« 13. September 2009 - 19. September 2009 | Start | 27. September 2009 - 3. Oktober 2009 »

22.09.2009

Sammelsurium: FCC-Regeln für ein offenes Internet, Lokalisierungsfehler, Pantone, Firmenvideo, etc.

FCC Chairman Julius Genachowski verkündete gestern die geplanten Regeln der US-Telekommunikationsaufsicht für ein offenes Internet. Zu den zwei neuen Vorgaben zählt das "Principle of non-discrimination", das sicherstellen soll, dass auch solche Anwendungen ins/ans Netz gelassen werden müssen, die mit dem Angebot eines Providers konkurrieren (bspw. Skype). Da die Regeln erstmals auch für die US-Mobilfunknetze gelten sollen, kommt entsprechender Gegenwind bereits von AT&T und Verizon, die Angst um Geschäftsmodell sowie Netzstabilität haben und sich gegen die staatlichen Vorgaben sträuben. Inwiefern die neuen Regeln der FCC im Detail umgesetzt werden, wird sich im kommenden Jahr zeigen. (Danke, Michael!)
--

mausbook.jpg
Aus einem cleveren Firmenpräsentationsvideo. (Danke für den Screenshot, Christoph!)
--

Kirk McElhearn erklärt die neuen 'intelligenten Wiedergabelisten' in iTunes 9, die sich nun ordentlich mit verschachtelten Bedingungen versehen lassen.
--

Zwei wunderbare Lokalisierungsfehler:
relig_musik.jpg
fscklog-Leser Christian (Danke für den Screenshot!) wurde vom iTunes Store unmittelbar nach dem Erscheinen von iTunes 9 mit "Hallo Religiöse Musik!" begrüßt (Bug inzwischen "leider" beseitigt).

building.jpg
Und aus einem 'Building' des Dienste-Menüs werden in der deutschen Fassung von 10.6 kurzerhand 'Gebäude'. (Danke für den Screenshot, Mark!)
--

Zwei sehr ausführliche Artikel bei iLounge.com zum Backup und Transferieren von iTunes-Bibliotheken.
--

pantone_iphone.jpg
Auch Pantone schaffte es inzwischen aufs iPhone und bietet den mobilen Zugriff auf die Pantone-Farbpaletten. Zudem lassen sich beispielsweise aus mit dem iPhone geschossenen Fotos die Farben extrahieren und mit "entsprechenden Pantone-Farben abgleichen". 8 Euro, iTunes-Affiliate-Link, nicht getestet.
--

Sieben Funktionen in Mail.app, die gerne übersehen werden.
--

Der Safe Mode unterbindet in 10.6 den Zugriff auf File Sharing - auf Time Capsule-Laufwerke lässt sich dann beispielsweise nicht mehr zugreifen.
--

Secrets, die Systemeinstellung für versteckte Optionen in Mac OS X ist in Version 1.0.6 für Snow Leopard angepasst worden.
--

SMARTReporter (mehr darüber hier im fscklog) bietet in Version 2.4.0 64-bit-Unterstützung (startet allerdings in 32-bit, muss also im Finder manuell im Info-Fenster enthakt werden).

Posted by Leo at 16:38 | Permalink | Kommentare (7) | TrackBack (0)

Flip4Mac WMV jubelt Microsofts Silverlight-Plugin unter

flip4mac_silverlight.jpg
Durch Flip4Mac erhalten Mac-Nutzer die Möglichkeit, WMV-Dateien direkt in QuickTime abzuspielen oder im Browser anzusehen. Seit Microsoft 2006 den gruseligen Windows Media Player für Mac OS X einstellte, bietet das Unternehmen die von Telestream entwickelte Software als kostenlose WMV-Abspiellösung für den Mac an. Seit kurzem gibt es eine Beta (2.3.0.7) mit Snow Leopard-Unterstützung, die vor einigen Tagen von Version 2.3.0.11 abgelöst wurde. Diese installiert plötzlich und ungefragt neben der QuickTime-Komponente und dem WMV-Browser-Plugin auch Microsofts Silverlight - eine Änderung, die in den Release Notes mit keinem Wort erwähnt wird und die nur bei genauer Lektüre des Installer-Willkommenstextes oder der EULAs zu sehen ist, ebenso wie bei einer angepassten Installation. Es stellt damit eine unfeine Taktik dar, 10.6-Nutzern das bislang mit wenig Beachtung beschenkte Silverlight-Plugin unterzujubeln.
silverlight_custom.jpg
Bei einer frischen Flip4Mac-Installation lässt es sich unter 'Anpassen' abwählen. Falls Flip4Mac 2.3.0.11 bereits installiert wurde, findet sich das Plugin unter Library/Internet Plug-Ins sowie ein weiterer Ordner unter /Library/Application Support/Microsoft, die beide getrost in den Müll befördert werden können. (via MacMacken)

