« 1. März 2009 - 7. März 2009 | Start | 15. März 2009 - 21. März 2009 »

11.03.2009

Apple Store offline [Update]

Apple Store offline
Unerwartet am heutigen Mittwoch, doch zur üblichen Zeit: Der Apple Store ist aktuell weltweit nicht zu erreichen - ob tatsächlich neue Produkte anstehen, wird sich in den nächsten Stunden zeigen. Mehr Speicher für den iPod shuffle oder das iPhone vielleicht? (Danke, Sven!)
Update 13:15 Uhr: Angeblich steht ein neuer 4GB iPod shuffle in Schwarz und Silber an mit einem neuen/anderen Dock-Sync-Kabel, so Mr.X., der bereits die Artikelnummern zu den Desktop-Macs vergangene Woche vorab kannte, im MacRumors-Forum.

Posted by Leo at 11:44 | Permalink | Kommentare (28) | TrackBack (0)

Sammelsurium: Reuters bekräftigt Apples 10"-Touchscreen-Bestellung, App Store-Drama um Tweetie, Pre-Trashtalk, seltsame iTunes-Gutscheincode-Hacks, etc.

Nach Commercial Times und Dow Jones Newswires fährt nun sogar Reuters eine eigene Quelle auf, die Apples 10"-Touchscreen-Bestellung bei Wintek "bestätigt". Die Auslieferung des 10-Zoll-Touchscreens ist auch dieser Information nach für das dritte Quartal 2009 gedacht, allerdings wusste die Quelle ebenfalls nicht, wie das damit versehene finale Produkt letztendlich aussieht - so darf fröhlich weitergeraten werden, ob die Reise in Richtung Mini-Notebook oder doch eher Maxi-iPod touch verläuft.
--

fuckitlist.jpg
Kurzes App Store-Drama und absurder Höhepunkt der jüngsten App Store-Ablehnungen: Version 1.3 des Twitter-Clients Tweetie wurde 'rejected', da einer der App Store-Kontrolleure das Wort 'Fuck' entdeckte und damit die Applikation als anstößig zurückwies. Immerhin wurde dem Tweetie-Entwickler ein Screenshot (siehe oben) mit der beanstandeten Passage zugeschickt, der unmissverständlich zeigt, dass #FuckItList zufällig zu dem Zeitpunkt der App-Kontrolle in den Twitter-Trends auftauchte. Nun speisen sich die Trends ausschließlich aus den allgemeinen Schreibattacken sämtlicher Twitter-Nutzer und entziehen sich der Kontrolle des Entwicklers - ein (dummer) Fehler eines wohl mit Twitter-Unkenntnis versehenen App Store-Kontrolleurs also, der die willkürliche Dämlichkeit der App Store-Zulassungprozedur (zumal für ein Update) erneut extrem deutlich vorführt. Einige Stunden später wurde Tweetie 1.3 schließlich doch in den App Store gelassen - ob Apple selbst auf die Unsinnigkeit der Ablehnung kam, auf die kommentierte App-Neueinreichung des Entwicklers reagierte, oder sich der schnell verbreitenden Empörung beugte wird wohl für immer ungeklärt bleiben.
--

Drama auch bei Palm: Investor Roger McNamee 'trashtalkt' das iPhone in einem Bloomberg-Interview - eine wenig erwähnenswerte Angelegenheit, wenn nicht Palm dessen wilde Aussagen kurze Zeit später in einer hochoffiziellen Stellungnahme an die US-Börsenaufsicht zurückgenommen hätte: «The statement in the second paragraph of the article that “not one” person who bought an Apple, Inc. iPhone on the first shipment date “will still be using an iPhone a month” after the two-year anniversary of that day is an exaggerated prediction of consumer behavior pattern and is withdrawn.»
--

Seltsame Geschichte aus China: Dort verkaufen laut Outdustry chinesische Händler Gutscheincodes für den iTunes Store zu lächerlichen Preisen - so soll ein $200 iTunes-Gutscheincode für 2,60 US-Doller zu haben sein. Woher die Codes stammen, bleibt allerdings schwammig - einer der Händler erwähnt "key-generators", mit denen "chinesische Hacker" die Codes angeblich selbst erstellen. Ebensogut könnte es sich aber um eine viel simplere Angelegenheit handeln: Mit geklauten Kreditkartendaten erworbene Gutscheine, die für einen Spottpreis weiterverhehlt werden.
--

saf_geladen.jpg
Yoda ist neuerdings Chef von Apples Text-Team. Danke für den Screenshot, Flo!
--

iWork '09-Dokumente sind nicht nur mit iWork '08 inkompatibel, auch auf iPhone oder iPod touch können diese zu Problemen führen und sogar MobileMail zum Absturz bringen, wie Apple in einem Supportdokument erwähnt. Vorerst sollten entsprechende Dokumente also entweder als PDF oder als iWork '08-Dokument gespeichert werden, wenn diese möglicherweise an einen Empfänger mit iPhone geraten.
--

