare (71) | TrackBack (0)

Mac OS X 10.5.3 steht zum Download bereit [Update_2]

10.5.3.png
Aus heiterem Softwareaktualisierungshimmel kommt Mac OS X 10.5.3, 420MB groß (auf einem MacBook Air, aber z.B. nur knapp 200MB auf einem MacBook), Neustart natürlich erforderlich.
«Es enthält allgemeine Fehlerbehebungen für das Betriebssystem zur Optimierung der Stabilität, Kompatibilität und Sicherheit Ihres Macs», textet Apple dazu. Die Liste der Änderungen ist jedenfalls lang. (Danke, Yannic!)
Update 20:35 Uhr: Die Downloadlinks für Mac OS X 10.5.3 als Combo-Update (536MB) und kleineres Update für 10.5.2 (420MB).
Update 23:40 Uhr: Digital Camera RAW Compatibility Update 2.1 für folgende Kameras: Canon EOS Digital Rebel XSi/Kiss Digital x2/450D, Epson R-D1, Leaf AFi 7, Leaf AFi 6, Leaf AFi 5, Pentax K200D und Pentax K20D. (Danke, 2different!)

Posted by Leo at 19:17 | Permalink | Kommentare (52) | TrackBack (0)

Mobile Safari auf Samsung L870? Wohl kaum.

samsung_safari.jpg
Samsung stellte heute mit dem L870 einen langweiligen Slider vor, der auf die aktuelle Version von Nokias S60-Plattform setzt (S60 3rd Edition FP2) und führt in der Pressemeldung unter den Features 'Safari' als Browser auf. Engadget betont aus unerfindlichen Gründen, dass es sich dabei um den von iPhone und iPod touch vertrauten Mobile Safari handelt, erklärt aber nicht, warum Apple den eigenen mobilen Browser ausgerechnet von OS X iPhone auf S60 portieren sollte (und ausgerechnet Samsung als reiner S60-Lizenznehmer diesen dann auch noch zuerst nebenbei verkünden dürfte). Tatsächlich setzt Nokia für den "Web Browser for S60" seit langem auf WebKit und damit denselben Unterbau von Safari und Mobile Safari. Eben deshalb dürfte in Samsungs L870 genau der WebKit-basierte S60-Browser stecken, der auch in jedem anderen S60 3.2-Telefon zu finden ist und mit (Mobile) Safari als Benutzeroberfläche rein gar nichts gemein hat. (Danke, Stefan!)

Posted by Leo at 15:49 | Permalink | Kommentare (0) | TrackBack (0)

Griffin-Hüllen-Gussform fürs nächste iPhone?

griffin_form.jpg
Foto: iDeals China Insider.
Obige Bilder sollen die Gussform für Griffins FlexGrip-Hülle zeigen, die demnächst wohl für das iPhone angeboten wird und angeblich der Formvorlage (siehe Bild unten) nachempfunden wurde, die vor Wochen aus Accessoire-Kreisen durchsickerte.
Entweder Apple hat die Geheimhaltungskette bei den iPhone-Zubehörherstellern überhaupt nicht mehr im Griff, oder dieselbe Falschinformation wird stets erneut durchgekaut. Ebensogut könnte die Hülle natürlich noch für die vertraute erste iPhone-Generation ausgelegt sein, obwohl iDeals China Insider mit dem 3G-Zaunpfahl nur so winkt.
iphone_case.jpg
(via Engadget)

Posted by Leo at 13:01 | Permalink | Kommentare (15) | TrackBack (0)

Multitouch in Windows 7 (Video)

multitouch_tablet.jpg
Bevor auf der D-Konferenz des Wall Street Journal im vergangenen Jahr Steve Jobs und Bill Gates aufeinandertrafen, zeigte Microsoft den Multitouch-Monstertisch 'Surface'. In der vergangenen Nacht nutzten Steve Ballmer und Bill Gates die Bühne der diesjährigen D6, um ein "snippet" von Windows 7 zu enthüllen: Multitouch-Unterstützung auf OS-Ebene - die gesamte Benutzeroberfläche von Windows 7 soll insbesondere in Hinblick auf tägliche Multitouch-Nutzung ausgelegt werden. Als Demogerät kam Dells Multitouch-Tablet Latitude XT zum Einsatz, die Veröffentlichung von Windows 7 könnte Ende 2009 folgen.


Eine Live-Mitschrift der kompletten Plauderrunde mit Gates und Ballmer bietet Engadget sowie das D6 Highlights-Blog.
Die "Highlight"-Zusammenfassung:

[Dieser Artikel erschien auch im 01blog (powered by CeBIT), für das ich momentan als Autor tätig bin]

Posted by Leo at 07:55 | Permalink | Kommentare (34) | TrackBack (0)

Verzögert sich Intels Centrino 2-Plattform auf Mitte Juli? [Update: Ja]

Intel könnte den Start der Centrino 2 alias Montevina-Plattform um rund einen Monat auf Mitte Juli verschieben. Dies meldet TG Daily unter Bezugnahme auf Intel-nahe Kreise. Angeblich wird die Verzögerung durch Probleme bei der FCC-Zertifizierung und dem integrierten Grafikchipsatz ausgelöst, der noch für Ausfälle sorgt.
Mitte Juli könnte die Auslieferung von Centrino 2 mit "einigen Chipsätzen" beginnen, das komplette Chip-Angebot soll aber erst "mehrere Wochen später" bereitstehen. Inwiefern (und ob überhaupt) dies die nächste Generation von MacBook, MacBook Pro und MacBook Air beeinflusst, ist völlig unklar. Neue Modelle können weiterhin bis spätestens September erwartet werden.
Update 10:05 Uhr: Ein Intel-Sprecher bestätigte die verzögerte Auslieferung inzwischen. Die neuen Prozessoren sollen ab Mitte Juli bereitstehen, Grafik- und Funkchipsätze aber erst ab Anfang August.

Posted by Leo at 00:24 | Permalink | Kommentare (4) | TrackBack (0)

Weißes iPhone in unscharfen Spypics zu erahnen

spyphone.jpg
Spionaufnahmen eines standesgemäß unscharfen weißen iPhones, die an zwei niederländische Seiten (u.a. MacFreak) geschickt wurden und deshalb aller Wahrscheinlichkeit nach dem Reich der Fake-Fantasie entspringen oder ein Dummy-Modell für Zubehörhersteller zeigen:
iphone_spyfront.jpg

Posted by Leo at 00:06 | Permalink | Kommentare (15) | TrackBack (0)

27.05.2008

Mac OS X 10.5.2 auf Atom-Prozessor


Mac OS X 10.5.2 läuft bereits auf einem nicht näher aufgeführten System mit Intels Atom-Prozessor, so Hacker Netkas. Da der 1,6GHz Single-Core-Prozessor SSE3 und 64-Bit unterstützt, reichte PC EFI, um Leopard unmodifiziert einzusetzen. Damit kann wohl auf einen Großteil der ab Sommer antanzenden Subnotebooks und MIDs mit Intels Atom-Prozessor relativ einfach Mac OS X befördert werden - bis Apple diese Hackintosh-Riege durch ein eigenes Produkt in selbigem Marktsegment hoffentlich überflüssig macht.

Posted by Leo at 19:31 | Permalink | Kommentare (7) | TrackBack (0)

Mac mini und AirPort Extreme cubisiert

macminicube.jpg
Schönes Bastelprojekt, das Mac mini, AirPort Extreme und eine externe Festplatte im alten Cube-Gehäuse vereint. (Danke, Lem!)

Posted by Leo at 15:34 | Permalink | Kommentare (15) | TrackBack (0)

Upgrade-Gerücht für UMTS-iPhone bei Orange, TeliaSonera deckt nordische Märkte und Baltikum ab [Update]

Leser von PC Inpact sollen bereits von Orange mit einem Upgrade-Angebot für die zweite iPhone-Generation kontaktiert worden sein. Bestandskunden hätten demnach die Möglichkeit, ihr altes iPhone plus 50 Euro gegen das neue Modell einzutauschen, oder den Nachfolger zu einem "großzügig subventionierten" Preis einzukaufen. Orange gab auf Nachfrage von PC Inpact bislang noch keinen Kommentar dazu ab. Es erscheint zwar nicht sonderlich plausibel, dass bereits jetzt an Kunden mit entsprechenden (und entsprechend seltsamen) Angeboten herangetreten würde, doch wirft es einmal mehr die Frage nach den zu erwartenden Upgrade-Wegen auf.
Gerade T-Mobile gab sich hierzulande ursprünglich sehr störrisch, was die (Un-)Möglichkeit anging, problemlos vom 8GB iPhone zum 16GB iPhone umzusatteln. In jüngster Zeit können iPhone-Bestandskunden immerhin ein zweites Modell zum Originalpreis erwerben, ohne einen weiteren Vertrag abzuschließen - eine Option, die hoffentlich auch für das UMTS-iPhone in ähnlicher Form angeboten wird.
Davon abgesehen folgte heute eine neue Vertriebsankündigung: TeliaSonera bietet das iPhone "later this year" in den nordischen wie baltischen Märkten Schweden, Norwegen, Dänemark, Finnland, Litauen, Lettland und Estland an. Damit ist Europa weitestgehend abgedeckt. Aus Spanien fehlt die offizielle Ankündigung und für die Niederlande, Luxemburg sowie Malta müssen sich der oder die Anbieter noch herauskristallisieren.
Update 17:30 Uhr: KPN führt mit Apple Gespräche über einen möglichen Vertrieb des iPhones in den Niederlanden.

Posted by Leo at 10:17 | Permalink | Kommentare (9) | TrackBack (0)