Posted by Leo at 12:31 | Permalink | Kommentare (53) | TrackBack (0)

NearestWiki für das iPhone 3GS: Ortsbezogene Wikipedia-Artikel als Realitätserweiterung [Update]

nearestwiki_ar.jpg
Mit NearestWiki (iTunes-Affiliate-Link) taucht eine der ersten Augmented Reality-Anwendungen im App Store auf: Diese zeigt dem Blickwinkel der iPhone 3GS-Kamera entsprechend die Wikipedia-Artikel zu Orten der eigenen Umgebung an. Wird das iPhone 3GS in die Horizontale gebracht, wechselt die Live-Ansicht zur stecknadelbelegten Karte, die sich ebenfalls per Kompass ausrichtet. Dies läuft in den Übergängen noch etwas wacklig und das (erste) Laden der Artikel erfordert (ein wenig) Geduld, doch insgesamt ist NearestWiki bereits sehr beeindruckend und funktioniert gut.
Weiter entfernte Orte oder Objekte, die nach oben hin in der Live-Anzeige "gestapelt" werden, lassen sich durch Bewegen des Fingers auf dem Bildschirm einsehen - das Antippen eines der gezeigten Orte führt zum zugehörigen Artikel. In den Einstellungen kann die Sprache der Wikipedia-Artikel gewählt, die maximale Entfernung der angezeigten Orte eingestellt und zwischen Kilometern und Meilen gewechselt werden.
NearestWiki setzt ein iPhone 3GS sowie iPhone OS 3.1 voraus und kostet 1,60 Euro: iTunes-Affiliate-Link. (via iPhoneblog)

Update 15:50 Uhr

Video von Benm.at. (Danke, Michael!)

Posted by Leo at 10:31 | Permalink | Kommentare (11) | TrackBack (0)

Mehr Apps per Ad: Neue iPhone-Werbespots (Videos)

Apple erhöht die App-Dichte pro iPhone-Werbespot und verdoppelt die Menge der gezeigten Anwendungen auf sechs - zudem wird betont, dass über 75.000 Apps im App Store zu finden sind. Oben zu sehen ist 'Dine', 'Nature' und 'Pass' folgen im Anschluss.

Die gezeigten Apps, feinsäuberlich aufgeführt von Macrumors, manche der Anwendungen sind nicht im deutschen iTunes Store vertreten:

TripCase: iTunes-Affiliate-Link
New York Subway 09: iTunes-Affiliate-Link
Epicurious Recipes & Shopping List : iTunes-Affiliate-Link
Zagat To Go '09: iTunes-Affiliate-Link
Quickoffice Mobile Office Suite: iTunes-Affiliate-Link
Gap StyleMixer: iTunes-Affiliate-Link (nicht im deutschen Store)

iXpenseIt: iTunes-Affiliate-Link
DailyFinance: iTunes-Affiliate-Link
GuitarToolkit: iTunes-Affiliate-Link
Lonely Planet Mandarin Phrasebook: iTunes-Affiliate-Link
iBird Explorer Plus: iTunes-Affiliate-Link
Pizza Hut: iTunes-Affiliate-Link (nicht im deutschen Store)

Fandango: iTunes-Affiliate-Link (nicht im deutschen Store)
G-Park: iTunes-Affiliate-Link
VocabWiz College Vocabulary: iTunes-Affiliate-Link
365 Crosswords: iTunes-Affiliate-Link
Classics: iTunes-Affiliate-Link
ABC Animals: iTunes-Affiliate-Link

Posted by Leo at 09:23 | Permalink | Kommentare (2) | TrackBack (0)