« Sammelsurium: Das Google-Voice-App-Store-Debakel, weitere SMS-Schwachstelle, einstweilige Verfügung gegen Vodafones iPhone-Trick, etc. [Update] | Start | Google-Chef verlässt Apples Verwaltungsrat »

3.08.2009

Black-Hat: Firmware-Manipulation an Apple-Tastaturen

Ein unter dem Pseudonym K. Chen firmierender Hacker zeigte auf der Black-Hat-Konferenz einen relativ einfachen Weg, mit dem sich die Firmware von Apples Alu-Tastaturen sowie der integrierten MacBook-, MacBook Pro- und MacBook Air-Tastatur manipulieren lassen soll (5MB PDF). Damit stehen einem Angreifer die 256 Byte RAM und 8KB Flash-Speicher des Tastatur-Mikrocontrollers zur Verfügung, um beispielsweise einen Keylogger auszuführen, der sich auch durch das Neueinspielen von Mac OS X nicht entfernen lässt. Dies setzt einen direkten Zugriff auf die Hardware voraus, ließe sich theoretisch aber ebenso mit einem entsprechenden Remote-Exploit kombinieren. Chen arbeitet angeblich bereits mit Apple an einer Lösung für diese Schwachstelle. (Danke, @spuall!)

Posted by Leo at 10:26 | Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
https://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451c7b569e2011571610fe7970c

Listed below are links to weblogs that reference Black-Hat: Firmware-Manipulation an Apple-Tastaturen: