« blackra1n RC3: Jailbreak und Unlock für iPhone OS 3.1.2 [Update: Tethering] | Start | Apple: Mehr als 100.000 Apps im App Store »

4.11.2009

Safari auf dem iPhone: M-JPEG kann zu verstecktem Datenverbrauch führen

mjpeg_safari.jpg
MobileSafari zählt zu den wenigen Apple-Apps, die auf dem iPhone auch ungeöffnet im Hintergrund weiterlaufen. Seit iPhone OS 3.x ist es dadurch beispielsweise möglich, eine MP3-Datei anzuhören und dennoch Safari per Home-Button zu "beenden" und in andere Apps zu wechseln während der Ton weiterläuft. Dies funktioniert allerdings nur mit von QuickTime unterstützten Audioformaten, ein H.264-Videostream wird dahingegen beendet, sobald Safari nicht mehr aktiv im Vordergrund läuft. Ausnahme ist allerdings der Video-Codec Motion JPEG, wie apple.spot.ee entdeckte, der häufig von Webcams eingesetzt wird. Betrachtet man mit MobileSafari nun eine dieser Webcams und verlässt Safari ohne die Seite zu schließen, dann läuft das MJPEG im Hintergrund fröhlich weiter und verbraucht -für den Nutzer völlig unersichtlich- erhebliche Datenmengen (testen lässt sich dies beispielsweise mit http://www.superkinod.ee/webcam/). Für Besitzer eines Complete 60 oder XS-Vertrages, die im UMTS-Netz eine entsprechende Seite besuchen, schlägt sich dies schmerzhaft auf der nächsten Rechnung nieder, denn je nach MJPEG können dabei innerhalb von einer Stunde weit über 500 Megabyte an Daten verbraucht werden - einziger spärlicher Hinweis wäre das ungewohnt schnelle Leerlaufen des Akkus. Doch auch Besitzer teurerer Complete-Verträge können damit ihr monatliches Datenvolumen in Windeseile durchbrennen und geraten umgehend in die Geschwindigkeitsdrosselung. Um dies zu vermeiden gibt es derzeit nur einen Weg: Geöffnete Seiten müssen vor dem Verlassen von Safari jeweils geschlossen werden (oder Safari müsste nach jeder Nutzung zwangsbeendet werden). (Danke, Sören!)

Posted by Leo at 11:05 | Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
https://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451c7b569e20120a652202c970b

Listed below are links to weblogs that reference Safari auf dem iPhone: M-JPEG kann zu verstecktem Datenverbrauch führen: