« Gemunkelte Details zu T-Mobiles kommender Tethering- und VoIP-Option | Start | iPhone-Hack: PushFix sorgt für verirrte Push-Benachrichtigungen »

21.07.2009

Apples Q3 2009: Erneutes Rekordquartal [Update]

Die Geschäftszahlen für Apples fiskalisches Q3 2009 (April bis Ende Juni) fielen wie folgt aus:

8,34 Milliarden US-Dollar Umsatz (12% Wachstum zum Vorjahresquartal).
1,23 Milliarden US-Dollar Nettogewinn (1,35 US-Dollar pro Aktie).
Bruttogewinnspanne: 36,3%.
44% der Umsätze erzielte Apple außerhalb der USA.

Ohne das bilanztechnische Strecken der mit iPhone und Apple TV erzielten Summen über 24 Monate liegt Apples "bereinigter Umsatz" bei 9,74 Milliarden US-Dollar und der "bereinigte Nettogewinn" bei 1,94 Milliarden US-Dollar.


macs_q32009.png
Verkaufte Macs: 2.603.000 (4% mehr als im Vorjahresquartal).
deskport_q32009.png
Portable Macs legten um 13% zu, die Zahl der verkauften Desktop-Macs schrumpfte um 10% - jeweils im Vergleich zum Vorjahresquartal.


ipods_q32009.png
Verkaufte iPods: 10.215.000 (7% weniger als im Vorjahresquartal).
Während die Zahl der verkauften iPods erstmals überhaupt im Vergleich zu einem Vorjahresquartal schrumpfte, legten der iPod touch allein um 130% zu. Apple sprach (meiner Erinnerung nach) erstmals explizit von einer Kannibalisierung des klassischen iPods durch die iPhone OS-Geräte, die sich in den kommenden Quartalen fortsetzen dürfte.

iphones_q32009.png
Verkaufte iPhones: 5.208.000 (626% Wachstum zum Vorjahresquartal - das enorme prozentuale Wachstum ist nicht allzu aussagekräftig, da im vergangenen Jahr der Verkaufsstart des iPhone 3G noch bevorstand und das Ur-iPhone weitestgehend ausverkauft war).

Aus der Pressemeldung:
“We’re making our most innovative products ever and our customers are responding,” so Steve Jobs. “We’re thrilled to have sold over 5.2 million iPhones during the quarter and users have downloaded more than 1.5 billion applications from our App Store in its first year.”

"Wir sind extrem erfreut den besten Umsatz und Gewinn in einem Nicht-Weihnachtsquartal berichten zu können sowie einen Cash-Flow aus operativem Geschäft von 2,3 Milliarden US-Dollar im Quartal erzielt zu haben," ergänzt Peter Oppenheimer, Finanzchef von Apple. "Für das vierte Geschäftsquartal 2009 erwarten wir einen Umsatz zwischen 8,7 Milliarden und 8,9 Milliarden US-Dollar bzw. zwischen 1,18 und 1,23 US-Dollar pro verwässerter Aktie."

Update 10:40 Uhr
Einige Kleinigkeiten aus dem gestrigen Conference Call:

Über 8 Milliarden Songs wurden inzwischen im iTunes Store gekauft.
Insgesamt wurden inzwischen 45 Millionen iPhone OS-Geräte verkauft.
Die iPhone 3GS-Nachfrage übersteigt das Angebot (entsprechend kommt es zu Lieferverzögerungen) und dies wird sich auch nicht kurzfristig ändern.
Von den 5,2 Millionen verkauften iPhones befanden sich auch zum Quartalsende 1,83 Millionen noch im Handelskanal - ein Wert, der sich bereits in den vergangenen Quartalen weitestgehend in diesem Rahmen bewegte.
Anfang Juli tätigte Apple eine Vorauszahlung an Toshiba für NAND-Flashspeicher in Höhe von 500 Millionen US-Dollar.
Cook wiederholte auf Nachfrage zu niedrigpreisigen PCs erneut, dass Apple derzeit keinen Weg sehe, ein "großartiges Produkt" zum Preis von 399 oder 499 US-Dollar zu bieten. "Our goal is not to build the most computers, it's to build the best. Whatever price point we can build the best at, we will play there."
Eine ordentliche Zahl ("good number") an iPod touch-Besitzern soll sich zum kostenpflichtigen Update auf iPhone OS 3.0 entschieden haben, spezifischer wollte Cook nicht werden.
In Hinblick auf den App Store und die Tendenz zum 80-Cent-Preis erklärte Cook, dass Apple durchaus nach Wegen Ausschau halte, Anwendungen anders zu kategorisieren und "einige Ideen" diesbezüglich habe. "We realize there's opportunity there for further improvement and are working on that".
Eine komplette Mitschrift kann bei macworld.com nachgelesen werden.

Posted by Leo at 22:42 | Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
https://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451c7b569e201157220500b970b

Listed below are links to weblogs that reference Apples Q3 2009: Erneutes Rekordquartal [Update]:

Kommentare

Feed You can follow this conversation by subscribing to the comment feed for this post.