« 27. September 2009 - 3. Oktober 2009 | Start | 11. Oktober 2009 - 17. Oktober 2009 »

5.10.2009

Sammelsurium: Tablet fürs Klo, Flash für alle außer iPhone, Werbung in Maps-App, Schwachstelle in Mail, Psystar Certified, etc.

Seit 2003 soll Apple nach Informationen der New York Times bereits an einem Tablet feilen, einst noch mit einem PowerPC-Prozessor versehen:
«“It couldn’t be built. The battery life wasn’t long enough, the graphics performance was not enough to do anything and the components themselves cost more than $500,” said Joshua A. Strickland, a former Apple engineer whose name is on several of the company’s patents for multitouch technology. Another former Apple executive who was there at the time said the tablets kept getting shelved at Apple because Mr. Jobs, whose incisive critiques are often memorable, asked, in essence, what they were good for besides surfing the Web in the bathroom.» Die Frage stellt sich natürlich bis zum heutigen Tage.
--

Seit knapp einem Jahr ist bekannt, dass Adobe den Flash-Player auch für ARM-Prozessoren optimiert und für mobile Plattformen anpassen will. Heute gab das Unternehmen bekannt, dass eine Entwickler-Beta des Flash-Player 10.1 für Windows, Mac OS X, Linux sowie Palms webOS und Windows Mobile noch im laufenden Jahr veröffentlicht werden soll. Eine Beta für Android und Symbian folgt angeblich Anfang 2010. Adobe und RIM werden außerdem zusammen daran arbeiten, den Flash-Player auf den BlackBerry zu bringen. Damit sind alle gewichtigen mobilen Smartphone-Plattformen versorgt mit Ausnahme des iPhone OS.
Im Frühjahr 2008 bemängelte Steve Jobs das Fehlen eines brauchbaren Flash-Players für mobile Plattformen, seitdem war von Adobe immer wieder zu hören, dass man den Flash-Player auch für das iPhone anpasse und dafür mit Apple zusammenarbeite. Eine offizielle Ankündigung fehlt allerdings und von Apple gab es zu diesem Thema bislang noch keine Stellungnahme. (Danke, Mike!)
--

sponsoredlink_maps.jpg
In der Maps-App des iPhones tauchen nun "gesponsorte Links" auf, zumindest in den USA (z.B. bei der Suche nach 'Sushi New York'), wie searchengineland entdeckte.
sponsoredlinks.jpg
Apple kündigte diese "Ergänzung" der Maps-App als Teil von iPhone OS 3.1 im Rahmen der Rock-and-Roll-Veranstaltung an und dürfte daran mitverdienen - es kann also nicht die Rede davon sein, dass Google ohne Apples Wissen eigenmächtig Werbung in die App einschleust.
--

Auch wenn das "Anzeigen entfernter Bilder" in HTML-E-Mails deaktiviert ist, so werden laut Mike Cardwell doch entfernte Inhalte aufgerufen, sobald HTML 5-Tags in der E-Mail zum Einsatz kommen. Dies betrifft sowohl Mail.app unter Snow Leopard wie MobileMail unter iPhone OS 3.x. Das Einbinden von Bildern o.ä. ermöglichen es dem Sender, das Öffnen einer E-Mail festzustellen und ein Spammer erhält dadurch beispielsweise Rückmeldung über aktive E-Mail-Adressen. Wer das Anzeigen entfernter Bilder also gezielt deaktiviert hat, sollte sich bewusst sein, dass dies derzeit relativ einfach ausgetrickst werden kann.
--

Der jüngste Scherz von Psystar: "Psystar will begin certifying manufacturer's hardware to allow the licensing of Psystar's new virtualization technology, effectively making their systems Mac OS X compatible. Psystar's virtualization technology, specifically engineered for Snow Leopard, allows for seamless operation of the Mac OS on generic Intel Hardware and would be offered on all Psystar Certified machines."
--

Das Automata iPhone Dock. (via iPhoneblog.de und Danke, Micha!)
--

breakout_simpsons.jpg
Gesichtet in The Simpsons S21E02. (Danke @matrixagent!)
--

woolworthslogo.jpg
Das Logo, das sich der größte australische Retailer Woolworths (keine Verbindung zu Woolworth) schützen lassen will, rief Apples Anwälte auf den Plan, die die australischen Trademark-Hüter davon überzeugen wollen, dieses nicht mit einem Eintrag zu würdigen, da es dem Apple-Logo angeblich zu nahe kommt.

Posted by Leo at 18:45 | Permalink | Kommentare (25) | TrackBack (0)

Gruber: Kommende iMacs ohne Blu-ray

John Gruber, der regelmäßig treffsichere Vorabinformationen zu unveröffentlichten Apple-Produkten liefert, bekräftigt das Heranrollen eines "völlig neuen" iMacs, eines "völlig neuen" Plastik-MacBooks sowie eine Beschleunigung und Preissenkung des Mac mini. Bislang war zu hören, dass die neuen "ultradünnen" iMacs auch ein Blu-ray-Laufwerk erhalten könnten, dies dürfte laut Gruber jedoch nicht der Fall sein: "The old word on the street was that it was in; new word is that it’s out. Hope you like the iTunes Store if you like HD movies."

Posted by Leo at 17:11 | Permalink | Kommentare (28) | TrackBack (0)

flickr-iPhone-App im deutschen App Store

flickrapp_iphone.jpg
Die sehr schicke, wenn auch leicht absturzfreudige flickr-iPhone-App erschien nun auch im deutschen App Store (iTunes-Link). Zwar ist flickrs mobile Seite für das iPhone bereits hervorragend, doch die kostenlose App bleibt einen Blick wert, zumal der direkte Foto-Upload mit schneller Tag-Vergabe möglich ist. Allerdings kürzt auch die flickr-App ärgerlicherweise die EXIF-Daten heraus und klebt, wenn gewünscht, jeweils die GPS-Daten des aktuellen Aufenthaltsorts an das Foto (anstatt eben die im Foto eingebetteten Daten sinnigerweise zu übernehmen). (Danke, Laurids!)

Posted by Leo at 13:46 | Permalink | Kommentare (2) | TrackBack (0)

Konzept: Exposé für das iPhone OS (Video)

Schick sieht das Konzept sicher aus, aber ob eine Homescreen-Übersicht im Stil von Exposé bei etlichen Homescreens immer noch übersichtlich wäre, sei dahingestellt. Im vergangenen Februar war von einem Projekt namens TapSB zu hören, das bis zu sechs Homescreens nebeneinander darstellen und über Cydia veröffentlicht werden sollte, allerdings offenbar nie erschien. (Danke, Bernd!)

Posted by Leo at 13:37 | Permalink | Kommentare (7) | TrackBack (0)