Im Macrumors-Forum versammeln sich Geekbench-Benchmarks zum Nehalem-Mac Pro.
--

kostenlose_apple.jpg
Mmmh, kostenlose Apple. (via @ukroell)
--

Der Jailbreak des 2G iPod touch ist nun auch ohne wiederholtes Tethering möglich, allerdings derzeit nur in roher Fassung und noch nicht auf dem einfachen Weg per QuickPwn oder PwnageTool.
--

KickingTires wirft einen ausführlichen Blick auf Xroads G-Map, die erste Turn-by-Turn-Navigation, die im App Store landete. Karten bzw. eine eigene Version für Europa sollen laut Entwickler wohl bis Ende März veröffentlicht werden.
--

notdefined.png
Danke, @arepty!
--

Steven Frank veröffentlichte WebDesktop als Open Source. WebDesktop blendet eine sich in Intervallen aktualisierende Webseite transparent über dem Desktop ein.

Posted by Leo at 10:31 | Permalink | Kommentare (9) | TrackBack (0)

10.03.2009

10"-Display für Apples Touchscreen-Netbook?

Das gestrige Apple-Touchscreen-Netbook-Gerücht erhält erheblich mehr Gewicht durch zwei "mit der Angelegenheit vertraute Personen", die Dow Jones Newswires heute als Quelle(n) auffährt und die ebenfalls berichten, dass Apple die Produktion eines Netbooks mit Touchscreen für die zweite Jahreshälfte 2009 plant und dafür mit Wintek sowie Quanta zusammenarbeitet. Nach einer der Quellen (und das ist leider die einzig neue Information) dürfte das Gerät "wahrscheinlich" ein 9,7" oder 10"-Display erhalten - weitere Details zu Formfaktor und Spezifikationen bleiben völlig offen.

Posted by Leo at 11:28 | Permalink | Kommentare (25) | TrackBack (0)

Newton MessagePad 3000: iPhone-Prototyp im Video [Update]

Zu der eBay-Auktion mit zwei iPhone-Prototypen wurde inzwischen ein Video nachgereicht, dass das Test-OS mit der Vorserien-Modemfirmware 03.06.01_G im Einsatz zeigt. Beide iPhone-Modelle wurden Ende 2006 produziert, zeigen u.a. den bereits gesichteten Cheerios-Diagnosemodus und enthalten zudem unterhaltsame "Untertitel", die unter mancher Testroutine auftauchen: "Skank is the new black", "Nine parts perspiration", "Say hello to the Newton MessagePad 3000" und "Skankphone". (via iFun.de/iPhone)

Update 21:45 Uhr: Die Auktion wurde inzwischen auf Apples Verlangen hin entfernt, das Video gibt es aber weiterhin aus neuer Quelle (Danke, Mike!)

Posted by Leo at 09:55 | Permalink | Kommentare (14) | TrackBack (0)

9.03.2009

Bericht: Wintek liefert Touch-Panels für Apples Netbook

Nach einem Bericht der Commercial Times wird Wintek "Touch-Panels" für Apples "neues Netbook" herstellen, welches wiederum angeblich Quanta fertigt und ab dem dritten Quartal 2009 ausliefert, so die Übersetzung und Interpretation des chinesischsprachigen Artikels durch die DigiTimes. DigiTimes bzw. Commercial Times verfügten bislang zwar oft über gute Quellen bei fernöstlichen Zulieferern und der iPod touch-Touchscreen-Zulieferer Wintek könnte zweifellos mit Apple an neuen Produkten feilen - das daraus allerdings letztendlich ausgerechnet ein Netbook mit Touchscreen wird, bleibt fraglich.
Seit Monaten bekräftigt Apple auf die Frage nach einem Netbook, man habe "Ideen" für diese Gerätekategorie - dabei bleibt unwahrscheinlich, dass sich die Firma ans untere Netbook-Preisende begeben will. «We don't know how to make a $500 computer that's not a piece of junk and our DNA will not let us ship that», so Steve Jobs im vergangenen Oktober.

Posted by Leo at 13:46 | Permalink | Kommentare (40) | TrackBack (1)

8.03.2009

Screenshot: QuickTime X in 10.6 Build 10A286 [Update]

quicktimex.jpg
Ein erster Screenshot der neuen Oberfläche des QuickTime-Player X aus der jüngsten Snow Leopard-Entwicklerversion zeigt, dass diese stark an die aus dem aktuellen QT-Vollbildmodus bekannten Steuerelementen angelehnt sein dürfte. Obiger Screenshot stammt von Macfeber, AppleInsider bietet zudem ein weiteres "Mockup", welches das Interface zum Film-Beschneiden darstellt. Im neuesten Build von 10.6 scheint außerdem erstmals CoreLocation durch - die Zeitzonen-Weltkarte demonstriert mit der aus Google Maps (iPhoneversion) vertrauten Stecknadel den eigenen Aufenthaltsort.
Update 10.03.09 9:30 Uhr: iPodizados.com zeigt die Exportdialoge und einen (spanisch besprochenen) Screencast von QuickTime Player 10.0.

Posted by Leo at 09:09 | Permalink | Kommentare (29) | TrackBack (0)