« iPad-Event: Mitschnitt steht als Stream bereit [Update] | Start | Micro-SIM im UMTS-iPad: Bei deutschen Netzbetreibern (vorerst) nicht zu finden [Update_2] »

28.01.2010

Apple erlaubt VoIP über UMTS in iPhone-Apps [Update]

3g_icall.png
Der Anbieter einer VoIP-iPhone-App erklärt per Pressemitteilung, dass Apple in der geänderten Entwicklervereinbarung (wie im Oktober angekündigt) nun auch VoIP-Verbindungen über das Mobilfunknetz gestattet. Die iCall genannte App des Anbieters unterstützt dies bereits (scheint aber unabhängig davon rein auf US-Nutzer ausgelegt zu sein) und damit sollten eigentlich auch entsprechende Updates für die iPhone-Apps von Skype und Konsorten in absehbarer Zeit folgen. Mit Ausnahme von O2 wird VoIP über die Mobilfunkverbindung hierzulande meist nur gegen Aufpreis zugelassen - so bieten T-Mobile und Vodafone jeweils eigene Pakete zum Zubuchen. Ob die VoIP-Verbindungen auch technisch durch die Netzbetreiber blockiert werden, wie z.B. T-Mobile ankündigte, wird sich dabei zeigen müssen. Zwar wird das iPad nach bisheriger Angabe nicht über das GSM-Netz telefonieren können (der iPad-Simulator deutet allerdings vage in die gegenteilige Richtung), Telefonate über VoIP sollten allerdings grundsätzlich möglich sein. Ein Mikrofon ist im iPad vertreten, ob zudem Kompatibilität zu Apples Kopfhörern mit Mikro und Fernbedienung besteht, ist noch unbekannt.

Update 23:15 Uhr:
Auch mit fring (iTunes-Link) ist nun angeblich VoIP über UMTS möglich.

Posted by Leo at 10:20 | Permalink

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
https://www.typepad.com/services/trackback/6a00d83451c7b569e20120a81c02e5970b

Listed below are links to weblogs that reference Apple erlaubt VoIP über UMTS in iPhone-Apps [Update]: