« Grab&Go und Revisit: Apple-Patentantrag zu vereinfachter Datenmitnahme | Start | Die Siedler im App Store (Video) »

6.11.2009

Neuer 21,5" und 27" iMac: Tausch der Festplatte (noch) komplizierter [Update]

Als der iMac erstmals in seinem heutigen Formfaktor erschien, ließ sich ein Großteil der Innereien problemlos vom Nutzer austauschen, denn die Rückseite konnte abgenommen werden und ermöglichte damit den komfortablen Zugriff. Dies änderte sich allerdings schon ein gutes Jahr später im Oktober 2005 mit der Integration der iSight und einem dünneren Gehäuse, seitdem lässt sich nur noch über die Vorderseite ins Innere des iMacs gelangen und dafür muss zuerst das Display überwunden werden. Abgesehen vom Arbeitsspeicher war der iMac damit plötzlich nicht mehr "user serviceable".
imac_kabel.jpg
Natürlich kann die Festplatte weiterhin mit Mühe selbst getauscht werden - ein Prozedere, welches sich zwar nicht komfortabel gestaltet, aber außerhalb der Garantiezeit auch ohne allzu versierte Fähigkeiten durchaus selbst durchführen lässt. Der 21,5" und 27" iMac erschwert den eigenhändigen Festplattentausch laut MacBidouille aber zusätzlich, denn in den neuen Modellen wird die Festplattentemperatur nicht mehr über den aufgeklebten Temperatursensor sondern direkt per RS-232-Schnittstelle erhoben. Dies dürfte zwar genauere Werte liefern, aber die verschiedenen Festplattenhersteller verwenden jeweils einen eigenen Stecker und im iMac tummelt sich (momentan) nach dem Zufallsprinzip entweder eine Platte von Seagate, Hitachi oder Western Digital. Beim Wechsel muss also unbedingt zu einer Platte desselben Herstellers gegriffen werden, denn ohne passende Steckerverbindung und das entsprechende Signal dreht der iMac die Lüfter durchgehend auf die lautstarke Maximalstufe. Alternativ wäre es möglich, die passende Steckverbindung in Eigenregie bei einem Händler aufzutreiben oder selbst zu konstruieren - letzteres dürfte aber versierteren Bastlern vorbehalten bleiben.

Update 8.11.09 19:25 Uhr: In den Kommentaren werden Zweifel laut, dass RS-232 zum Einsatz kommt und im Macrumors-Forum berichtet jemand, er hätte -nach dem Einbau einer SSD in einem 21,5" iMac- durch das Kurzschließen der Steckerverbindung die Lüfter wieder in den Normalbetrieb gezwungen. Was auch immer es mit der Steckverbindung auf sich haben mag - der Festplattentausch im neuen iMac ist zweifellos einen weiteren Tick unpraktischer geworden. (Danke, Christian und teha!)

Posted by Leo at 14:49 | Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
https://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451c7b569e20120a6b11969970c

Listed below are links to weblogs that reference Neuer 21,5" und 27" iMac: Tausch der Festplatte (noch) komplizierter [Update]: