« Update 3 für iWork '09 | Start | US-Apple-Store ist "back soon" [Update_2] »

29.09.2009

Berichte: Zehn Details zu Apples kommendem Tablet, Apple heuert Newton-Entwickler an

Aus zuverlässiger Quelle, die bereits den iPod nano mit Kamera exakt und die verschiedenen iPhone-Versionen weitestgehend richtig im vergangenen Mai vorhersagte, erfuhr iLounge eine Reihe an Details zu Apples vielbeschworenem Tablet. Die daraus resultierenden zehn Informationshappen fallen wie folgt aus:

1. Apple kreierte mindestens drei verschiedene Prototypen des Tablets. «Let’s call it 'iPad'.»
2. Die erste Version besaß ein 7" Display und wurde als zu klein abgeurteilt. Die neueste Fassung besitzt einen 10,7" Bildschirm.
3. Es läuft unter iPhone OS.
4. Es lehnt sich optisch am iPhone 3G/3GS an, inklusive abgerundeter Rückseite.
5. Es wird sowohl mit wie ohne UMTS-Modul angeboten.
6. Die Bildschirmauflösung dürfte im 720p-Bereich liegen (also rund um 1280x720).
7. Es erweitert die medialen Fähigkeiten des iPhones und dient neben den bekannten Inhalten (Musik, Videos, Web, Apps, etc.) auch als Ersatz für "Bücher und Magazine".
8. Es ist nicht als Konkurrenz für ein Netbook gedacht. "Es ist ein iPhone OS Medienabspieler und Kommunikationsgerät".
9. Apple plant die Ankündigung an oder vor dem 19. Januar 2010 - der Verkaufsstart soll allerdings erst für Mai oder Juni 2010 angesetzt sein.
10. Jobs muss noch grünes Licht für das Projekt geben. Die Chancen für eine letztendliche Markteinführung sollen derzeit bei 80% liegen.

iLounge hält sich mit Gerüchten sehr zurück und publizierte bislang nur solche, deren Wahrheitsgehalt erstaunlich hoch lag - insofern sind die aufgeführten Punkte das mit substantiellste, das es bislang zu diesem seit Jahren meist äußerst vage umschriebenen Apple-Produkt zu lesen gibt. Sollte die Seite auch diesmal wieder richtig liegen, dann wird das Tablet offenbar nicht mehr (aber auch nicht weniger) als ein vergrößertes iPhone bzw. ein vergrößerter iPod touch.

In losem Zusammenhang: Mit Michael Tchao kehrt einer der ursprünglichen Newton-Entwickler zu Apple zurück. Tchao soll Apples damaligen CEO John Sculley davon überzeugt haben, Handschriftenerkennung im Newton zu integrieren. Er wird bei Apple als Chef für Produktmarketing agieren und direkt Phil Schiller unterstellt sein, wie ein Apple-Sprecher gegenüber dem Bits-Blog der NYT bestätigte. Zuletzt arbeitete Tchao in Nikes Techlab an Nike+iPod-fähigen Armbändern und Turnschuhen. «“He’s got the scars and the great ideas” about tablet computing, said another former Apple employee who worked with Mr. Tchao.»

Posted by Leo at 08:57 | Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
https://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451c7b569e20120a5a78730970b

Listed below are links to weblogs that reference Berichte: Zehn Details zu Apples kommendem Tablet, Apple heuert Newton-Entwickler an:

Kommentare

Feed You can follow this conversation by subscribing to the comment feed for this post.