« Safari 4.0.2 erschienen | Start | Kleine Interface-Änderungen in Snow Leopard Build 10A402 »

9.07.2009

Sammelsurium: TMC für MobileNavigator, iPhone 3GS RAMgenehm, Zubehörprobleme mit iPhone OS 3.0, Rückruf iPod nano 1G, etc.

Bernd Hahn, Head of Product Management / Software bei Navigon, antwortet im Expertenchat von pocketnavigation.de auf die Frage nach TMC: «TMC ist uns natürlich sehr wichtig und wir arbeiten mit Hochdruck an diesem Thema. Wir planen, TMC unseren Usern noch in diesem Sommer anbieten zu können. Wir werden das im iPhone integrierte GSM Modul verwenden.» Eine Reihe weiterer Themen rund um den MobileNavigator (iTunes-Affiliate-Link) wird zudem abgehandelt: So arbeitet Navigon derzeit ebenfalls "an verschiedenen Halterkonzepten", eins davon offenbar (ebenso wie TomTom) mit eigenem GPS-Modul. (via schimanke.org)
--

Dass der verdoppelte Arbeitsspeicher des iPhone 3GS massiv zur empfundenen Geschwindigkeitsteigerung beiträgt, zeigten schon die ersten Videos - so müssen beispielsweise Seiten in MobileSafari nur selten neu geladen werden. John Cassanta verglich die RAM-Aufteilung von iPhone 3G und iPhone 3GS, die nochmals unterstreicht, welchen Mehrwert die Verdopplung tatsächlich bietet.
--

Nachtrag zu den Problemen mit iPhone OS 3.0: Wie mir mehrere Leser schrieben, gibt es auch mit zertifiziertem Zubehör noch etliche Schwierigkeiten, worauf z.B. Alpine selbst hinweist. Alpines Kundenservice erklärt: «Ihr Gerät selber hat somit keinen Defekt. Es arbeitet derzeit nur mit dem OS 3.0 nicht zusammen. Wir hoffen derzeit dringendst darauf, das hier schnellstmöglich (auch von Apple - OS 3.1) abhilfe geschaffen wird.» (Danke, Sascha und an alle weiteren Tippgeber!)

Unabhängig von iPhone OS 3.0 besteht eine (teils auftretende) Inkompatibilität des iPhone 3GS mit verschiedenen V-Moda-Kopfhörern (u.a. Vibe Duo und Vibe II). Laut V-Moda liegt es an der geänderten Hardware des iPhones (das nun erstmals die Fernbedienung der Apple-Kopfhörer unterstützt) und V-Moda plant offenbar, ein kompatibles Modell demnächst anzubieten. (Danke, Thorsten!)
--

sehbrille.png
Gesichtet in Bozen. Danke für das Foto, Lorenz!
--

Eine Koreanische Behörde forderte laut Dow Jones Apple zum Rückruf der ersten iPod nano-Generation auf. Diese war in der Vergangenheit immer wieder durch Überhitzung und Schmorbrände aufgefallen. Schon im vergangenen Jahr erklärte Apple, dass es «in "äußerst raren" Fällen (Apple spricht von 0,001 Prozent der ersten iPod nano-Generation) zu Überhitzung und Deformation» kommen kann, bedingt durch den Akku eines bestimmten Zulieferers. Apple tauscht die betroffenen Modelle aus.
--

Das US-Patentamt veröffentlichte am heutigen Donnerstag über 30 Apple-Patentanträgen, die überwiegend sehr konkret mit dem iPhone zu tun haben: Darunter finden sich Kontrollfilter für Textnachrichten, kontextbezogene Hinweise auf noch ungelesene Nachrichten, das Interface der Maps-Applikation, das erneute Senden gescheiterter SMS-Nachrichten an mehrere Empfänger, die Möglichkeit, hinterlassene Voicemail-Nachrichten erneut selbst anzuhören sowie Gesichts- und Objekterkennung. AppleInsider hat einige Ausschnitte zusammengestellt.
--

Weitere spärliche Ive-Zitate: « "Apple's goal isn't to make money. Our goal is to design and develop and bring to market good products," he explained. "We trust as a consequence of that, people will like them, and as another consequence we'll make some money. But we're really clear about what our goals are." This focus, he continued, has driven Apple to produce only a small number of high quality products. "We try not to bring out another product that's just different," he said. "'Different' and 'new' is relatively easy. Doing something that's genuinely better is very hard."»

Posted by Leo at 18:46 | Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
https://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451c7b569e2011571e65814970b

Listed below are links to weblogs that reference Sammelsurium: TMC für MobileNavigator, iPhone 3GS RAMgenehm, Zubehörprobleme mit iPhone OS 3.0, Rückruf iPod nano 1G, etc.:

Kommentare

Feed You can follow this conversation by subscribing to the comment feed for this post.